Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Sa 24 Sep 2011, 05:49

Hallo Mario,

da kann ich Schorch nur Recht geben und aus eigener Erfahrung nachlegen.
Ich hab ja noch die HK-Latten vom 450GT hier rumliegen, die ich klaglos bis zum Wechsel auf die Spinblades geflogen bin.
Mit 2200 Kopfumdrehungen sind diese GFK-Rotorblätter vom Hobbykönig nicht mal so schlecht, wenn man Glück hat und ein ausgewogenes Paar erwischt.
So lange die Drehzahlen unter 2500 bleiben, sind diese Blätter unter sorgfältiger Vor- und Nachflugkontrolle durchaus passabel.
Hast Du allerdings einmal Blattschmied oder Spinblades oder ein anderes Markenblatt montiert, willst Du gar nicht mehr zurück wechseln. clown

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Sa 24 Sep 2011, 10:56

Hallo Peter,

die Spinblades habe ich ja auf No.2 montiert (drum waren die HK Latten auch frei) und das ist echt eine ganz andere Liga. Da kann ich nur zustimmen. Bei meiner nächsten Bestellung sind auf jeden Fall neue Blätter alla Spnblades oder Blattschmied dabei. Auch möchte ich No.1 auf die MG90 umrüsten jedenfalls auf längere Sicht. Ein par Wochen muss das aber noch warten, im Moment ist das Buget für Modellbau aufgebraucht.


Schroch,
habe ich nie drauf geachtet, ich habe gedacht ich hätte MG90S drin. Durch den Heckservo Trööt bin ich drauf gekommen mal nachzusehen. Du hast recht, von HK bekommt man das TGY90S und genau das habe ich verbaut auf No.1. Mad
Bis jetzt hält sich das Spiel in Grenzen und wie gesagt fliegen tut die No.1 wunder schön damit. Jedenfalls bei wenig Wind. Ich werde das bei Gelegenheit mal bei etwas mehr Wind versuchen und dann berichten.

Die Nachflugkontrolle hat erbeben das es keine Beanstandungen gibt außer geschätzte 200 Fliegen auf den Blättern und Paddeln. Die kleinen Fluggeräte waren gestern echt fleißig unterwegs um an No.1 zu zerschellen.

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Sa 24 Sep 2011, 14:34

Ich muss mal kurz dazwischen schreiben.....sorry Jungs.

Die MG90 Servos.....sollen die "nur" ans Heck, oder werden (kann man) die auch auf die Taumelscheibe setzen.

Ich habe die Teile gerade mal im Netz gesucht und.....teuer, sind die nicht gerade.

Deswegen der Gedanke mit der Taumelscheibe.

Greets
Peter
Nach oben Nach unten
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Sa 24 Sep 2011, 17:31

Die MG90 gehen gut an der TS!
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Sa 24 Sep 2011, 18:08

Schorch hat die MG90 für die T/S empfohlen, Hubi Tom und einige andere Erfahrene übrigens auch. Denke mal das ist Aussage genug. Very Happy

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Sa 24 Sep 2011, 20:08

Ah okay, dann habe ich mich komplett verlesen. Ich dachte es ging sich darum, die MG90 auf das Heck zu setzen...ups....*duck und wech*
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Sa 24 Sep 2011, 23:55

Öhhhhhmmmm, Fischi....... in deinem 450 TT Pro werkeln genau diese TowerPro MG90 auf der Taumelscheibe. Als Heckservo sind die für Anfänger und Rundflieger durchaus auch gut geeignet. Und du weißt ja, wie präzise dein Heli fliegt Wink slevin fliegt sie auf der Taumelscheibe, mein Goldie hat sie, Hubi-Tom fliegt die Dinger massenhaft. Viele andere 450er Piloten ebenfalls. Und alle sind wir sehr zufrieden damit.

Wobei ich die TowerPro Servos nur bei RC-Toy kaufe. Dort habe ich die Sicherheit, daß ich originale TowerPro und keine Fälschungen bekomme. TowerPro Servos sind schon erstaunlich gut für ihr Geld, während die Nachbauten und Fälschungen teilweise schlimmster Schrott sind.
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mo 26 Sep 2011, 12:28

No. 1 war heute wieder dran. Meine 4 Akkus sind alle geleert worden.
Wo ich so damit unterwegs war, muss ich immer wieder feststellen das dieser kleine Motor und der 30er Plush einen wirklich guten Dienst im Rundflug tun.
Was ich noch festgestellt habe, das No. 1 schneller auf Pitch reagiert als No. 2. Da ist eine Inspektion bei No.2 fällig, denn das kann eigentlich nicht sein da die Drehzahl ja höher ist. So viel langsamer können die Servos eigentlich auch nicht sein. Berichte ich dann bei No. 2 im Trööt.

Heut jedenfalls wieder fast Windstill, Sonnig und blau-grauer Himmel. Super Flugwetter. Ich merke jedes mal, das ich mit No.1 schon mehr Flugstunden habe, wir sind einfach eingespielter. Ganz leicht pendelt das Heck noch wenn ich sehr schnell fliege. Werde das Delay noch etwas erhöhen, wenn es sein muss mit dem Gain auch etwas weiter runter. Allerdings ist mein Packet heute angekommen, da sollte eigentlich mein neues Heckservo drin sein. Soll auch an No. 1 ein Mi- high speed werden.

Sonst bestens zufrieden. Bin heute die ganze Zeit im Idle 1 geflogen, meine spätere Kunstflugeinstellung. Mit dem Umgewöhnen habe ich überhaupt kein Problem, das ging von der ersten Minute an sehr gut. So werde ich jetzt weiter fliegen.

Ich habe festgestellt das mir schnelle Überflüge in Bodennähe viel Spaß machen. Zum Abstoppen dann Pitch etwas runter, das knattert so fein. Twisted Evil Oder einfach schwups in einen 90° Turn., das schaut klasse aus. Very Happy Dabei lasse ich den Heli immer etwas Höhe gewinnen, Angst vor Einschlag. Twisted Evil

Schöne Grüße
Mario
(Akkuzähler 61)
Nach oben Nach unten
der konny



Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 22.02.11

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mo 26 Sep 2011, 13:22

moin mario

fliegst du auf beiden helis die gleichen blätter...?

wenn nicht, ist das nicht verwunderlich wenn der eine heli anders auf pitch reagiert als der andere.

lieben gruß

der KOnny
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   So 02 Okt 2011, 10:39

No.1 habe ich gestern auch ein MI Servo ( HK28012DMG) am Heck verpasst.
Zu dem HK15158A Digital BB/Coreless Mini Servo habe ich das Vertrauen verloren nachdem mir nach 40 Akkus eins durch Motorschaden verreckt ist.

Einen Akku zum Einstellen verflofgen.

Schöne Grüße
Mario
(Akkuzähler 62)
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   So 02 Okt 2011, 20:06

Das letzte Licht des Tages genutzt um noch einen Akku auf dem Hof zu fliegen.

Schöne Grüße
Mario
(Akkuzähler 63)
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   So 09 Okt 2011, 11:29

Ja sach mal, bin ich bei den Blättern zu pisselig oder habe ich Schei.e an den Fingern beim Blätter kauf?
Habe No.1 gestern Blattschmied Jazz spendiert, die sollen ja laut Herstellerwerbung flugfertig gewuchtet sein.
Nach meinen Erfahrungen mit den Spinblades auf No.2 sind auch diese vor dem Einbau auf der Waage gelandet.

Blatt 1 26,97g Blatt 2 26,83. Ist es denn nicht möglich die Dinger auf ein zentel Gramm gleich zu bauen? No Manno! Auf der Blattwage fällt das schwerere Blatt nach unten, also Tesa raus, eine Lage drauf, reicht nicht, noch eine und so weiter bis es stimmt und dann wieder auf die Blattwage, fein auswiegen. Evil or Very Mad

Angebaut, Hochlaulaufen lasse, abheben, alles bestens. Twisted Evil Blattspur stimmt auf anhieb, kein Schütteln, kein Mucken, Reaktion des Helis Vorbildlich.

Auf dem Hof ein wenig rumgeflogen bis es anfing zu regnen. Da waren meine 9 min auch fast rum.

Schöne Grüße
Mario
(Akkuzähler 64)
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mo 10 Okt 2011, 07:22

Smile aus eigener erfahrung weiss ich, du benötigst aus laufender produktion ca 15- 20 stck Rotorblätter um ein brauchbares paar zu selektieren Sad . und auf 1/10tel genau gepaart ist ein sehr guter wert , zumal es bei der selektion auf noch weitere kriterien ankommt, zb: massenschwerpunkt ,profilschwerpunkt und Nachlauf/Spur Very Happy

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mi 12 Okt 2011, 12:01

So nun durften die Blätter im Rundflug zeigen was sie können. Energie sparen sie, ich konnte die Flugzeit auf 10 min ausdehnen bis der Lipowarner angesprochen hat. Sehr schön leise ist der Heli geworden.
Ne ganze Zeit habe ich mit der Gyroempfindlichkeit gespielt um festzustellen das sie schon gut eingestellt war. Gehe ich höher zappelt das Heck bei schnellen Flügen.
Etwas Spiel habe ich an der Heckschieberhülse festgestellt, ob das zu viel ist? Ich mache mal ein Video.

Das auch No.1 einen Looping kann wurde heute mehrfach bewiesen. cheers Gebe ich zu schnell Negativ Pitch kippt der Heli leicht weg, das schiebe ich einfach mal auf die TGY90S Suspect . Bei langsamer Pitch Änderung passt es, sieht auch besser aus Laughing

Ansonsten habe ich einfach etwas am Himmel rumgetobt, hat echt Spaß gemacht bei dem schönen Wetter heute.

Euch allen wünsche ich Flugwetter und schrottfeie Flüge!

Schöne Grüße
Mario
(Akkuzähler 68)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mi 12 Okt 2011, 14:17

schweiger schrieb:
Energie sparen sie, ich konnte die Flugzeit auf 10 min ausdehnen bis der Lipowarner angesprochen hat.
Zum Wohle deiner Akkus solltest du die Flugzeiten lieber ausrechnen.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mi 12 Okt 2011, 16:36

hbert schrieb:
schweiger schrieb:
Energie sparen sie, ich konnte die Flugzeit auf 10 min ausdehnen bis der Lipowarner angesprochen hat.
Zum Wohle deiner Akkus solltest du die Flugzeiten lieber ausrechnen.

Wieso dass denn?
Interessant ist letztlich die Spannung der Zellen unter Last und nicht eine x-beliebige Nachlademenge etc.
Wenn der Lipowarner bzw. der Lipoblitzer auf 3,6V je Zelle eingestellt ist, passt das optimal, da bleibt dann genügend Zeit für die Landung.
Timer und Flugzeiten sind nur grobe Rahmenwerte, auf die man sich niemals verlassen sollte. Zuviele Faktoren ändern sich zu schnell, um dass noch berechnen zu können.
Schon zwischen Hochsommer und kühlen Herbsttagen kann ein nicht optimal temperierter Lipo die Flugzeit um 1 - 2 Minuten verkürzen, da hilft ausrechnen auch nicht.
Nicht nur meine Meinung, sonder meine Erfahrungswerte.

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mi 12 Okt 2011, 16:55

Wenn der Lipowarner bei 3,6V / Zelle reagieren würde, würde dem Akku nichts passieren. Allerdings kann ich dir versichern, dass die Akkus in 10 Minuten Flugzeit unter Last definitiv unter 10,8V fallen. Also reagiert der Warner, wie auch alle anderen die ich kenne, deutlich später. Und da die Spannung zum Schluß hin immer schneller abfällt, wirds damit gefährlich für die Kapazitätsgrenze.

Lipowarner sind definitiv nicht dazu gedacht, den Akku innerhalb der seiner Spezifikationen zu nutzen. Sie sollen nur das schlimmste verhindern. Nämlich, dass der Heli runterkracht.

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mi 12 Okt 2011, 17:08

Muss ich Dir widersprechen, zumindest bei den Lipoblitzern die ich verwende.
Ob die 3s oder die 6s Packs, am 500 CMT hab ich definitiv im Hochsommer 11 - 12 Minuten Flugzeit und beim Landen unter Last blinkt der Lipoblitzer 2x, die eingestellten 3,6V. Nach dem Abstecken des Akkus und Nachmessen, haben die Zellen ohne Last 3,8V.
6s 3000 mAh
HK 500 CMT > Flugzeit 10 - 12 Min. / T-Rex 500 > Flugzeit ca. 8 Min. (anderes Setup)
3s 2200 mAh
HK 450 GT > Flugzeiten 9 - 11 Min. / Belt CP > Flugzeiten 10 - 12 Min.

Alle haben den gleichen Lipoblitzer und bei allen Akkus messe ich die gleichen Spannungen.
Ich habe am alten E-Sky Akku 3s 1800 mAh den Belt bis zum 4x Blitzen (3,2V unter Last) runtergeflogen, sodass kaum noch Saft zum Landen da war. Hatte ich immer noch 3,5V ohne Last auf den Zellen.
Eure Flugzeitenrechnerei und Nachlademessungen sind für mich so genau, wie der Daumenradar der österreichischen Verkehrspolizei, sorry. Razz
Du kannst allein am Pitchmanagment beim Scalefliegen 1 Minute Flugzeit rausholen, allein durch vorausschauendes Fliegen. Geht praktisch und nicht rechnerisch.
Also sei mir nicht böse, ich hab mich dieses Jahr 3 Monate mit der ganzen Thematik befasst und meine Lipoblitzer sind "Akkuschonend" eingestellt.
Und nur mal so nebenbei, ich lutsch Dir den 3s Akku in 5 Minuten unter 11 Volt aus, kein Problem. Mein Lipoblitzer merkts, mein Timer nicht.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mi 12 Okt 2011, 17:14

Es scheint dann schon so, als wäre das bei niedrigen Drehzahlen deutlich anders. Denn unter die 10,8 komm ich bereits beim ersten Pitchstoß.

Auch wenn ich jetzt einen Scaler im Hangar habe - is nix für mich ;-)

Na dann. Blitzt mal schön weiter.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mi 12 Okt 2011, 17:26

hbert schrieb:
Es scheint dann schon so, als wäre das bei niedrigen Drehzahlen deutlich anders. Denn unter die 10,8 komm ich bereits beim ersten Pitchstoß.

Na bei meinen Pitchstößen am 450er oder 500er oder 600er, steigt der Heliauf Gaskurve "Nor" zügig weg.
Wäre im Falle eines 3-D-Setup eine Lachplatte.
Der Unterschied meiner Gaskurven zwischen "Nor" und "Idle 2", sind 4 Minuten Flugzeit weniger Shocked

Nachtrag:
Mist, jetzt bin ich auch noch OT Rolling Eyes

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mi 12 Okt 2011, 18:24

Das mit dem OT macht garnix. Mein Lipoblizer ist auch einstellbar und misst die Spannung jeder Zelle. Wenn ich noch 1 min auf dem Timer habe hole ich die Leine ein und fliege den Rest in der Nähe, dann bekomme ich auch mit wenn es blitzt und piept.
Bei viel Pitch blinkt der auch schon mal früher kurz. Wenn der dann auch beim Kreisen in der Nähe blinkt wird gelandet.

Ps. Welchen Blitzer benutzt du Peter?

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Mi 12 Okt 2011, 18:31

Du mußtest doch deine Spinblades auswuchten, Mario, und nun bin ich auch "Opfer" geworden. 2 Lagen dünnes transparentes Klebeband sind in dieser Preisklasse bei 350er Blättern etwas arg viel. Wir haben heute erstmals den 450 TT pro von Hans in die Luft gebracht, und der hat sich ordentlich geschüttelt. Blätter als Propeller auf meine Blattwaage und staunen, das war schon derbe. Wenigstens paßte der Blattschwerpunkt, so daß ich den nicht auch noch ausgleichen mußte.

Ich werde deswegen noch eine eMail an Spinblades schreiben und ihnen den Sachverhalt schildern.
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Do 13 Okt 2011, 00:20

Hallo Schorch,
stimmt ich hatte das mit den Spinblades auf No.2 und jetzt vor kurzem auch mit den Blattschmied hier auf No.1. Bei den Sblades hat es ein Streifen Tesa pro Blatt zum Schwerpunkt ausgleichen getan (einer innen, einer außen, gleich schwer waren die Blätter ja) Die Bs Jazz musste ich auf dem einen Blatt erstmal drei Streifen Tesa kleben damit das Gewicht gleich ist.
Ist echt ein Ding denn ich hätte auch damit gerechnet das die wirklich fertig sind zum anbauen.
Das es nun nichtmal ein Einzelfall ist in der Preisklasse finde ich allerdings auch zickig. Suspect
Wenn die gewuchtet sind fliegen sie allerdings klasse, sowohl die Spinblades als auch die Bs Jazz.


Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Do 13 Okt 2011, 05:47

schweiger schrieb:
.....
Ps. Welchen Blitzer benutzt du Peter?....

Ich hab meine Lipo-Blitzer vom Stephan aus dem Nachbaruniversum.
Selbst die einfache Variante der Gesamtzellenüberwachung arbeitet genauer, als alle Berechnungen und Timereinstellungen.
Bei der einfacheren Variante erkennst Du eine schwächere, abdriftende oder kaputte Zelle nicht im Vorfeld, sondern erst wieder am Ladegeräter / Balancer. Meist ist der Lipo dann eh altersschwach oder zum Entsorgen.
Hab beide Varianten getestet und keinen Unterschied festgestellt. Beide sind exakt bei 3,6V je Zelle am "warnen".

Gruß
Peter

_________________________________________________________

Break break >>>> Spinblades:! cyclops

Ich geh mal davon aus, dass ihr Blätter der 2. Wahl genommen habt.
Diese Blätter sind nicht vorsortiert und mit ungefährlichen div. Lackierfehlern versehen.
Der Beipackzettel auf meinen Spinblades (450er und 600er) weißt ausdrücklich darauf hin, die Blätter vor der Montage zu wiegen, wuchten usw. also generell zu kontrollieren.
Differenzen innerhalb eines Gramms bei Blättern 2. Wahl finde ich, kann bereits beim Lackieren oder Vorsortieren auftreten Mad
Bis jetzt finde ich die, im Verhältnis zu SpinBlades, günstigeren Blattschmiedblätter die für mich bessere Wahl, da ich die noch niederen Drehzahlen zu den SpinBlades nicht nutze und daher meine "Spinis" eher im uneffiezienteren Arbeitsfenster "schaufeln". Suspect

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Do 13 Okt 2011, 08:51

Ich hatte die FBL Variante der Spinblades gewählt. No.2 soll ja mal FBL werden und da dachte ich, warum nicht. Ich habe die 32,95€ Version bestellt, von 2'te Wahl stand da nix. No

Nach den Lipo-Blitzern aus dem Nachbaruniversum werde ich mal Ausschau halten. Ich hatte mir einen Pilcher aus dem freundlichen Modellbauladen um die Ecke mitgebracht.

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!   Heute um 03:24

Nach oben Nach unten
 
Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Erfolgreiches Erstschweben und DANKESCHÖN!!!
» Scania von Tamiya Erfolgreiches Modell beim DMAX Gewinnspiel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: