Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Frage zum tiefziehen / vakuumtiefziehen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Frage zum tiefziehen / vakuumtiefziehen   Mi 06 Jul 2011, 18:15

Hallo zusammen,
ich suche jemanden der mir ein paar Antworten auf Fragen speziell zum Material & Erfahrungen beim Tiefziehen geben kann.
Hab jetzt relativ lang gesucht und ziemlich viele Infos gesammelt. Aber ein bis 2 Fragen besonders zum verwendeten Material, dessen Gewicht und die Steifigkeit nach dem Tiefziehen konnte ich mir noch nicht beantworten.
Wäre fein wenn jemand von Euch da Erfahrung hat und mir vllt helfen könnte.
Meldet Euch vllt einfach per PN

Danke im Voraus

Stefan
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Frage zum tiefziehen / vakuumtiefziehen   Mi 06 Jul 2011, 20:06

das gewicht des endproduktes kann dir keiner vorraussagen, das ist abhängig wie viel überstand am spannrahmen anliegt, wenig=endprodukt leicht, dünnwandig, usw. da muste selber experimentieren. verwendet kann alles material das warmvervormt werden kann, auch das ist geschmakssache, meisst ist es PET .die beste auswahl der Warmvervormbaren Materialien bietet die Fa. Modulor
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
weitere fragen musst du spezifizieren, helfe dir gerne weiter


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: Frage zum tiefziehen / vakuumtiefziehen   Mi 06 Jul 2011, 20:19

Hehe, danke erstmla für die Info Tom.
Den shop von Modulor hab ich auch schon gefunden und war erschlagen von der Auswahl der versch Materialien. Leider steht nirgends dabei wieviel so eine Platte in einer bestimmten Größe wiegt. Ebenfalls nicht wie stabil das Material nach dem tiefziehen ist.

Kommt natürlich, wie du schon sagst, auch drauf an wie dünn man das ganze zieht. Das ist klar, aber son Anhaltspunkt beim Gewicht des Ausgangsmaterials wäre klasse um mal zumindest grob das gewicht vorher zu berechnen.

Das ganze soll halt ne Haube für nen Microheli werden. Im speziellen den mCP X. Da muss das ganze halbwegs Formstabil, flexibel und leicht sein. Ich hab halt arge Ansprüche. Bei Versandkosten von 9.95 wäre ich mir gern halbwegs sicher das die Materialien die ich bestelle zumindest das Potential haben zu funktionieren.

Ich geb dir später mal mehr "Input" Very Happy
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Frage zum tiefziehen / vakuumtiefziehen   Mi 06 Jul 2011, 20:27

das hier eignet sich sehr gut, in der von mir verwendeten stärke 0,5mm , bzw 0,75 mm
ist von der grösse abhängig.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

du bekommst von modulor das gewicht mitgeteilt ( versandgewicht )
hat aber nie interessiert, da das endergebnis von zu vielen faktoren abhängig ist und man selbst noch optimiert...
ach ja, sie mal hier , ist ein nettes video
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)


Zuletzt von Hubi-Tom am Mi 06 Jul 2011, 20:37 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: Frage zum tiefziehen / vakuumtiefziehen   Mi 06 Jul 2011, 20:32

Ok, das ist ja schonmla nen Tipp. Was nehm ich denn wenn ich durchgefärbten Kuststoff nehme. Denn Lackieren kommt in diesem Falle absolut nicht in Frage und ich benötige das ganze halt in vielen Farben, oder käme mit vielen Farben klar, aber sicher nicht in durchsichtig Very Happy
Leider ist das von dir verlinkte PET nur als durchsichtig erhältlich.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Frage zum tiefziehen / vakuumtiefziehen   Mi 06 Jul 2011, 20:41

ich verwende noch so ein weisses von Modulor, gibts auch in anderen farben und ist auf styrolbasis, (STYROPOR verdichtet 0,75mm) hab grad die rechnung nicht greifbar und der aufkleber ist weg. die farben sind aber matt...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Frage zum tiefziehen / vakuumtiefziehen   Do 07 Jul 2011, 10:56

ich sehe gerade, das mit dem umzug der fa Modulor die produktpalette eingeschränkt wurde und das oben beschriebene material nur noch in Weiss matt verfügbar ist.
da PET wegen seines Transparenten looks nicht in frage kommt, bist du aufs lakieren angewiesen. das opake (lichtundurchlässig) material ist Acrylglas und eignet sich sehr schlecht zum tiefziehen von sphärischen formen. es kann wunderbar abgekantet und gebogen werden, aber beim tiefziehen hast du immer Zugfalten in eine richtung.

ps: auch das von mir für kabinenhauben etc verwendete material " VIVAK " von Beyer ist auch nicht mehr verfügbar

Crying or Very sad

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
monky68



Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 11.11.11
Alter : 48
Ort : Weilerswist

BeitragThema: Re: Frage zum tiefziehen / vakuumtiefziehen   Mo 13 Feb 2012, 22:52

Hallo,

ich arbeite für eine Firma die Badewannen tiefzieht! Wir verwenden Acryl.

Gruss Frank.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Frage zum tiefziehen / vakuumtiefziehen   Heute um 04:57

Nach oben Nach unten
 
Frage zum tiefziehen / vakuumtiefziehen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Frage zum tiefziehen / vakuumtiefziehen
» Katalog der Ballonpost Frage
» HK 500 CMT Frage
» Erster Crash und Frage wegen Rotorkopf
» Mal eine Frage zur Flugzeugtechnik

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Off - Topic-
Gehe zu: