Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mo 25 Jul 2011, 20:54

Heute war das mal richtig klasse! Wind war zwar da aber nicht so stark.
Nach 7 Akkus, die ich heute geflogen habe, kann ich sagen, GEIL cheers Nun fliegt er wie ich mir das vorgestellt habe!
Klar kann man noch viel verbessern, die Gaskurve habe ich heute ne ganze Ecke optimieren können.
Mal schauen was ich als nächstes verbessern kann, Tipps gibts hier ja noch eine Menge.

Heute freue ich mich wie sau das er so schön fliegt!!! Very Happy

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Di 26 Jul 2011, 21:14

Nachtrag zu den Flügen von gestern:
Die Drehzahl hatte ich kurz vor dem Abheben auf 2200 UPM eingestellt, bis zum Abheben ändert sie sich nach Gehör nicht mehr.
Wie macht ihr das mit der Schwebeflugdrehzahl? Nehmt ihr jemanden mit der sie beim Schweben misst?
Ich habe hier eine Beschreibung für gesehen, den Heli befestigen und dann einstellen. Nur mag ich das nicht wirklich so machen (trau mich nicht)

Die Akkus (Turnigy 2200mAh 3S 20C ) haben nach 9:30 min Flügen max. 1880mAh nachgeladen, denke das kann ich so lassen.

Meinen ersten Akku am Vormittag habe ich dazu genommen, die Blattspur noch einmal sauberer einzustellen. Der war zwar nicht alle, musste trotzdem zuhause bleiben.

Der zweite Akku ist zum Gaskurve verbessern draufgegangen. Beim Abfangen ist die Drehzahl immer angestiegen, also landen und Einstellen, abheben, schweben, pitchen, landen, einstellen, abheben, schweben, pitchen, landen, einstellen, abheben, eine runde fliegen, Geschwindigkeit aufzubauen und neben mir wieder abfangen, landen … Das hat Spaß gemacht, war aber sau anstrengend.

Die ganze Geschichte dann noch mal mit dem dritten Akku und dem Gyro.

Am Nachmittag hatte ich dann Zeit die 4 Akkus noch einmal zu fliegen. Da konnte ich anfangen eckige Achten und Kreise zu fliegen Wink Hat ne ganze Weile gedauert bis die runder geworden sind, ist hat keine Sim und auch kein MCPX. Da ist eine ganze Menge mehr Respekt und feuchte Hände dabei.

Da ich ja auf einer Wiese des Nachbarn fliege und hier der Rasen nicht gerade zum Golf spielen. Darum nehme ich immer eine 100 x 70 x 0,4 cm Press-Pappe mit die mir als Start- und Lande-Fläche dient. Die ist übrigens auch am Anfang des Tröt’s auf dem Bild zu sehen.

Ich werden hier vorerst weiter über meine Flüge berichten.

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
Flash



Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 02.05.11

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Di 26 Jul 2011, 22:10

schweiger schrieb:

Ich werden hier vorerst weiter über meine Flüge berichten.

Ich freue mich immer auf deine Flugberichte, mach weiter so.

Bei meinen Heli geht es auch so langsam an das Fertigstellen.
Heute habe ich ersteinmal die Hauptrotorwelle und die Blattlagerwelle gewechselt.
Und dann nochmal an das Einstellen von der Taumelscheibe gemacht, passt jetzt viel besser Smile

Ansonsten werde ich mich nochmal an das Heck setzen, damit ich keine bösen überraschungen erlebe.
Der Heading Hold vom Gyro kommt mir einbisschen hackelig vor.

MfG
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mi 27 Jul 2011, 22:34


Heute waren es drei Akku’s. Durch das super windstille Wetter habe ich mich heute weit weg getraut im Rundflug. Super schöner Flugtag!
Was mir aufgefallen ist, das der Motor Vibrationen verursacht.
Also habe ich den nach dem Fliegen zerlegt. Und festgestellt, das der nicht richtig montiert war. Erstens war die Schraube der Motorglocke nicht gesichert. Außerdem sind bei diesem Motor (3500/8616 Turnigy 450 Brushless Heli Motor 2830 3500kv) zwei Einkerbungen auf der Motorwelle, eine die für die länge des Motors passt, und eine die eben nicht passt. Montiert war die Madenschraube auf der Nut die eben nicht passt.
Recht viel Spiel hatte man zum Lager auch gelassen.
Nach dem das jetzt korrigiert ist, hoffe ich das er ruhig läuft beim nächsten Flug. Immer wenn der Motor diese Geräusch von sich gegeben hat war auch das Heck nicht mehr still.

Ein Bild vom Motor, leider kann man den Fehler nicht gut erkennen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Hier mal ein Bild vom Hubi inner Kiste
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Schöne Grüße
Schweiger
Nach oben Nach unten
Flash



Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 02.05.11

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mi 27 Jul 2011, 22:49

So heute habe ich mich auch getraut.
Mit dem Heli raus, hochlaufen lassen, siehe da, er fliegt. Glück gehabt Smile
Wind war zwar auch da, aber dass Lüftchen hat, den Heli auch nicht weiter beeindruckt.

Das Einzige, was mir negativ aufgefallen ist, ist der GA 250 Gyro bzw. das Heck, sobald ich etwas bzw. ganz leicht mehr Pitch gebe, sodass sich die Drehzahl ändert (Fliege immoment nicht mit GOV) dreht sich das Heck immer weg (kommt aber wieder "zurück").
Das ist ziemlich nervig aber meiner Meinung nach auch recht gefährlich.

Ist das normal, oder muss ich noch irgendwas einstellen, oder umstellen?

@schweiger
Wo hast du deinen Empfänger?

MfG
Nach oben Nach unten
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mi 27 Jul 2011, 23:06

@Flash:
Wenn sich das Heck wegdreht, hast du wahrscheinlich zu wenig Gyroempfindlichkeit,
stell die mal höher, bis das Heck leicht anfängt zu zittern und dann wieder ein klein
wenig zurück, dann sollte das Heck ruhig sein und halten.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
Flash



Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 02.05.11

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mi 27 Jul 2011, 23:28

@Lars

danke, werde das Morgen gleich testen.
Gebe dann nochmal Feedback.

MfG
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Do 28 Jul 2011, 07:48

Hallo Flash, erstmal herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Erstflug! Schön das es bei dir auch geklappt hat.

Zum Heck wegdrehen, eigentlich sollte sich die Drehzahl nicht ändern wenn du Pitch änderst, da solltest du deine Pitch Kurve noch anpassen. Allerdings hat sich das Heck bei mir nicht weg gedreht als meine Kurve noch nicht stimmte, darum denke ich auch das du dieGyro Einstellung so ändern solltest, wie Lars es beschrieben hat.

Meinen Empfänger habe ich auf der, in Flugrichtung, linken Seite vor dem Motor an dem Seitenteil. Da ich ja so ein Spektrum Ding habe, hab ich noch einen Sat unter dem Heli. Ich mache heute Abend mal Bilder und stelle sie ein.

Schönen Gruß
Mario
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Do 28 Jul 2011, 20:02

Heute habe ich einen Akku auf dem Hof geschwebt. Der Motor ist ruhiger geworden und genau das wollte ich wissen.

Hier noch die versprochenen Bilder für Flash:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bitte nicht verhauen, ich mache ja noch was um die Leitungen. Cool Aber erst wenn ich weiß das es so bleiben soll.

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Do 28 Jul 2011, 20:10

Hübsch, die ganzen Schleifchen. Kreativ geek

Hattest du keine Kabelbinder zur Hand?
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Do 28 Jul 2011, 20:19

Doch hatte ich, allerdings schneiden die in die dünnen Leitungen ein wenn man zu fest zieht. Mit dem Band kann man auch einfach noch eine Leitung über ein schon vorhandenes Band legen und einfach drüber binden. Beim Kabelbinder müsste man das untere raus schneiden.
Ich benutze das Band gerne wenn ich nicht weiß wo die Leitungen lang laufen sollen.

Vorne ist übrigens die Telemetrie unter dem Akku. Finde ich ganz hilfreich das Ding wegen der Temperatur- und Akku-Warnung. Mein Regler ist ja nicht der stärkste, da habe ich mich mit Tempwarnung schon sicherer gefühlt.

Mario
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   So 31 Jul 2011, 12:56

Gerade eben 4 Akkuladungen geflogen. Man hatte ich einen Bammel wegen dem Wind. Laut Wetterbericht sind es 13kmh und in Böen 27kmh. Dem Heli macht das aber auch so garnix aus, alles nur Angst. Er wird etwas kippelig und wenn man ihn mit der Nase im Wind hat und Nick nach hinten gibt fängt er an zu steigen. Nick nach vorne, sinkt er, ist bei dieser Windgeschwindigkeit aber sehr gut zu beherschen finde ich.
Was sich natürlich ändert ist, wenn der Gyro auf Normal Modus ist, dreht sich die Nase sofort in den Wind. Auch bei lansamer Fahrt macht sich das noch bemerkbar, eigentilch ja auch klar, ist halt nur ungewohnt. Bin ja bis jetzt nur bei fast 0 Wind geflogen. Der HH Modus ist schon eine tolle Sache, gerade für einen Anfänger.

Ich habe heute versucht mir eine zweite Gas Kurve zu progen, sollte 2600 UPM bekommen. Bin noch nicht fertig damit, denn der Gyro wert passt dann nicht mehr. Bei der höheren Drehzahl fängt das Heck an hin und her zu pendenl wie wild. So habe ich schenll wieder auf die erste Gaskurve umgeschaltet, gelandet Gyro Empfindlichkeit runter, wieder testen, landen, einstellen, testen ... und dann hatte ich keine Lust mehr und wollte einfach nur fliegen. Auf meiner 2300 UPM Kurve ist er im Moment für mich perfekt Very Happy
Werde demnächst damit weiter machen.

Jedenfalls habe ich heute gelernt, das man vor ein wenig Wind keine Angst haben muss.

Ich werde mich jetzt mal an die Nachflugkontrolle machen.

Wünsche allen einen schönen Tag.
Mario
Nach oben Nach unten
thebrainkafka



Anzahl der Beiträge : 212
Anmeldedatum : 14.06.11

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   So 31 Jul 2011, 13:48

Hi Mario,
hast Du Dein Heckservo absichtlich von unten an die Halterung geschraubt? Ist der Winkel der Heckanlenkung dann nicht etwas steilm sprich nach unten "gebogen" ?
Ich habe meinen von oben eingesetzt (wie in er Align Anleitung). Nachteil (?): Man hat aber dann nur noch ein/zwei Millimeter zum Heckgetriebe nach oben Luft. Sieht eng aus....

Grüße
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   So 31 Jul 2011, 14:11

Ja, der ist leicht nach unten gebogen. Mit dem Servo oben drauf hat die Kugel schon das Geriebe berührt. So fand ich die bessere Lösung für mich.

Mario
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mi 03 Aug 2011, 20:12

Heute habe ich bei leichtem Wind 2,5 Akkus geflogen.
Da war mein Motorvibrieren wieder da und damit auch das weg drehende Heck.
Ich hatte die Glocke ja fester angedrückt beim letzten Versuch.
Werde jetzt den Motor noch einmal öffnen und die Lager prüfen. Sollten die in Ordnung sein, werde ich sie auf die Welle kleben. Denn die war etwas dünner als richtig passend. Hoffe das dann Ruhe ist.

Werde berichten.
Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Do 04 Aug 2011, 00:27

Also die Lager sind heile. Hier ein par Bilder:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Habe die Lager jetzt neu gefettet, die Welle mit etwas Loctite bestrichen und dann zusammen gebaut. Ich hoffe das das hilft.

Wenn das nicht hilft weiß ich nicht weiter. Dann werde ich wohl einen anderen Motor zum Testen einbauen müssen.

Bis denne
Mario
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   So 07 Aug 2011, 14:38

Gestern habe ich einen Akku im Garten verschwebt, mehr Platz ist da leider nicht. Das fiepen vom Motor ist verschwunden und damit auch die Vibrationen. Ich habe meinen Gyrowert wieder angehoben und alles ist gut. cheers

Hoffe ich habe nächste Woche Zeit ihn im Rundflug zu testen.

Bin gespannt wie lange das mit der Schraubensicherungs- Lager- Aufklebung hält.

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Fr 12 Aug 2011, 20:56

Heute konnte ich endlich wieder fliegen. cheers
Die ersten drei Akkus war der Heli total ruhig, das Heck meine ich nach dem die Lager auf die Motorwelle geklebt wurden. Beim 4ten Akku hat er nach dem Abheben kurz gewackelt und auch das fiepen war kurz wieder da. Danach ist er wieder ruhig gewesen.

Den Motor muss ich wohl noch mal unter die Lupe nehmen.
Das wird leider erst nächste Woche was.

Ansonsten ist er wunderbar geflogen.

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
Flash



Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 02.05.11

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Fr 12 Aug 2011, 23:46

Ich muss mich hier mit dem Wetter sehr gedulden Mad
Ich hoffe das Wetter wird bald Flugtauglich.

Ansonsten heißt es warten und warten..

Gruß
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Di 16 Aug 2011, 23:08

Heute morgen hatte ich nicht viel Zeit, für eine kurze Inspekton des Motors im eingebauten Zustand hat es aber gereicht.
Vor der Lageraufklebeaktion konnte ich unten an der Glocke wackeln und dabei oben beobachten wie sich das Zahnrad bewegt.
Das ist jetzt nicht der Fall. Aber wenn ich das HZR leicht hin und her bewege klackt es jedes mal, als wenn oben im Lager Spiel ist.
Hilft also nix, der Motor muss noch wieder runter. :-(

Schöne Grüße
Mario

Ps. Drück dir die Daumen Flash
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mi 17 Aug 2011, 01:14

Das mit dem klacken war einfach Zahn auf Zahn. Da habe ich mir wohl was eingebildet. Embarassed
Die Lager sind beide in Ordnung und auch da ist auch kein Spiel. cheers
Hab den Motor abgezogen vom HZR laufen lassen, und der Schwingt leicht bis kurz vor erreichen der eingestellten Drehzahl. Warum auch immer, ob die Glocke nicht ganz sauber sitzt und sich mit Drehzahl erst ausrichtet? Bei Schwebeflugdrehzahl ist er sowas von Ruhig. Werde beim nächsten Fliegen beobachten ob das Heck ruhig bleibt und ob das fiepen wieder auftritt.

Für heute soll das reichen.

Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mo 22 Aug 2011, 18:40

Gestern war es nach langer Wartezeit wegen Wetter und Privaten Terminen wieder soweit, ich konnte endlich wieder fliegen. cheers
Als erstes habe ich einen Akku auf dem Hof geschwebt, wollte ja kontrollieren ob das Heckschwingen noch da ist. Ich hatte bei der erneuten Kontrolle des Motors nichts mehr festgestellt was die Vibrationen auslösen könnte. Was soll ich sagen, das Heck war still. Also auf die Wiese, hier habe ich angefangen langsame 8ten zu fliegen, langsame Kreise. Eine Zwischenlandung nach 4 min eingelegt, Motor aus und schauen wie warm der Regler ist. 57°. Na gut dann mal weiter.
Nun die etwas schneller Gangart versuchen, Schwung nehmen und mit Speed in die erste Kurve der 8. Sauber Aussteuern versuchen wir ein anderes mal ;-) Aber das macht Spaß, also die restlichen 4 min so rumgeflitzt.
Ich muss sagen soooooo klasse hat der noch nie geflogen. Nach der Landung neuen Akku rein ein wenig warten bis der Regler von seinen 62° runter ist und auf ein neues. Schnelle 8ten, einfach mal einen Kreis um mich drum herum, schnell anfliegen, einen Powerstopp und dann Nasenschweben. Ein Versuch rückwärts Rundflug, gleich wieder abgebrochen, das bekomme ich nicht hin.
Dann gelandet, Akku getauscht.
Ich hatte eine Pitch Kurve geprogt, -8° +8° bei 2300UPM auf Idle 1, die wollte probiert werden. Sonst habe ich -3° +8° bei 2300UPM geflogen, also Idle 1 und los.

Nanu was ist das denn????
Das Heck zappelt kurz. Ist aber nach 10sek Schweben vorbei, obwohl ich nichts geändert habe. Komisch das … confused

Naja dann mal los langsam anfangen, 8ten, Nasenschweben Kreise bzw. Ovale ;-). Dann schneller ein par mal Stoppen und dann 180° drehen wieder vorwärts Fahrt aufnehmen, mit Schwung in die Kurve, und so weiter….

Bis zum Ende, ein Stopp 10m rechts vor mir.

Dann war der Plan, in Bauchnabelhöhe vor mir vorbei, auf gleicher Höhe eindrehen, langsam zur Landeplattform zurück, landen und Schluss.

Soweit der Plan, passiert ist das, auf Bauchnabel Höhe vor mir habe ich gemerkt das etwas auf meinem Hals gelandet ist. „Naja wohl ne Fliege, Hand habe ich nicht frei also weiter.“ An mir vorbei eindrehen, und ihr ahnt es, piiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeek
.
Vor Schreck, Schmerz und Reflex zu der Stelle gegriffen, Finger wieder an die Knüppel, da war das Hauptrotorblatt schon im Acker. Auro Schalter, Rotor steht sofort, Heli liegt auf der linken Seite.

AuA tut das WEH am Hals, verdammtes Mistviech!

Heli eingesammelt, ein Blatt ist abgebrochen, liegt direkt neben dem Heli. Sonst nicht viel dran zu sehen das kaputt ist.

Zuhause erstmal Salbe auf den Einstich am Hals, dann einen Kaffee.

Jetzt aber zur Inspektion:
Hautrotorwelle krumm
Heckgetriebe vom Starrantrieb vorne ist übergerutscht, Zahnräder sind getauscht.
Heckrotor, kein Schaden, Welle gerade Very Happy Läuft wieder wie vorher.
Paddelstange krumm

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ansonsten, kein Schaden durch den Sturz. Wie kann das sein?

Kann ich Euch erzählen:
Am Rotorkopf ist die Befestigungsschraube zur Hauptrotorwelle einfach abgeschert. Dadurch konnte die Welle frei drehen und die Blätter haben nichts weiter kaputt geschlagen. Da hat mir so eine Weiche Schraube echt einen Gefallen getan! Ihr schimpft immer über die Dinger ;-)
Ich habe mich, nach diesem Erlebnis entschieden, die Strategischen Schrauben, Blatthalter und so zu ersetzen. Die besagte am Rotorkopf bleibt aber eine HK-Schraube, das steht fest.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Beim einsetzen der neuen Hauptrotorwelle habe ich dann auch die Quelle meiner Vibrationen bzw. Heck tänzeln gefunden. Das untere Lager hat teilweise gestanden, wie man an der Welle sehen kann. Am Lager selber ist kaum was zu sehen nur etwas schwarzes Fett und mit durchgesteckter Welle ruppelt das beim durchdrehen. Hier noch ein Bild:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Tija, kein so Erfolgreicher Tag Crying or Very sad Wenn ich auch noch ganz schön Glück gehabt habe.
E-Teile sind jedenfalls bestellt, Blätter und Zahnräder hatte ich noch. Nur schade das ich im Moment nicht fliegen kann.

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mo 22 Aug 2011, 18:48

Mensch Mario,

das ist Pech, hatte ich auch schon in ähnlicher Form.
Aber wo ist das Bild vom Einstich im Hals, die Forumsmitglieder würden sicherlich pusten........ lol!

PS: Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Ich hatte dieses Jahr auch schon eine kleine Serie von Gott sei Dank harmlosen Pannen......

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mo 22 Aug 2011, 19:43

Hi Mario,
was fehlt Dir denn zu Deinem Fliegerglück. Vllt hab ich ja noch was an passenden ETs hier liegen. Die könnteste haben bis Deine Bestellung da ist. Werde in der nächsten Zeit so wies aussieht eh nicht zum fliegen kommen. Daher ist die Wahrscheinlichkeit das ich was an ETs brauche doch eher gering -.-

Gruß

Stefan
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mo 22 Aug 2011, 20:11

Hallo Player,

kommt wohl öfter vor das jemand beim Fliegen gestochen wird. Ist nicht mal mehr zu sehen am Hals, am Heli leider schon noch.

Danke Stefanx für das Angebot! Ich habe in DE bestellt, sollte in 2 Tagen da sein. Ein Lager fehlt mir und eine neue HRW. Alles andere ist schon repariert. Nur einige Schrauben will ich noch tauschen.

Mario
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Heute um 11:29

Nach oben Nach unten
 
Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!
» Scania von Tamiya Erfolgreiches Modell beim DMAX Gewinnspiel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: