Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK 600 Gierrate zu gering

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
rmg



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: HK 600 Gierrate zu gering   Mo 04 Jul 2011, 21:08

Hallo zusammen,

habe seit Ostern einen HK600 am Start.
Mittlerweile zwei ungewollte Autorotationslandungen wegen Motorschaden hinter mir.

Ich bin soweit mit dem Heli zufrieden, allerdings komme ich nur auf eine Gierrate von ca.1 Umdrehung/sec bei Windstille.
Das ist mir zu wenig ich wollte mindestens 2 U/s haben, damit mir bei einem stall turn nicht immer gleich das Herz unter der Grasnarbe verschwindet. Wer kann helfen.

Hier meine Teile:

Startvariante
6S 5.3 bis 8Ah 35C
T600-1400 14T
K-Force 150
Regleröffnung ~ 70% bei 2.000 Kopfdrehzahl

Grund für die Motordefekte war der T600-1400 selbst. Offenbar sind die unteren Motorlager einem flottem Rundflugstil und ein paar zackigen Wendungen nicht gewachsen. Letztendlich ist so ein hochdrehender Motor ja ein Super Kreisel.
Mit ca. +20% bei Vollpitch waren auch keine größen Einbrüche zu hören. War damit recht gut zu fliegen.
Leider haben in der Konstellation die Lager nur 5 und 7 Flüge gehalten. Beim letzen Mal ist der Motor auch glatt abgeraucht.

Alternativ habe ich SCORPION angeschaut und die schreiben gleich mit rein, dass die besagten Lager häufig geölt werden sollen. Dies gälte auch für 3D-Flugmodelle. Das bei dem Preis. Öl gleich mit auf der gleichen Seite!

Hat mich nicht begeistert. Habe nun T600-1100 und T600-880 gekauft.
T600-1100 mit 16T hält nun schon seit mehr als 30 Flügen
Regleröffnung ~ 85% bei 2.000 Kopfdrehzahl, Gaskurve +10% bei Vollpitch

Bin soweit zufrieden, bis auf men Eingangsthema. Er geirt zu langsam. Habe jetzt noch 105er Heckblätter von HK draufgeschraubt. Gierrate ist nicht besser geworden, allerdings darf jetzt auch schon Wind drauf drücken.

Wer kann helfen?
Besten Dank
RMG

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Mo 04 Jul 2011, 21:59

Du fliegst sicher mit dem Heckgyro im HH-Modus. Damit gibst du senderseitig dem Gyro eine Drehrate vor, und genau dort sollte der Fehler zu finden sein. Eventuell hast du im Dual-Rate Menü des Senders den Heckrotor begrenzt? Damit hättest du dann auch die mögliche Drehrate begrenzt.


Zuletzt von Schorch am Di 05 Jul 2011, 09:03 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Di 05 Jul 2011, 05:58

Servus,

bei all deiner Beschreibung hätte es mich noch interessiert, welche Kombination von Heckservo und Gyro Du am 600er fliegst?

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
rmg



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Di 05 Jul 2011, 17:10

Danke für Eure Tipps,

also ich fliege im Rate -Modus und kann mit der Fernsteuerung bis Anschalg nach links und rechts. Die Begerenzung ist im Gyro eingestellt. Dualrate habe ich so eingestellt, dass die Knüppelbewegung etwas über der Begrenzung endet.

TS 3x S3152
Gyro ist ein GP780
Heckservo ist 661DMG+HS

alle zusammen digital angesteuert.

Leider kann ich im Flug nicht sehen, ob das Heckservo die Arbeit überhaupt stemmen kann. (:-(

Gruß rmg
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Di 05 Jul 2011, 18:21

Beim 600er und 2000 Umdrehungen am Rotorkopf sollte das Heck schon recht gut herum kommen, auch im Rate Modus. Läuft die Heckschiebehülse im Stand wirklich fast bis Anschlag? Trenn den Motor vom Regler und probier, ob das in den Flugphasen auch so ist, eventuell ist da ein Fehler drin. Oder deine Heckrotorblätter sind weich und geben zu sehr nach, kann dir für flotte Drehraten und gutes Ansprechverhalten die KBDD empfehlen.

Dein Heckservo kenne ich leider nicht, da kann ich nix zu sagen...
Nach oben Nach unten
rmg



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Di 05 Jul 2011, 21:46

Danke Schorch,

das Du dich der Sache mit annimmst.
War eben noch mal fliegen. Heute bestens geeignetes Wetter da windstill.
Es ist noch schlimmer als dargestellt. Mit dem Drehmoment schafft er unabhängig von der Spannungslage ca. 1U/s. Entgegen dem Drehmoment nur eine halbe U/s.
Die Heckblätter waren ursprünglich die originalen aus Plaste. Die habe ich ersetzt durch die Carbon 105mm von HK. Die sind recht schmal.
Subjektiv ist da kein Unterschied feststellbar gewesen.
Die Drehzahl bricht nicht hörbar ein und Höhe verliert er bei Piros auch nicht.

Heckservo [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Heckblätter [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Was noch sein könnte:
- Heckservo zu schwach
- Gestänge muss entgegen dem Drehmoment drücken, vermutlich biegt sich das bei Belastung durch

Ich werde morgen mal den Kopf abbauen und dann nur alleine den Heckrotor mal mit verschiedenen Drehzahlen testen.

Gruß
rmg
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Mi 06 Jul 2011, 06:26

Versuch mal einen anderen Weg.
Nimm im Sender alle Wegbegrenzungen, Dual-Rates, Expo etc. auf den Kanälen 4 + 5 raus (Gyrosens + Heckservo).
Hier darfst Du beim GP 780 überhaupt nicht begrenzen, wenn du Einstellungen am Gyro vornimmst.
Stelle anschließend deinen GP780 nochmals neu ein
Punkt 1 Impulsfrequenz 1520us > Anzeige grün
Punkt 2 AS / DS > DS Anzeige grün
Punkt 3 NOR / REV sollte ja bereits stimmen
Punkt 4 Limit > hier ist es ganz wichtig, den Limiter ohne reduziert Einstellungen im Sender zu justieren! Es darf kein Mischer an sein, Trimmung auf 0 bzw. neutral und kein DR / EXPO!!
Punkt 5 Delay > hier auf große Hubschrauber stellen > Anzeige grün und danach den SET-Knopf gedrückt halten, dabei den Gierknüppel Stück für Stück bewegen, bis die Anzeige blinkt und dann ist Delay auf 0.
Jetzt müsste der Gyro die Drehrate von 500°/sec. lt. Einstellung bringen.
Die Drehrate des Helis sollte sich danach wesentlich steigern.
Versuch mal diese Methode.

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
rmg



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Mi 06 Jul 2011, 08:26

Hallo Heli-Player,

das Einstellen ist leichter gemacht als das Schrauben. Also versuche ich erst mal den Gyro zu bearbeiten.
Unabhängig davon erscheint mir die Anlenkung des Heckrotorpitch mit dem dünnen Draht als unzureichend.
Ich habe mal die Blätter festgehalten und vorsichtig am Heckservo gedreht. Dabei hat sich die Stange wellenförmig durchgebogen.
Im unbelasteten Zustand ist die gerade.
Vielleicht kann mal jemand seine Erfahrung zur Stabilität Kund tun.

Besten Dank
rmg
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Mi 06 Jul 2011, 12:24

Hm, schau mal ob der Umlenkhebel auch schön leichtgängig ist, der sollte nicht klemmen oder "bremsen". Auch die Heckpitchbrücke muss leichtfüßig flutschen...bei meinem 600er ist der Bereich beim Aufbau mit etwas Nacharbeit verbunden, zwischenzeitlich ist das aber erledigt.
Auch ist mir mit der Heckschiebestange nichts bekannt und die biegt sich bei meinem Heli auch nicht durch Surprised .

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
rmg



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Mi 06 Jul 2011, 22:12

Hallo Heli-Player,

der Hinweis mit dem Gyro hat eine leichte Verbesserung gebracht. Die Limiteinstellungen habe ich neu gemacht. Jetzt schafft er gegen das Drehmoment schon ca. eine dreiviertel Runde und mit dem Drehmoment vielleicht 400°/s.
Nun kann ich stall turns links herum schon, ohne nervös zu werden, fliegen. Rechts herum ist eigentlich nicht zu gebrauchen.
Bei Fahrt Piros ist der Unterschied besonders deutlich, das liegt dann wahrscheinlich aber am Prinzip des Helis mit einem Rotor.

Ich habe mir spaßenshalber mal eine Demoversion von HeliX installiert. Dort gibts einen 600er als 6s. Wenn ich mit dem die gleichen Manöver fliege habe ich mindesten 600°/s. Das wär so mein Geschmack mit 30% Expo.
Ich habe heute mal noch die Kopfdrehzahl gemessen. Akkus ungefähr schon 5min im flotten Rundflug bei 80% Regleröffnung entladen und dann mit leicht neg. Pitch gemessen:
80% 1980U/s
100% 2230U/s
Das sollte doch so reichen.Oder?
Ich werde wohl bei Gelegenheit den Kopf mal abbauen und den Heckrotor stressen.
Das Ergebnis werde ich dann hier einstellen.

Das Heckgestänge ist 2mm dick und nach 17cm das erste mal und nach weiteren 21cm das zweite mal abgestützt. Sollte eigentlich ausreichn.
Vielleicht habe ich ja jemanden noch auf eine Idee damit gebracht.

Besten Dank bisher an alle. Wenn's so weitergeht mit euerer Hilfe, wird das Problem ja hoffentlich gefunden
Gruß rmg
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Do 07 Jul 2011, 07:54

ich kenne /bewusst/ deinen gyro nicht, aber wenn du den limiter zu sehr zudrehen musst, würde ich die anlenkung am servo weiter nach innen montieren. ich fliege den Rockamp GYRO ONE und habe fantastische Rollraten beim 540° Turn, die drehzahlen am Hauptrotor sind mit deinen identisch, und ich habe beim 540° Turn keinen höhenverlust . ich kann die rollrate für links und rechts proggen sodas ich sagen kann, nach beiden seiten die gleiche rollrate im turn, und die sind echt klasse, im vergleich zu den Thundertiger 550er oder 620er ist der HK600 ein echter wirbelwind, die Thundertiger sind da echte schlaffe TITTEN.


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Do 07 Jul 2011, 10:18

Hallo Tom,

freut mich zu hören, dass der HK600 in deinen Augen ein prima Heli ist. Aber dass der Gyro das Problem ist, kann ich mir nicht vorstelllen, da die Gierrate an meinen beiden 500er fantastisch ist. Klar, der GP 780 ist schon ein "besonderer" Kreisel, inwiefern der GP780 mit dem Heckservo harmoniert weiß ich nicht, da ich das Servo nicht kenne.
Die Daten sagen zumindest nichts Gegenteiliges, auch ist mir bekannt, dass der GP780 einfach manche Servos nicht mag bzw. verträgt, obwohl die Datenblätter was Anderes sagen. Warum, kann ich mir auch nicht erklären.
Wo man jetzt noch ansetzen könnte, ist für mich aus der Ferne schwer zu sagen, vielleicht mal ein Servo ausprobieren, dass in der Liste vom GP780 steht, aber dass ist nur ein Schuss ins Blaue.
Grundvoraussetzung ist, dass die Mechanik einwandrei ist und leichtgängig läuft, aber davon gehe ich aus.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Do 07 Jul 2011, 10:33

auch ich bin davon ausgegangen das die mechanik ok ist. auch sage ich das ich den gyro nicht kenne Surprised ich habe nur mein setup mitgeteilt wobei ich klarstellen wollte, das es am heli nicht liegen kann. bei mir funzte das auch erst, als ich den mit anfangs auf 70% am limiter reduzierten weg auf 100% zurückproggte und den weg mechanisch am servo verkürzte. ( weiter innen) ich wollte keinesfalls den gyro irgendwie schlechtreden oder so, das problem sollte in seinem setup evtl. zu suchen sein, gegebenenfalls so wie bei mir oben beschrieben, und ferndiagnosen sind etwas schwer zu lokalisieren , deshalb sehe ich das als erfahrung an, welche mir zuteil wurde

grüssle
jocolor

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Do 07 Jul 2011, 10:37

Hab das schon verstanden Tom, ich weiß dass Du den Gyro nicht schlecht geredet hast! War eher laut gedacht, ob Dir vielleicht noch ne Option einfällt, aber mit Ferndiagnosen ist das halt so ne Sache, da gebe ich Dir recht.
Wird wohl letztlich noch auf die "try and error" Methode rauslaufen.

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
TripplexM1



Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 15.12.10
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Do 07 Jul 2011, 12:03

Die Drehrate stellt man in der Funke ein,und zwar auf dem Kanal wo das Heckservo steckt.
Bei Futaba Kanal 4,welche Werte hast Du da stehen???
Einem HH Kreisel gibts Du ja im Prinzip nur die Drehrate über den Sender den Rest macht der Kreisel.
Nach oben Nach unten
http://www.hsvmodellflug.wavez.at
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Do 07 Jul 2011, 13:03

TripplexM1 schrieb:
Die Drehrate stellt man in der Funke ein,und zwar auf dem Kanal wo das Heckservo steckt.
Bei Futaba Kanal 4,welche Werte hast Du da stehen???
Einem HH Kreisel gibts Du ja im Prinzip nur die Drehrate über den Sender den Rest macht der Kreisel.

Da hast Du vollkommen recht, habe ich ihm aber bereits im 7. Posting geschrieben.
Bei Futaba kenn ich mich nicht aus, wie macht ihr dass da. Bei Hitec gibt man 100% ein, kein D/R, kein EXPO etc.....
Könnt ihr bei Futaba da Drehraten eingeben? Iss ja cool! Surprised

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
TripplexM1



Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 15.12.10
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Do 07 Jul 2011, 14:30

Das hat nichts mit dem Marke zu tun.
Das kann jede Graubner,Futaba Spektrum etc.
Wenn Du den Weg vom Heckservo veränderst dann verändert man die Drehrate.
Bei Futaba ist das eben der 4 kanal. Das ist bei jeder marke anders.
Du musst bei Dir schaun auf welchem kanal das Heckservo angeschlossen ist.
Nach oben Nach unten
http://www.hsvmodellflug.wavez.at
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Do 07 Jul 2011, 15:02

Ah, dann hab ich Dich missverstanden! pale

Klar bei meiner Hitec ist das Heckservo auf Kanal 4, HH-Modus / Sens auf Kanal 5 und da ich kein D/R draufgebe, EXPO eh nicht, hab ich bei 100% den vollen Knüppelweg.
Dieser mögliche Knüppelweg wird an das Servo weitergeleitet, also max. Vollanschlag und Knüppelweg = Drehrate.
Gebe ich hier D/R (Dual-Rate) 80%, verschenke ich 20% der möglichen Drehrate, oder nicht?

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
TripplexM1



Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 15.12.10
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Do 07 Jul 2011, 16:48

Genau.
Im Kreisel stellst Du den Servoweg ein, den der Kreisel zur verfügung hat.
Am besten wäre es möglichst nah an 100-100 ranzukommen.
Den wenn der Kreisel wenig Weg hat,kann er seine volle Performence nicht nützen.
Am Heckservo zb ein Loch weiter innen einhängen.

Falls Dir das Heck dann über den Knüppel zu heftig reagiert bei kleinen bewegungen, einfach über EXPO reduzieren.
So bleibt dem Kreisel der volle weg und die Drehrate erhalten
Nach oben Nach unten
http://www.hsvmodellflug.wavez.at
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Do 07 Jul 2011, 18:16

Na mal schauen, ob dem Threaderöffner unser Wissensaustausch geholfen hat.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
rmg



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Do 07 Jul 2011, 21:32

Hallo zusammen,

großes Lob an alle die sich meiner angenommen haben. Problem gelöst. Große Dummheit beim proggen.
HK600 ist nun besten mit gut 3 U/s am gieren. Fliegt wie gewünscht.
Im Einzelnen:
Habe den Gyro kontrolliert, Einstellungen waren bis auf die Limits ok. Limits waren ungefähr noch 1mm vom Endanschlag entfernt. Habe, wie in den Beispielen sehr gut beschrieben, auch dieser Quentchen noch herausgepresst und ja schon gestern von einer leichten Besserung gesprochen.

Nun die Dummheit.
Aus unerklärlichem Grund habe ich direkt nach dem proggen des Gyros die Endanschläge zusätzlich mit DualRate noch mal begrenzt. Da lag dann das Problem. DualRate stand dann bei 65% bzw. 45%.
Nun alles auf 100% und siehe da, er dreht wie die wilde S.. . Nun Knieeschlottern weil zu schnell. Das war dann aber mit einer kurzen Zwischenlandung schnell angepasst. DualRate habe ich nun bei 70% bzw. 75%. Jetzt liegen ~2U/s an und die stall turn gehen beidseitig wie geschmiert.

Also noch mal besten Dank. Wenn es eine virtuelle Runde Bier gäbe, dann würde ich die glatt ausgeben.

In dem Zusammenhang ist nun eine letzte Empfehlung von euch willkommen:
Soll ich wieder auf die 95mm Heckblätter zurückgehen oder die 105mm drauf lassen.

Gruß rmg
Nach oben Nach unten
TripplexM1



Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 15.12.10
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Do 07 Jul 2011, 22:06

Wenn Du mit den 105ern nicht den Boden umpflügst kann Du sie ruhig dranlassen.
Ansonsten lieber die 95mm,deine Lager werden es Dir danken
Nach oben Nach unten
http://www.hsvmodellflug.wavez.at
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Fr 08 Jul 2011, 06:18

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Freut mich, dass es Dir geholfen hat.

Und immer schön ne Handbreit Luft unter den Kufen, außer Du fliegst auf dem Rücken, dass wäre dann nicht so gut lol!

*virtuelles Bier - plopp - glugglugglug - ah -Danke*

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
TripplexM1



Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 15.12.10
Alter : 42

BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Fr 08 Jul 2011, 13:38

Auf dem Rücken musst Du drücken oder um die teile Bücken. Very Happy
Nach oben Nach unten
http://www.hsvmodellflug.wavez.at
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK 600 Gierrate zu gering   Heute um 05:00

Nach oben Nach unten
 
HK 600 Gierrate zu gering
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» YEP 45 - Gasgerade bei 85%, Drehzahl zu gering

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
Gehe zu: