Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
    Partner und Unterstützer

    www.heliernst.de

    Unser Shop:
    Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
    Bitcoins

    Austausch | 
     

     Aufbaufragen HK 500 CMT

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
    AutorNachricht
    christian_k



    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 25.06.11

    BeitragThema: Aufbaufragen HK 500 CMT   Do 21 Jul 2011, 21:32

    Hallo!

    Heute ist endlich mein sehnlichst erwarteter HK 500 CMT gekommen!

    Das erste Begutachen fiel sehr positiv auf. Das einzige was ich beim Auspacken schon sah ist dass die Haube unbrauchbar war. (habe aber vorher schon für Ersatz gesorgt !

    Ich hab mir nun die Align Anleitung runter geladen und voller Freude zum Bauen angefangen!

    Es lief auch alles sehr gut! nichts schwergängig. alle Schrauben geprüft und bei Bedarf mit Schraubensicherung wieder angezogen!

    So nun stand ich vorm Heckservo und wollte montieren anfangen.
    Ich habe den Servohalter ganz nach hinten richtung Chassis geschoben und wollte nun das Gestänge einfädeln.

    Das ging auch alles ganz gut. nur dann wollte ich das Gestänge am Servo anstecken und musste feststellen dass das Gestänge zu lang ist.. trotz ganz eingeschraubten Kugelköpfen.
    Wenn ich den Servohebel 90Grad ausrichte passt das Gestänge ca 5mm nicht.
    wenn ich das Servohorn verdrehe passt es.

    Das 2 was ich habe ich dass der Servo (Align DS520) brummt.
    Ich habe das servo nur mal so am 5kanal des Empfängers angeschlossen ohne Gyro.
    Ist es normal dass das Anlenkgestänge eine Kurve macht wenn das Heckservo gerade nach unten montiert wird?
    Mir kommt vor dass das Brummen daher kommt da durch die Kurve die Anlenkung auf das Servohorn drück und somit gegen das Servo.


    Ich hoffe ihr wisst was mich meine und hoffe darauf dass ihr mir helfen könnt!

    Ansonsten bin ich sehr begeistert vom HK 500CMT!

    Vielen Dank
    Christian


    Zuletzt von Heli-Player am Fr 22 Jul 2011, 15:06 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet (Grund : edit by MOD > Headline ausgebessert)
    Nach oben Nach unten
    Peter B.
    Moderator
    Moderator


    Anzahl der Beiträge : 4839
    Anmeldedatum : 01.12.10
    Alter : 52
    Ort : Augsburg

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   Fr 22 Jul 2011, 06:03

    Hallo Christian,

    das DS520 Servo ist ein digitales Servo und surrt auch im hochfrequenten Bereich, wenn keine Last anliegt.

    Dass das Servogestänge bei einigen CMT`s zu lang ist, ist bekannt. 2 Möglichkeiten, Du kürzt auf beiden Seiten die Stange um jeweils ca. 2mm mit dem Dremel, und schraubst kurze Kugelpfannen drauf oder holst Dir eine Schubstange von Ali...
    Hier im Board sind Aufbauthreads zum Thema HK 500 CMT, die Dir eventuell bereits im Vorfeld einige Fragen beantworten.

    So und nun viel Spaß beim Aufbau und gutes Gelingen.

    Gruß
    HP

    _________________
    I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Nach oben Nach unten
    http://www.peters-modellbautreff.de/
    christian_k



    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 25.06.11

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   Fr 29 Jul 2011, 07:19

    Hi Heliplayer!

    Vielen Dank für die Hilfe! Ich habs heute nochmal angeschaut und es geht mit den kurzen Kugelpfannen sehr gut!

    Jetzt hab ich noch eine kleine Frage zu den mechanischen Pitcheinstellungen.


    Ich möchte gerne einen Pitch von -3 grad und +10grad.

    Wie stell ich jetzt den Pitch mechanisch ein? es heißt ja dass bei pitchknüppel mittelstellung die servohebel mittig auf 90grad stehen sollen.

    Aber dann hab ich ja ins plus und minus gleiche pitchwerte was ich ja nicht will..

    Wie stell ich denn das am besten ein?
    Danke
    Nach oben Nach unten
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   Fr 29 Jul 2011, 07:36

    Das ist so nicht richtig.

    Du stellst den Pitch-Wert doch über Deine Anlage ein.

    Bei mir war Krüppel-Mitte zum Beispiel immer - Schweben.

    Unten anliegend hatte ich -3° bis max -5°

    Nach oben (ich bin nur Rurdflieger) +8° bis max. +10°

    Aber das habe ich alles über meine Anlage so eingestellt.

    Mechanisch habe ich bei 90° Servohorn-Stellung 0° gehabt.

    Ich bin noch nicht lange am Programieren, aber ich hoffe es konnte ein wenig helfen.

    Greets
    Der Fisch
    Nach oben Nach unten
    christian_k



    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 25.06.11

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   Fr 29 Jul 2011, 09:47

    Hi Kugelfisch!

    Danke für deine Hilfe!

    Kannst du bei deiner Anlage negative Pitchwerte einstellen? ich kann von 0-100% alles einstellen. in 5 Kurven.

    Wie ist es denn mit dem Servohebel?
    Wenn der knüppel ganz unten ist wie müssen dann die Servohebel stehen? eben dann auf den 90grad oder nach unten?


    Christian
    Nach oben Nach unten
    Peter B.
    Moderator
    Moderator


    Anzahl der Beiträge : 4839
    Anmeldedatum : 01.12.10
    Alter : 52
    Ort : Augsburg

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   Fr 29 Jul 2011, 09:52

    Hallo Christian,

    die Antwort von Kugelfisch-Peter ist teilweise richtig, allerdings musst du vorher erstmal die mechanische Grundeinstellung machen und d. h. bei Pitchmitte (Knüppelmittelstellung) und einer zunächst hinterlegten Pitchkurve von 0-25-50-75-100, müssen bei der Mittelstellung jeweils 0° Pitch an beiden Blatthaltern / Blättern eingestellt / gemessen werden! Mechanische Grundeinstellung!!! Dabei müssen die Servohörner 90° zum Gestänge haben!
    Hier ist es noch einmal von heliernst als Video >>> [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    Hast Du diese mechanische Grundeinstellung, dann kannst du in deiner Senderanlage die Pitchwerte einstellen bzw. programmieren, auch dazu gibt es ein tolles Video von heliernst >>> [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] und zur Ergänzung >>> [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    Hoffe ich konnte Dir einen großen Schritt weiterhelfen.

    Gruß
    noch ein Peter

    _________________
    I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Nach oben Nach unten
    http://www.peters-modellbautreff.de/
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   Fr 29 Jul 2011, 10:58

    Jap...so habe ich es gemeint.

    Aber wie geschrieben bin ich auch noch ganz frisch dabei und erkläre das ein oder andere etwas unverständlich.....aber Peter hat mich gerettet.

    Greets
    Der Fisch
    Nach oben Nach unten
    christian_k



    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 25.06.11

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   Fr 29 Jul 2011, 16:48

    Hi!

    Also ich habe heute die Einstellung laut "HELI-Ernst vorgenommen. passt eigentlich alles ganz gut. negativ pitch habe ich jetzt 3 grad und +10 maximal.
    und dahinter eine gerade Pitchkurve.

    Drehzahl auf 75%.

    Danach bin ich in den Garten und hab den Heli mal gestartet.
    Ist schon etwas furchteinflösend wenn sich der Rotor zu drehen beginnt und dann die Drehzahl erreicht!

    Die Blattspur hat auf Anhieb perfekt gepasst.

    Nur was mir aufgefallen ist dass das Heck jetzt schon zittert im Stand bei voller Drehzahl.
    Geflogen bin ich noch nicht da ich noch auf mein Trainingsgestell warte.

    Ist das leichte Zucken am Heck normal im Stand oder stimmt was an der mechanik nicht?

    Danke
    Nach oben Nach unten
    Peter B.
    Moderator
    Moderator


    Anzahl der Beiträge : 4839
    Anmeldedatum : 01.12.10
    Alter : 52
    Ort : Augsburg

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   Fr 29 Jul 2011, 16:55

    Das Zucken kann von einer zu hohen Empfindlichkeitseinstellung des Gyro im Sender sein, oder durch Vibrationen übertragen auf den Gyro, da Du am Boden eine Verstärkung der Resonanzen haben kannst.

    Kontrollier die Gyroeinstellung im Sender, da empfehle ich Dir (je nach Anlage entweder max. 10% bzw. 60% Empfindlichkeit).
    Außerdem schau mal beim Hochlaufen des Rotors genau auf die Heckstreben, ob die bei erreichen der eingestellten Leistungsdrehzahl stark vibrieren?
    Falls Du einen GP780 Gyro hast, nimm auf jedenfall ein dünnes hartes Tape und schau dass die Kabel nicht auf Zug sind beim Gyro.

    Genaueres kann man erst sagen, wenn die Mühle in der Luft steht, hängt, rotiert..... äh wie auch immer

    _________________
    I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Nach oben Nach unten
    http://www.peters-modellbautreff.de/
    christian_k



    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 25.06.11

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   Fr 29 Jul 2011, 18:17

    Hi Heli Player!

    Die Mühle war gerade in der Luft.

    Ich hab vor dem Abheben nochmal alles kontrolliert und bin beim Heck hängen geblieben.
    Mir ist aufgefallen dass die Blatthalter die auf der Welle sitzen seitliches Spiel haben. das heißt die Welle oder das Kugellager vom Blatthalter passen nicht genau auf einander. nicht so wie ein Kugellager sitzen soll sondern es wackelt.

    Ein Festziehen hilft nur auf 1 Seite. die andere wackelt!

    Ich bin nur ca 50cm vom boden weg gewesen hatte auch ein wenig zu tun die Bewegungen abzufangen. aber ich denke wenn man nur 50cm weg ist hat man da eigene Verwirbelungen die das Ausmachen!

    Das Heck ist in der Luft eigentlich stabil. leichtes zittern ist noch warzunehmen. aber eigentlich nicht schlimm.
    Ich verwende die Optic 6 und habe eine Gyro empfindlichkeit von derzeit 35%.

    Mir kommt vor wenn ich mehr einstelle bewegt sich der Heckservo beim "von Hand wegdrehen" nichtmehr so sehr wie vorher.

    HH Modus weis ich nicht wie ich den eingestellt bekomme.
    Ich verwende den GP 780Gyro..
    Nach oben Nach unten
    Peter B.
    Moderator
    Moderator


    Anzahl der Beiträge : 4839
    Anmeldedatum : 01.12.10
    Alter : 52
    Ort : Augsburg

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   Fr 29 Jul 2011, 19:14

    Hallo Christian,

    ich hab in meiner Optic 6 Sport im HH-Modus 58% eingestellt.
    Gyro GP780 mit Align DS520 Heckservo. Standardeinstellung des GP780 lt. Bedienungsanleitung, aber ein dünnes hartes Pad und nicht das Originale. Ist zu weich.

    Gruß
    HP

    _________________
    I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Nach oben Nach unten
    http://www.peters-modellbautreff.de/
    christian_k



    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 25.06.11

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   Sa 30 Jul 2011, 07:04

    Guten Morgen!

    Ich war gestern nocheinmal fliegen. was mir aufgefallen ist dass die Blattspur im Stand passt. aber sobald ich Pitch gebe stimmt sie nichtmehr.

    Ich habe gestern dann die Grundeinstellungen der MEchanik nocheinmal gemacht und werde heute dann gleich nochmal probieren gehen.


    Mein Heckpendeln ist leider noch immer da..
    Was mir weiterhin auffällt ist das SPiel an den Blatthaltern auf der Blatthalterwelle.
    Ich hab ein kurzes Foto aus dem NEt genommen und 2 Pfeile eingezeichnet. in diese Richtung lassen sich die Blatthalter verschieben. nicht viel aber doch.

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Nach oben Nach unten
    Peter B.
    Moderator
    Moderator


    Anzahl der Beiträge : 4839
    Anmeldedatum : 01.12.10
    Alter : 52
    Ort : Augsburg

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   Sa 30 Jul 2011, 09:01

    Hallo Christian,

    Zu 1. Blattspur, da überprüf doch mal deinen Rotorkopf, event. sind die Schrauben der Bell-Umlenkhebel in der Paddelwippe locker.

    Zu 2. Progg deinen GP 780 mal um, AS, kleine Heilkopter, 30% Delay, dann ist der Gyro nicht mehr so nervös.
    Spiel im Heck ist da normal, sofern es leicht läuft. Ist das Spiel weg, ist das Heck schwergängig.

    Gruß
    Peter

    _________________
    I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Nach oben Nach unten
    http://www.peters-modellbautreff.de/
    christian_k



    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 25.06.11

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   Sa 30 Jul 2011, 09:09

    Morgen Peter!

    Danke für deine Antwort!

    Ich hab mal das Heck wieder demoniert und siehe da wenn man die Schrauben zu fest anzieht dass das Spiel weg ist beginnt die Schiebehülse in Richtung der Rotoraufnahme zu klemmen. jetzt habe ich alles leichtgängig gemacht und es passt jetzt.

    Die Schrauben des Rotorkpfes werde ich noch prüfen!

    Gruß
    Christian
    Nach oben Nach unten
    christian_k



    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 25.06.11

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   So 31 Jul 2011, 06:56

    Guten Morgen!

    Ich hab mich gestern ein wenig im Netz umgeschaut und bin auf die halbsymetrischen Spinblades gestoßen!
    Ich würde mir gerne einen Satz dieser Blätter kaufen.

    Ich hab jetzt 2 verschiedene Blätter gefunden und wollte euch um eure Meinung fragen.

    Es gäbe Blätter mit 435mm und welche mit 465mm.

    Welche Blätter sollte ich da nehmen? Passen die 465mm Blätter noch auf meinen Hk500?

    Danke
    Christian
    Nach oben Nach unten
    Peter B.
    Moderator
    Moderator


    Anzahl der Beiträge : 4839
    Anmeldedatum : 01.12.10
    Alter : 52
    Ort : Augsburg

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   So 31 Jul 2011, 09:21

    Miss mal aus und erzähl was dein Heckrotor dazu meint. No

    Halte dich an 425 oder 430 Blätter.

    _________________
    I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Nach oben Nach unten
    http://www.peters-modellbautreff.de/
    christian_k



    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 25.06.11

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   So 31 Jul 2011, 16:36

    Danke für deine Meinung.
    Ich hab mir jetzt mal die 435mm Blätter bestellt. die werden ja passen. die 5mm..

    Ich habe heute nochmal testen können.
    Mein Heck zittert und vibriert immer noch.

    Mir ist beim ersten mal starten ein kleines Missgeschick passiert.
    Der Heli hat sich auf einmal um seine eigene Achse gedreht und es sind die Heckrotorblätter am Beton angekommen.

    Dabei hat es die Blätter unten etwas abgeschrammt. Jedoch ungleich..

    Heute habe ich den Heli mal kurz ohne Heckrotorblätter gestartet und siehe da. das Heck was vorher schon im Stand hinundher getanzt ist stand vollkommen still beim erreichen der Drehzahl.
    Ein kurzer Schüttler zwischendurch hat sich bei höherer Drehzahl erledigt.

    Ist dass nicht ein großer Hinweis darauf dass die Abgefrästen Heckrotorblätter ein Fall für die Tonne sind und die für meine Schüttler verantwortlich sind?

    Danke
    Nach oben Nach unten
    Peter B.
    Moderator
    Moderator


    Anzahl der Beiträge : 4839
    Anmeldedatum : 01.12.10
    Alter : 52
    Ort : Augsburg

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   So 31 Jul 2011, 18:53

    Nach der Aktion solltest Du die Heckrotorwelle checken, nicht dass die einen Schlag abgekriegt hat. Merkt man an starken Vibrationen, je nachdem sind die Heckrotorwellen empfindlich und bei der Drehzahl da hinten, reichen schon "Zehntel" Millimeter Verzug oder Schieflage.
    Könnte auch sein, dass die Welle schon krumm war.
    Eines ist jedoch klar, die Plastik-Heckrotorblätter sind nicht 1. Wahl, aber für den Anfang gehen die schon.
    Beim Einsatz der Spinblades mit niedrigerer Kopfdrehzahl, sind effizientere Heckblätter ebenfalls zu erwägen.

    Gruß
    Peter

    BTW: ich fliege auf dem HK500CMT > 430er GCT Expert von Blattschmied und GCT X-tail 80mm auf dem Heck, ebenfalls von Blattschmied.............. einfach suuppppiiieeeee

    _________________
    I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Nach oben Nach unten
    http://www.peters-modellbautreff.de/
    christian_k



    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 25.06.11

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   So 31 Jul 2011, 19:02

    Hi!

    Also die Heckwelle wurde gestern gegen die von Align getauscht.

    Wie ist es denn eigentlich mit dem kompletten Heckantrieb. der sollte ja ziemlich genau 90grad zum Hauptrotor haben oder?

    Wie würde sich da ein wenig Schieflage auswirken?

    Wie gesagt heute hab ich alles ohne Heckblätter laufen lassen und alles läuft ruhig.

    Die neue Heckwelle sollte eigentlich gerade sein. wobei ich bei der alten auch keinen Schlag sehen konnte.

    Größere Heckblätter habe ich mir auch schon überlegt.
    Danke für den Tip!
    Nach oben Nach unten
    Peter B.
    Moderator
    Moderator


    Anzahl der Beiträge : 4839
    Anmeldedatum : 01.12.10
    Alter : 52
    Ort : Augsburg

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   So 31 Jul 2011, 19:08

    Nun wenn der Heckrotor nicht rechtwinklig zum Hautrotor steht (Heckrotorwelle 90° zur Hauptrotorwelle), dann "verdreht" es den Heli in der Rollachse.
    Der Heckrotor ist ja auch ein kleiner Propeller und wenn der z. b. leicht nach unten zeigt, dann rollt der Heli nach rechts, d. h. die Mühle hängt ziemlich nach rechts geneigt am Himmel.

    Sieht optisch sch....e aus und ist fliegerisch äußerst unangenehm. Solche Baufehler sind zu vermeiden, sie können auch im Totalverlust des Modells enden.

    Bei den größeren Heckblättern musst Du auch auf den Bodenabstand achten.....
    event. 600er Landegestell mit der Heckfinne vom 600er oder ähnlicher Eigenbau.

    Gruß
    Peter

    PS: ich hab auch schon eine Heckrotorwelle entsorgt, der hast Du nichts angesehen, aber Vibs waren da. Spürbar erst mit Blätter.
    Aber geh mal davon aus, das die Ali---HeRoWe ok ist.

    _________________
    I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Nach oben Nach unten
    http://www.peters-modellbautreff.de/
    christian_k



    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 25.06.11

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   Mo 01 Aug 2011, 14:47

    Hallo!

    Ich bin gerade ein wenig am verzweifeln!

    Ich habe heute den ganzen Tag damit verbracht mein Heck stabil zu bekommen.

    Bis jetzt fand ich keine Lösung.

    Einmal passt die Blattspur das nächste mal nichtmehr, 10mal Blattspur einstellen und beim nächsten flug passts nichtmehr.

    Dann das Problem dass der Heckservo beim Hochfahren und erreichen der Rotordrehzahl wie verrückt zuckt.
    ICh hab dann herumprobiert und hab den Gyro mal in Richtung der Hauptrotorwelle gegeben. da zuckt das Servo nichtmehr so arg. geklebt wurde der Gyro mit 2dünnen harten Klebepads.

    Ich hab heute alles 100mal ohne Rotorblätter laufen lassen aber es dürften irgendwo Vibrationen drinnen sein. man kann es spüren wenn man an die Heckflosse fasst.

    Habt ihr Tips für mich was ich Schritt für Schritt überprüfen sollte um meine Fehlersuche geziehlt führen zu können?
    Hauptrotorwelle muss ich noch prüfen schaut aber rein optisch und auch oben auf der Rotorkopfbremse gut aus. aber wie gesagt..

    Irgendwo vibrierts.
    Suspect
    Nach oben Nach unten
    slevin



    Anzahl der Beiträge : 430
    Anmeldedatum : 03.05.11
    Ort : Hamburg

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   Mo 01 Aug 2011, 15:06

    Hey,

    für eine Inspiration, wo man alles nach dem Problem suchen kann würde ich dir [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] empfehlen Smile
    Nach oben Nach unten
    christian_k



    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 25.06.11

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   Mo 01 Aug 2011, 15:24

    Hallo!

    Ich habe soeben meine Paddelstange in Augenschein genommen.. die ist verbogen.. wenn ich sie auf der einen Seite auf Das Ceranfeld lege und dann schau steht sie auf der anderen seite 2-3mm hoch..

    Das andere was mir aufgefallen ist ist die Messinghülse die auf der Rotorwelle sitzt und den Paddelhalter hoch und runter schiebt.

    wenn man an der Paddelanlenkung wackelt wackelt die Hülse auf der Rotorwelle mit.. die ist zu groß.
    Ist das normal oder auch nicht?

    Danke
    Nach oben Nach unten
    Peter B.
    Moderator
    Moderator


    Anzahl der Beiträge : 4839
    Anmeldedatum : 01.12.10
    Alter : 52
    Ort : Augsburg

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   Di 02 Aug 2011, 05:54

    Servus,

    also eine verbogene Paddelstange ist als Übeltäter schon mal entlarvt.
    Der restliche Rotorkopf sollte spielfrei aufgebaut sein, aber dabei immer noch sehr leichtgängig. Das beschriebene Spiel von Dir, ist das die Schiebehülse vom Pitchkompensator oder ist das Spiel in der Paddelbrücke, kannst Du diese event. hin un her schieben. Das ist jedenfalls meist eher der Fall.
    Außer Du hast die Align-Hauptrotorwelle und diese Welle hat mal wieder Untermaß, dass wäre aber dann mit Spiel im Domlager, Taumelscheibe etc. gleich herausgefunden.
    Was noch gelegentlich an den Köpfen auftritt, die Hülsenschrauben der 4 Umlenkhebel am Rotorkopf sind i. d. R. nicht gesichert. Da hast Du dann auch so lange Probleme mit Blattspur einstellen, bis Dir der Rotorkopf um die Ohren fliegt.

    Gruß

    _________________
    I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Nach oben Nach unten
    http://www.peters-modellbautreff.de/
    christian_k



    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 25.06.11

    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   Di 02 Aug 2011, 14:00

    Hallo!

    Heute war kein guter Tag.
    Ich habe die Paddelstange getauscht alles auf Leichtgängingkeit geprüft und der Heli flog toll! keine Vibrationen mehr am Heck. alles still..


    Dann nach einem Steuerfehler scherte der Heli ab un stürtze aus etwa 1,5meter schräg ab.

    Naja schadensbilanz, 3Zähne aus dem Zahnrad vom DS520 Heckservo (gibts einzeln zu kaufen,
    Rotorwellen weis ich noch nicht genau. werden aber alle vorsichtshalber getauscht.
    Heckrohr,
    ein Mischerhebel am Rotorkopf. (Passen hier die original Align Alu Mischerhebel)????

    Hauptrotorblätter, Heckblätter, Hauptzahnrad,

    Das sollts eigentlich gewesen sein.
    Na dann wart ich mal auf meine Teile und mach mich dann wieder an den Aufbau!

    Beim Zusammenbau wird alles genau geprüft. und ich hoff dass ich alles wieder so hinbringe wie es sein soll!

    Nach oben Nach unten
    Gesponserte Inhalte




    BeitragThema: Re: Aufbaufragen HK 500 CMT   Heute um 11:41

    Nach oben Nach unten
     
    Aufbaufragen HK 500 CMT
    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
    Seite 1 von 1
     Ähnliche Themen
    -
    » Aufbaufragen HK 500 CMT

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
    hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 500-
    Gehe zu: