Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 R.I.P. HK450V2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: R.I.P. HK450V2   Mo 11 Jul 2011, 23:03

Ich sagte doch, ohne das Heizkörper-Set. Damit sind Motor und Regler gemeint, beide taugen eher zum Kaffee kochen oder ähnlichen Aufgaben. Das günstigste Angebot lag dann bei ca. 89 €. Trotzdem habe ich einmal ein Set mit den Dingern bekommen, weil der Händler die unbedingt loswerden wollte. Beim 3. bestellten Bausatz wollte er mir eine Freude machen Very Happy

Momentan besitze ich nur einen Mini Titan, und der hat den kompletten Alu-Rotorkopf, der für sehr hohe Drehzahlen ausgelegt ist, unter 2500 geht da gar nix. Trotzdem ist der Heli schön ruhig und kreischt kein bißchen, der sirrt noch recht angenehm vor sich hin. Aber da kommt irgendwann nochmal einer dazu, die klassische Plastikversion und dann mit dem Cobra Rumpf.

Tom, da hattest du aber übelstes Pech und dabei noch Glück, daß die Sache nicht voll in´s Auge ging. Mir ist mal ein Vario Skyfox auseinander geflogen wegen der weißen Kugelpfannen. Ein Rotorblatt hat mir ein großes Loch in´s T-Shirt gefetzt, meine Haut aber um mehrere Millimeter verfehlt. Seitdem habe ich immer ein mulmiges Gefühl, wenn da ein Skyfox oder Kobold am Start ist...

Bei meinem ersten HK-450 habe ich erwartet, daß der nach spätestens 5 Flugstunden ausgelutscht oder sogar auseinander geflogen ist. Scheinbar ist die Qualität doch viel besser als oft befürchtet oder von Staubsauger-Fanboys behauptet, die denken gar nicht an´s auseinander fallen oder verschleißen.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: R.I.P. HK450V2   Mo 11 Jul 2011, 23:10

Bei meinem ersten HK-450 habe ich erwartet, daß der nach spätestens 5 Flugstunden ausgelutscht oder sogar auseinander geflogen ist. Scheinbar ist die Qualität doch viel besser als oft befürchtet oder von Staubsauger-Fanboys behauptet, die denken gar nicht an´s auseinander fallen oder verschleißen.

das hatte ich auch erwartet, aber heute??? ich verstehe die leutz net die sowas in die welt setzen....
jetzt geh ich aber schlafen, will morgen wieder fit sein fürs fliegen

cheers cheers


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: R.I.P. HK450V2   Do 14 Jul 2011, 18:07

@Schorch
Nicht dass ein verdrehter Riemen nicht mal passieren könnte, aber selbstverständlich habe ich das als erstes gecheckt.

Das Ding ist jetzt Geschichte und der Ärger verblasst langsam. Bzw. tritt der Ärger über einen Lagerschaden an meinem GT in den Vordergrund. Zumal ein Lager im Heckabtrieb defekt ist - der seinerseits aber nagelneu ist.

Was verbaut ihr da so? Die Alignteile sind ja nur im Set mit den Alubolzen zu haben und kosten dann knapp 60,- Neumark. Wenn sie überhaupt lieferbar wären.
Nach oben Nach unten
Ritter Lutz



Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 46
Ort : Lilienthal

BeitragThema: Re: R.I.P. HK450V2   Do 14 Jul 2011, 18:54

Heckabtrieb- schau mal hier [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


wenn du das meinst. Sind leider eine Schwachstelle, bei mir hab ich bei beiden Heli´s sie sofort tauschen müssen.

Lutz
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: R.I.P. HK450V2   Mo 18 Jul 2011, 08:32

Falls den Thread hier noch jemand verfolgt:

Ich habe die Ursache für die Probleme gefunden. Es war beim V2 auch der dritte Heckabtrieb kaputt. Damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. Klar war mir das, als mein GT mit dem gleichen Abtrieb dann plötzlich das gleiche Verhalten zeigte.

Tja. Dann wird HK hier wohl keine Option für ein Ersatzteil sein.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: R.I.P. HK450V2   Mo 18 Jul 2011, 13:15

Wie Du vielleicht weißt, hatte ich auch das Problem an meinem HK450GT. Da hat sich das Alu-Riemenrad der Riemenantriebswelle (Heckabtrieb) gelöst. Ich habs mit Simprop-Ritzelkleber (grün) geklebt und es hält bombenfest.........er fliegt und fliegt und fliegt...

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: R.I.P. HK450V2   Mo 18 Jul 2011, 13:24

Bei mir sinds in dem Fall leider die Lager (Alubock). Und ich weiß nicht, aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass man bei den Dingern die Welle zerlegen MUSS um an das obere Lager zu kommen. Den Plastikbock kann man ja zwar auseinander nehmen, aber der ist halt auch wirklich billigst zusammengomobbelt. Da ist es eher Zufall, wenn das Lager mittig sitzt.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: R.I.P. HK450V2   Mo 18 Jul 2011, 14:40

Naja, man möge mir das jetzt verzeihen, aber das Bauteil (Heckriemenantriebswelleneinheit) ist für mich der größte Mist. Qualitativ total mies.
Glück, wer nur das Aluriemenrad kleben muss und kann, ansonsten ist wegschmeißen die bessere Lösung.
Heißt also Alternativen testen, vielleicht könnte man sich das aufteilen, dass Jeder eine andere Variante testet und die beste Lösung hier in naher Zukunft präsentiert.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: R.I.P. HK450V2   Mo 18 Jul 2011, 14:57

Vom Preis und auch vom optischen Eindruck sieht das KDS Ding wirklich gut aus. Nur weiß ich da auch nicht, ob man die Lager dann künftig wechseln kann oder nicht. Das wär für mich so ein Kriterium.

Wobei ich auch durchaus Plastik nehmen würde, wenn es denn besserer Qualität ist als das von HK.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: R.I.P. HK450V2   Mo 18 Jul 2011, 14:59

Ach ja: inzwischen ist übrigens auch der letzte meiner KDS Motoren mit Lagerschaden aus dem Rennen. Damit reduziert sich meine KDS Elektronikausstattung auf den KDS800, den ich aber derzeit auch wegen Temperaturdrift nicht verbaut habe. Wobei ich hier sagen muss, dass es ein minimaler Drift ist der nur bei sehr heißem Wetter auftritt.
Nach oben Nach unten
Ritter Lutz



Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 46
Ort : Lilienthal

BeitragThema: Re: R.I.P. HK450V2   Mo 18 Jul 2011, 18:08

Nein leider kann man das Lager unter dem Aluriemenrad nicht wechseln, hab´s mal versucht aber das Riemenrad ist eine Spur größer als der Lageraussendurchmesser. Habs nachher aufgegeben.

Tja, bei mir sind auch nur die Gyro´s und die Heckgetriebe im Einsatz. Tempdrift konnte ich noch nicht bemerken .. war auch noch nicht heiß genug! Very Happy


Lutz
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: R.I.P. HK450V2   Heute um 17:33

Nach oben Nach unten
 
R.I.P. HK450V2
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» R.I.P. HK450V2
» Flos doppeltes Lottchen HK450V2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: