Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Mystery 40A wird heiss!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Hoovernaut



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 25.05.11
Alter : 44
Ort : Tönisvorst

BeitragThema: Mystery 40A wird heiss!   Di 05 Jul 2011, 21:52

Hallo HK-Gemeinde!

Ich habe mir in der letzten Zeit einen HK450TT Pro aufgebaut.
Dazu habe ich folgenden Regler: Mystery 40A
In Verbindung mit folgendem Motor: Turnigy 450 H2218

Bei einem Probelauf vor einigen Wochen wo ich nur Empfänger, Regler und Motor angeschlossen hatte (lose auf einem Tisch->Fuktionstest) hatte ich schon festgestellt das der Regler nach ca. 10 Sekunden mit 1/4 Öffnung so heiß wurde das der Schrumpfschlauch an einer Stelle angeschmolzen ist.
Bei weiteren Einstellarbeiten am Heli ist mir aber nichts merh aufgefallen.

Heute war dann Jungfernflug. Alles hat auf Anhieb gepasst. Der Heli hebt ab, ich scwebe ca. 30 Sekunden vor mir her um zu testen ob alles so funktioniert wie es soll, da bricht die Leistung ein. Sofort abgesetzt. Nix passiert. Sofort das Infrarot-Thermo geholt und mal an den Regler gehalten. 100°C. Hab ihn eingepackt und bin meinen KDS geflogen.

Weiß einer woran das liegen kann? Habe an den (Werks-) Einstellungen am Regler nichts geändert. Kann das am Timing liegen? Der steht auf Auto.
Achso Ritzel ist ein 14er mit dem 3550kV Motor.

Für jeden Hinweis dankbar!

Gruß,
Hoovernaut
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Mi 06 Jul 2011, 06:42

Servus,

poste doch mal etwas mehr von deinem Setup, Regleröffnung in der Funke z. B.
Na und ein 14er Ritzel am 3550KV Motor ist schon etwas heftig, oder?
Wieviel Kopfdrehzahl hast DU ermittelt?

Bitte mehr input für uns..............

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Mi 06 Jul 2011, 07:07

denke auch, das mit dem 14er ritzel ist ein bischen übers ziel hinausgeschossen, ich würde ein 12er oder gar 11er ritzel nehmen... Smile

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Hoovernaut



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 25.05.11
Alter : 44
Ort : Tönisvorst

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Mi 06 Jul 2011, 07:49

Hallöchen,

Zur Regleröffnung: Es sollte erstmal ein Probelauf sein, daher kein Govener. Ich habe eine normale Rund- und Schwebeflug Gaskurve programmiert. Regleröffnung sollte also im Schweben bei ca. 50-60% sein.
Kopfdrehzahl: Habe ich nicht ermittelt, da noch keine Gasgerade eingestellt.
Sonstiges Setup:
HXT900 an der TS.
HKS-9257 am Heck.
GA-250 Gyro
KDS 6x Funke und Empfänger
Rest wie aus dem Baukasten

Naja, dem original Pro-Baukasten liegt ja ein 14er Ritzel bei. Andere Ritzel hätte ich aber noch da. Nach 30 Sekunden Schweben sollte der Regler aber trotzdem nicht so eine enorme Hitzeentwicklung haben, oder?

Problem ist aber, das der Regler schon extrem heiss wird, wenn ich ihn nur mit Motor laufen lasse, ausgebaut, ohne Antriebsstrang! (Wie in meinem allerersten Funktionstest)
Habe den Akku gestern abend nochmal drangehangen um mit der Prog-Card nochmal die richtigen Einstellungen zu bestätigen. Der Motor piepst nun deutlich leiser als er es noch vor dem Jungfernflug gemacht hat... Leufen lassen habe ich ihn aber nicht. Werde es die Tage nochmal testen

Habe das Gefühl einen Regler erwischt zu haben der nicht ganz in Ordnung ist.
Oder noch andere Ideen?

Gruß,
Hoovernaut
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Mi 06 Jul 2011, 13:02

Also Du solltest erstmal ein 10er Ritzel, max. ein 11er Ritzel verwenden. Deine Regleröffnung ist nicht weit genug, wenn da nur 50 - 60% auf sind, werden die übrigen 40 - 50% in Wärme umgewandelt.
Außerdem hat der 3550KV Motor wesentlich mehr KV als angegeben.

Wieso kein Drehzahlberechnung bzw. Messung? Was hat das mit Gasgerade und Governor zu tun. Auch eine Gaskurve muss berechnet, gemessen und letztlich erflogen werden.

Schau mal hier rein:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Hier findest Du schon mal einige Erklärungen und zu deiner Gaskurve kommen wir dann auch noch.

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Hoovernaut



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 25.05.11
Alter : 44
Ort : Tönisvorst

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Do 07 Jul 2011, 13:19

Danke für die Infos. Das erklärt allerdings immer noch nicht warum der auch ohne Last, also Motor pur ohne irgendwas anzutreiben, schon so heiss wird.
Was ich komisch finde, das der Motor seit dem Überhitzen des Reglers nur noch so leise piepst.
Werde heute abend den Motor mal vom HZR abziehen und mal laufen lassen bei etwas Stoff. Werde dann mal die Frequenz manuell auf 8 kHz stellen und Timing manuell auf low.
Hoffe das das Ding noch funktioniert. Der Regler hat eine Sicherheitsdrossel bei 110°C.
Ich werde berichten...
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Do 07 Jul 2011, 15:43

zunächst einmal: das beiligende Motorritzel wird für 3D fliegen eingesetzt in verbindung mit Motoren mit ner KV angabe 2100 oder max 2500 welche mit 4S Lipos befeuert werden. Smile
dann ging ich davon aus, das der regler im standart, liefereinstellung betrieben wird. die Pulsweitenmodulation ( PWM)auf 8khz und das timing auf LO , bremse eh AUS. diese einstellung ist für den 2218 er Motor richtig.( 3550 kv)
solltest du digi-servos auf Taumelscheibe und heck einsetzen, überlastest du das interne BEC des reglers (max 2A ) sodas es auch hiervon zu überhitzungserscheinungen führt


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Hoovernaut



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 25.05.11
Alter : 44
Ort : Tönisvorst

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Do 07 Jul 2011, 16:24

Hi

Also Digi-Servo hab ich nur eines am Heck. Die an der TS sind analog.
Der Regler hat aber ein BEC von 5,5 V und 4A! Daran sollte also nicht liegen...

Gruß,
Hoovernaut
Nach oben Nach unten
Hoovernaut



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 25.05.11
Alter : 44
Ort : Tönisvorst

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Do 07 Jul 2011, 22:32

Soooo, habe das Ritzel mal gegen ein 11er getauscht.
Dann habe ich eben den Motor vom HZR abgezogen unm ihn mal "trocken" laufen zu lassen. Vorher habe ich aber auf 8kHz und low timing programmiert. Wenn ich den Regler so bei 20-50 % Öfnnung quäle kommt die Temp nicht über 57°C, gemessen mit einem Laser-Temperaturmesser. Auch bei mehr Öffnung wird er nicht wärmer.
Sieht schon besser aus. Leider bin ich heute nicht zum Fliegen gekommen. Vielleicht morgen.

BTW: Wie sollte man den Regler optimal montieren? Kühlplatte nach außen zeigend oder eher nach innen ans Chassis? Question

Danke schon mal für den Support!
Hoovernaut
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Fr 08 Jul 2011, 06:23

Ein Beispiel einer Reglermontage an einem 500er

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Hoovernaut



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 25.05.11
Alter : 44
Ort : Tönisvorst

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Fr 08 Jul 2011, 13:01

So habe ich ihn auch montiert. Mal sehen was der nächste Flugtest zeigt.
Ich werde berichten.
Aber bei dem extremen Wind diesen Sommer kommt ja so gut wie gar nicht zum Fliegen... Sad
Nach oben Nach unten
Hoovernaut



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 25.05.11
Alter : 44
Ort : Tönisvorst

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Mo 11 Jul 2011, 21:40

Heute war praktischer Testtag.
Regler wird nur noch 70-80°C warm, nach einem Akku Schweben. Kein Runterregeln mehr.
Allerdings habe ich jetzt das Problem das der Heli in Nickachse zappelt wie doof. Ich denke die Drehzahl ist zu niedrig. Im Idle up gehts einigermaßen.
Außerdem habe ich das Gefühl der Regler geht ab ca. 70% nicht weiter auf. Kein Gov programmiert, nur als Steller.
Wie kann ioch denn den gasweg noch mal neu einlernen?
Wie sähe denn eine optimale Gas-Pitch-Kurve aus mit der Kombi? Habe ein bischen was ausprobiert, hat aber alles nichts geholfen, der hat immer weiter "genickt".

Für jeden Tipp dankbar,
Hoovernaut
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Mo 11 Jul 2011, 21:45

das mit zu niedriger drehzahl ist schon mal richtig, haste denn keine programmieranleitung , sollte da drinn stehen


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Hoovernaut



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 25.05.11
Alter : 44
Ort : Tönisvorst

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Mo 11 Jul 2011, 21:49

Programmieranleitung zum Regler? Naj, Du solltest die Dokumentation bei HK-Teilen kennen. Da steht drin wie man den Gasweg bemn ersten einschalten programmiert, aber nicht wie man das wiederholt...
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Mo 11 Jul 2011, 22:01

genau so, wie beim ersten einschalten rabbit geek

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Hoovernaut



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 25.05.11
Alter : 44
Ort : Tönisvorst

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Mo 11 Jul 2011, 22:03

Genau das geht aber nicht mehr...
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Mo 11 Jul 2011, 22:06


und da ich mal beim Importeur tätig war, hier die anleitung


Phase 1 Programmiermodus

1. Motor und Empfänger am Regler anschliessen, Accu noch nicht verbinden
2. Sender einschalten und Gashebel in Vollgasposition.Achtung, die meisten Futabasender haben den Gaskanal defaultmässig auf reverse.
3. Nun den Accu verbinden und der Regler initialisiert sich mit einer Melodie, die Vollgasposition wird gespeichert

Phase 2 Programmierung

nach 3 sekunden startet der Regler mit einer Beep-sequenz gefolgt von einer Melodie mit einem oder mehren Beeptönen. Jede sequenz steht für einen möglichen Parameter der geändert werden kann.
Die Parameter bedeuten:


♪ ---
Melodie und 1 Beep-ton
Option 1 Zellen-typ und Anzahl
♪ --- ---
Melodie und 2 Beep-töne
Option 2 Gas-setup und Startoption
♪ --- --- ---
Melodie und 3 Beep-töne
Option 3 Motorbremse setup
♪ --- --- --- ---
Melodie und 4 Beep-töne
Option 4 Motordrehrichtung und Abschaltung
♪ --- --- --- --- ---
Melodie und 5 Beep-töne
Option 5 Motortiming
♪ --- --- --- --- --- ---
Melodie und 6 Beep-töne
Option 6 PWM -Pulsweitenmodulation


Schritt 1. Beginnen, wähle Sub-Optionen. Hört man eine Sequenz welche den Parametern entspricht die man programmieren möchte, den Gashebel in die Mitten-Position bewegen.Der Kontroller beginnt mit einem Beep-Morsecode mit kurzen und langen Beeptönen und präsentiert damit die möglichen parameter welche verändert, gewählt werden können. In Tabelle 2 sind die möglichen Parameter aufgeführt. Jede Option wird 3x wiederholt

Schritt 2. Auswählen und Sichern. Um eine Option zu wählen, den Gashebel wieder in die Vollgasposition bringen und der Regler speichert die gewähle option und quittiert dies mit einem langen Beep-Ton. Anschliessend beginnt er wieder mit der Programmiersequenz (Phase 2)

Schritt 3. Programmierung abschliessen und Sichern. Nachdem alle Parameter geändert, bzw unseren bedürfnissen angepasst wurden, den Gashebel in die Leerlaufposition bringen. Der Regler sichert unsere Optionen und re- initialisiert sich in den Normal Modus und wir können unseren Motor starten.


Im Anschluss hierzu finden sie in der nachfolgenden Tabelle alle möglichen optionen zu den einzelnen Parametern. Die mit * gekennzeichneten sind die Defaultwerte.


Alle Programmieroptionen im überblick
* bedeutet Defaultwert

♪ ---
für ( 2s-7s) -ESC

° --- 1x kurz 1x lang
NiMh /NiCad Auto-Zellerkennung -0,8V pro Zelle Abschaltspannung
° --- --- 1x kurz + 2x lang
7s Li-Po (25,9V)- 21V Abschalten
° --- --- --- 1x kurz + 3x lang
6s Li-Po (22,2V)-18V Abschalten
° --- --- --- --- 1x kurz + 4x Lang
5s LiPo (18,5V)- 15V Abschaltung
° --- --- --- --- --- 1x kurz + 5x lang
4s LiPo (14,8V)- 12V Abschalten
° --- --- --- --- --- --- 1x kurz + 6x lang
3s LiPo (11,1V)- 9V Abschalten
° --- --- --- --- --- --- --- 1x kurz + 7x lang
2s Lipo (7,4V) – 8V Abschalten

Gas und Startoption
♪ --- ---

° ° --- 2x kurz + 1x lang
Automatischer Gasweg *
° ° --- --- 2x kurz + 2x lang
1,1ms bis 1,8 ms
° ° --- --- --- 2x kurz + 3x lang
Hart starten *
° ° --- --- --- --- 2x kurz + 4x lang
Soft starten

Motorbremse (normales Flugzeug)
♪ --- --- ---

° ° ° --- 3x kurz + 1x Lang
Keine Bremse
° ° ° --- --- 3x kurz + 2x lang
Bremse Soft *
° ° ° --- --- --- 3x kurz + 3x lang
Bremse Mittel
° ° ° --- --- --- --- 3x kurz + 4x lang
Bremse Hart

Drehrichtung und Abschalttyp
♪ --- --- --- ---

° ° ° ° --- 4x kurz + 1x lang
Im Uhrzeigersinn Drehen
° ° ° ° --- --- 4x kurz + 2x lang
Gegen den Uhrzeigersinn Drehen
° ° ° ° --- --- --- 4x kurz + 3x lang
Softabschaltung
° ° ° ° --- --- --- --- 4x kurz + 4x lang
Harte Abschaltung *

Motortiming
♪ --- --- --- --- ---

° ° ° ° ° --- 5x kurz + 1x lang
1° - für 2-4 Pole Innenläufermotoren *
° ° ° ° ° --- --- 5x kurz + 2x lang
7° - für 6-8 Pole Motoren
° ° ° ° ° --- --- --- 5x kurz + 3x lang
15° - für 10-14 Pole Motoren
° ° ° ° ° --- --- --- --- 5x kurz + 4x lang
30° - für 10-14 Pole Hochdrehende Aussenläufer

Pulsweitenmodulation ( PWM )
♪ --- --- --- --- --- ---

° ° ° ° ° ° --- 6x kurz und 1x lang ( 8Khz )
Niedrig drehende und wenig Pole Motoren *
° ° ° ° ° ° --- --- 6x kurz + 2x lang ( 16 Khz )
Für alle Aussenläufer-Motoren

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Hoovernaut



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 25.05.11
Alter : 44
Ort : Tönisvorst

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Mo 11 Jul 2011, 22:30

Danke für die Hilfe, aber das ist eine Anleitung für irgendeinen anderen Regler. Egal, ich habe über die HK-Seite gefunden wie man den Gasweg nochmals anlernt... hoffe ich :-)
Jetzt weiß ich nur nicht wie ich ne ordentliche Drehzahl hinbekomme das das Nicken aufhört.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Mo 11 Jul 2011, 22:31

Nicht vergessen: das Programmieren funktioniert nur dann richtig, wenn eine Gasgerade von Null (Motor aus) bis EINHUNDERT (Vollgas) Prozent eingestellt ist!
Nach oben Nach unten
Hoovernaut



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 25.05.11
Alter : 44
Ort : Tönisvorst

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Di 12 Jul 2011, 07:30

Gasgearde von 0 bis 100 ist drin.
Gasweg sollte jetzt auch neu eingelernt sein.
Kann mir einer einen Tip für eine ordentliche Gas-Pitch Kurve geben mit dem 11er Ritzel damit er nicht mehr über Nick "wobbelt"?
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Di 12 Jul 2011, 07:58

sieh hier mal nach, ist stellvertretend für alle anlagen...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

ich weiss garnicht, welche funke du benutzt,
Sad

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Hoovernaut



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 25.05.11
Alter : 44
Ort : Tönisvorst

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Di 12 Jul 2011, 09:20

Ich benutz die K6x von KDS, die bei meinem KDS450SV dabei war. Nix dolles, aber man kann damit fliegen. Ich denke die Kurven sollten analog zur FF6 sein. Ich werde die Einstellungen mal ausprobieren.
Heute jedoch nicht, weil alle Akkus leer und die nächsten 2 Tage soll ja wieder absolutes Mistwetter mit Dauerregen und max. 17°C anstehen. Super Sommer!
Also wird es wieder WE mit testen. Sad
Nach oben Nach unten
Hoovernaut



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 25.05.11
Alter : 44
Ort : Tönisvorst

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Fr 22 Jul 2011, 23:45

Konnte gestern mal wieder 3 Akkus ver"schweben". In der Gaskurve habe ich Punkt 3 auf 70% hochgezogen damit der nicht ganz so wobbelt. Zufriedenstellend ist das aber immer noch nicht. Ich denke ich versuche es noch mal mit dem 12er Ritzel. Die Schwebedrezahl war nämlich rund 2200 U/min, gemessen mit optischem Drehzahlmesser kurz vor dem Abheben. Das scheint mir immer noch zu wenig.
Von der Temperatur ist der Regler nicht mehr über 75°C gegangen. Teilerfolg. Smile
Nach oben Nach unten
Hoovernaut



Anzahl der Beiträge : 112
Anmeldedatum : 25.05.11
Alter : 44
Ort : Tönisvorst

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   So 31 Jul 2011, 22:16

Hallo,

ich wollte noch berichten wie es mit dem 12er Ritzel gelaufen, bzw.geflogen ist. Nach ein paar Einstellungen der Gas- und Pitchkurve war das Nicken soweit weg. Die Schwebedrehzahl ist so 2450-2500. Damit ist der Gaskanal bei ca. 70-75%. Der Regler hat nach der Landung noch eine Temp von 90°C. wenn ich nen Akku in Idle-up fliege dann ist der Regler genau so heiß. Scheint also bei dem Regler "normal" zu sein. Abgeschaltet hat er sich nicht mehr. Flugzeit 7 Min mit 2200 Turnigys 20C. Im Prinzip bin ich jetzt soweit zufrieden.

Ciao,
Hoovernaut
Nach oben Nach unten
joe45



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 28.12.10
Alter : 51
Ort : Halver

BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Mo 01 Aug 2011, 09:11

Hey,
fliege ein ähnliches Setup, selbe Regler, ähnliche KV vom Motor.
versuche mal ein 10 Ritzel und gehe evtl. hoch auf 80% in der Fernbedienung, damit der Motor und Regler in einem günstigeren Bereich laufen kann nicht nicht ganz soviel Amp. zieht.

Ich werde in der nächsten Zeit Motoren um die 2500- 2700 KV nehmen , dafür aber mit 4 Zellen. Mehr Spannung weniger Stärke.

Gruss Jörg
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Mystery 40A wird heiss!   Heute um 13:31

Nach oben Nach unten
 
Mystery 40A wird heiss!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Mystery 40A wird heiss!
» ZT 323/325 Hydraulikpumpe von Lenkung/ Kupplung extrem heiß
» Mystery 40A / HK 40A blues series - Ergänzungsthread
» BER-Besucherterrasse wird evtl erst später fertig
» Mystery oder Fantasy - Unterschied

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Regler / BEC-
Gehe zu: