Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Fr 05 Aug 2011, 21:03

Hallo User, liebe Forengemeinde,

ich bin z. Zt. teilweise über die Qualität und Funktionalität meines HK 450 GT "erbost"!
Es sind einfach viele Baustellen an dem Heli, der die Optimierung des Systems richtig arbeits- und kostenintensiv werden lässt.
Bevor ich richtig loslege, würde mich mal der Kontrast zwischen dem HK 450 GT und dem HK 450 Pro (egal ob GT oder TT) interessieren.

Welcher User hat beide Helis und kann einen Kontrast darstellen, bzw. seine Erfahrungen mit den Helis in der Gegenüberstellung posten.
Wär mir sehr hilfreich.

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
joe45



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 28.12.10
Alter : 51
Ort : Halver

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Fr 05 Aug 2011, 22:47

zur Zeit ein sehr interessantes Thema, bin mal gespannt was dabei raus kommt confused

oder gibt es vielleicht noch andere gute (Preis/Leistung) Heli´s?
Ich hoffe das schweift nicht zu sehr vom eigentlichen Thema ab.

Gruss Jörg
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Sa 06 Aug 2011, 02:14

Schade, das Schorch nicht da ist. Er hat einen GT (denke ich) und er hat meinen TT Pro zur Reparatur. Er müsste einen guten Vergleich geben können.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Sa 06 Aug 2011, 08:55

bin leider etwas in eile, Surprised und kurz gebunden, aber nur soviel: ich halte den 450er GT für die bessere und ausgereiftere wahl. erfahrungs und crashbilanz zum 450er ProTT folgen sobalt ich zeit habe... Razz Razz Razz

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Sa 06 Aug 2011, 15:53

OHA, jetzt wirds interessant. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bin neugierig und warte auf deinen Bericht und Einschätzung. Danke im voraus Tom, eilt aber nicht so sehr, 1-2 Tage hin oder her.... Very Happy

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
MrBean530



Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Sa 06 Aug 2011, 21:46

Meiner Meinung nach, kannst den TT bedenklos kaufen. Habe selbst einen, bis vor einer Woche (rund 30 Flüge) quasi aus der Box ohne Probleme, jetzt mit RJX-Kopf und Beast - macht Spass wie Hölle!

Beanie
Nach oben Nach unten
joe45



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 28.12.10
Alter : 51
Ort : Halver

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Sa 06 Aug 2011, 22:10

ich kenne den Gt nicht, aber bei meinem TT ist die Qualität auch bescheiden, wie du aus anderen Therad weisst. Wenn die ganzen Kleinigkeiten nicht währe wie z.B. Heckrotor, Blattlagerwelle, Hauptwelle, die Zahräder und die Kugelpfannen... Suspect äh Zentralesmittelstück
Ansonsten ist das Ding schon für mich i.O.

Gruss Jörg
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   So 07 Aug 2011, 07:32

Hallo Beanie,

besten Dank für deinen Tipp, allerdings sind mir lediglich nur 30 Flüge schon mal gar keine Ansage für den Pro.
Ich hab 450er Helis die haben weit über 200 Flüge und nicht mal annähernd den Verschleiß oder Ausfall, den mein GT im Schnitt alle 30-40 Flüge an den Tag legt.
Auch mein 500 CMT hat, bis auf eine einzige Dusseligkeit meinerseits, keinen technischen Ausfall oder Crash nach über 100 Flügen.
Nur meine beiden GT`s, insbesondere der 450er und auch der 600er "glänzen" mit Materialversagen am laufenden Band.
Und ich fliege kein hartes 3-D affraid , nur Rundflug mit einfachen Kunstflugfiguren.
Wenn ich mir so die Einzelberichte, Postings etc. zum 450 Pro hier aus dem Forum rausziehe bzw. rauslese, dann ist deine Empfehlung der Unbedenklichkeit möglicherweise voreilig oder Du hattest mit deinem Bausatz Glück.
Nur um wieviel ist er besser als der GT und wo unterscheiden sich die Schwachpunkte, Baustellen? Der direkte Vergleich! Ich hab leider keinen Pro auf der Werkbank liegen und zum Spaß kaufe ich mir keinen weiteren HK.
Wenn mein GT die nächsten 50 Flüge ohne techn. Ausfälle oder sonst. Auffälligkeiten sein Programm abspult, mache ich sowieso einen Trööt mit Verbesserungsmaßnahmen.

Des Weiteren steht in meinem Pflichtenheft nicht die "Alignisierung" des HK 450 GT.

Also nochmals Danke für dein Kaufempfehlung, aber das war nicht die Frage meines Eingangspostings!

LG
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
joe45



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 28.12.10
Alter : 51
Ort : Halver

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Mo 08 Aug 2011, 04:41

schade ich dachte auch das dort mehr kommt confused
aber ist ja Urlaubszeit...

Gruss Jörg
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Mo 08 Aug 2011, 06:17

joe45 schrieb:
schade ich dachte auch das dort mehr kommt confused
aber ist ja Urlaubszeit...
Gruss Jörg

Ja Jörg, denke ich auch.
Bin die nächsten Tage selber noch spärlicher da, weil ich mir auch mal ne Auszeit nehme, aber die Thematik läuft ja nicht davon......

Ich mache heute noch ein paar Updates, Postings und bin dann mal ein paar Tage offline....

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Di 16 Aug 2011, 20:40

ich habe eben ein 6-teiliges Bauvideo beim youtube über den HK 450 TT Pro gesehen, dem
zerreißt es beim Erstflug 2 mal hintereinander die Taumelscheibe

sonst auch hier zu sehen
http://www.youtube.com/user/ricmaverick83#p/a/u/0/6XzE0I8QtBA
Nach oben Nach unten
Jojo



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 28.06.11

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Mi 17 Aug 2011, 05:52

Hallo zusammen,

bei meinem 450TTPro war das Kugelgelenk quasi nur reingelegt, liess sich sehr leicht rausdrücken. Habe es jetzt mit Schraubensicherung (hochfest) eingklebt, Erstflug steht noch aus. Auch die Lager der Blatthalter waren extrem lose, die hab ich ebenso festgeklebt. Wenn dem Menschen im Video das Kugelgelenk aus der TS gefallen ist, könnte das schon seinen Minicrash verursacht haben.
Nach oben Nach unten
Chris



Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 46
Ort : Niederösterreich

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Mi 17 Aug 2011, 08:49

l0Xx schrieb:
ich habe eben ein 6-teiliges Bauvideo beim youtube über den HK 450 TT Pro gesehen, dem
zerreißt es beim Erstflug 2 mal hintereinander die Taumelscheibe

sonst auch hier zu sehen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Also bei seinem Crash ist er meiner Meinung nach selber schuld...
Wenn man bei 2:27 genau hinsieht, hat er beim Nicken einen Blatteinschlag im Boden.

Das eine gewissenhafte Kontrolle der mechanischen Teile notwendig ist, gilt auch für teurere Helis. Das rein auf die Qualität von HK zu schieben wäre falsch - Bei HK ist nur die Streuung größer.
Aber wir sind ja alle Modellbauer...

Gruß
Chris
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Mi 17 Aug 2011, 08:53

Hallo Leute,

macht mir bitte den Thread nicht kaputt, in dem ihr you tube Videos verlinkt, Bautipps zum Sichern von Kugelbolzen in der TS postet und dgl.

Ich such Einen oder Mehrere, die den direkten Mängel- und Qualitätsvergleich bzw. Pro und Contra vs. 450 PRO und 450 GT aus eigener Erfahrung machen können

Sichern und Kontrollieren von Kugelbolzen in Taumelscheiben ist gewöhnliche Aufbauarbeit.
Also bitte, wer nichts produktives zu melden hat, labert bitte in einem anderen Thread.
Danke.

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Mi 17 Aug 2011, 17:15

ei ei ei und sowas soll Moderator sein?
Da sollte sich doch jemand vielleicht erstmal einen anderen Umgangston zulegen.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Mi 17 Aug 2011, 20:37

Hm, feige maulen und dann gehen............ist zwar keine Lösung, aber heutzutage offensichtlich forentauglich.

Na dann tschüss und sorry dass ein Mensch seine Meinung kund tut.

Mach ich meinen Thread zu und fertig.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Do 18 Aug 2011, 13:24

Auf Wunsch vieler User, ist der Thread wieder geöffnet............ Viel Spaß und Danke.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Do 18 Aug 2011, 13:52

Supi, dann kann ich mal ein bißchen aus meinem Erfahrungsschatz plaudern Very Happy

Der so viel gelobte HK-450 GT gefällt mir eher weniger gut. Er neigt zu Resonanzen, die man mit Alu-Seitenteilen verringern kann. Dann ist der Heckrotor oft etwas klapperig, was aber normalerweise kein Problem ist - wären da nicht die Resonanzen. Läßt man die Mühle aber über 2400 Umdrehungen rennen, verschwinden die Resonanzen und Vibrationen, sofern die Blatthalter in Ordnung sind. Damit wird auch das Heck trotz des meist vorhandenen Spiels erheblich besser kontrollierbar. Abhilfe bringen in jedem Fall Blatthalter aus Kunststoff und der Umbau des Heckrotors auf den des alten HK-450 V1, wie er bei Giantcod und von einigen ebay-Händlern angeboten wird. All diese Probleme kenne ich vom alten V1 gar nicht, der ist fast immer vom Bautisch weg sehr laufruhig.

Zum TT Pro kann ich sagen, daß mir der Heli deutlich besser gefällt. Der Rotorkopf ist deutlich präziser und verursacht fast nie Resonanzen oder Vibrationen. Durch die für 3D angepaßte Heckuntersetzung muß man den Heli schon etwas höher drehen lassen, sonst ist das Heck schwammig. Ab 2100 Umdrehungen wird´s gut, bei 2200 merkt man, daß das Heck jetzt Leistung bringt. Von der Kopfdämpfung her sind 2200 meist das Minimum. Das oft vorhandene, geringe Spiel in der Heckanlenkung stört hier weniger, da die Mechanik meist sehr sauber läuft.

Die Pro, ob nun mit Riemenheck oder Starrantrieb in der TT Version, machen auf mich den ausgereifteren Eindruck. Der TT Pro ist leichtgängiger, was man besonders nach der Landung und dem abschalten des Motors merkt. Der Rotor dreht recht lange aus und stoppt sehr sanft.

Mangelhaft ist meist nur die Montage des Stützlagers im Heckrohr. Hier muß man das Lager mit einem Stück Rundholz oder Rohr so hindrücken, daß die Antriebswelle an beiden Enden des Heckrohrs mittig austritt. Dann läuft diese Welle problemlos und ruhig.

Der größte Nachteil des Pro ist das enge Chassis, große Empfänger und Regler sind hier ungeeignet. Persönlich wünsche ich mir natürlich Alu-Seitenteile statt dem minderwertigen CFK, aber CFK, egal wie schlecht, läßt sich besser verkaufen.

Fliegerisch kann der Pro mit nur ganz geringen Änderungen wie Align Kugelpfannen zu einer Präzisionsmaschine werden, die äußerst genau reagiert. Gute Servos und Rotorblätter sind dafür natürlich die Voraussetzung. Die beiliegenden Blätter sind oft nur mies und machen den Rundflug zum Abenteuer. Das gilt auch für den GT, bei beiden Typen gehören Blattschmied Jazz oder zum rumtoben X-treme drauf.

Für mich persönlich ist der Pro der deutlich bessere Heli.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Do 18 Aug 2011, 13:55

zweimal totalschaden, wirklich total Very Happy Razz Evil or Very Mad Sad Sad Sad Sad Sad
Cfk seitenteile brechen oder halten, bei mir ersteres, und das tolle, das domlager an welches die servos mit verschraubt werden, anfangs von mir begrüsst, hat jedesmal die servos mit gekillt Sad bounce
die qualität der blattgriffe war nicht berauschend da übermässiges höhenspiel, auch die taumelscheiben überzeugten nicht, obwohl ich annahm es seien die gleichen wie beim GT und die waren immer zufriedenstellend... Sad
der TT heckantrieb wurde vorsorglich mit einem weiteren Stützlager ausgerüstet, trotzdem waren starke Vibs feststellbar, mehr als ich je an einem GT feststellen konnte Sad und nun zum absturz nr1:
erstflug, kontrolle Blattspurlauf, korrektur des kreisels, etc. dabei kam es zum ausfalls des Hecks, zunächst vermutete ich, der kreisel hätte sich verabschiedet, mit einer nie dagewesenen Drehrate rauschte der heli aus 2m höhe in den Dreck. Sad Sad . bei der schadensforschung stellte sich heraus, das der gyro und das servo noch lebten, Very Happy
allerdings die heckschiebehülse blockierte durch überstreckung. na ja, was solls die mühle war eh totalschrott und für die Tonne Crying or Very sad Crying or Very sad Crying or Very sad
also ging es an Pro nr.2 , der allerdings mit normalen, also Riementrieb am heck
war. auch hier war nachvollziehbar das die schiebehülse bei voll heck rechts blockiert, da die gelenke überstrecken, mit einem kleinen O-ring ( 3x 0,5 ) wurde der anschlag begrenzt . durch sichern und überprüfung der sonst üblichen verdächtigen gings ans fliegen und einstellen. zunächst gut und fliegbar überreichte ich das gerät seinem besitzer, allerdings nur 2acculadungen lang erfreute er sich an seinem neuen gerät. zunächst driftete der heli nach links, was mann anfänglich mit der trimmung korrigierte, aber schlagartig änderte sich dies so ins negative, und der einschlag lies nicht lange auf sich warten Crying or Very sad Crying or Very sad Crying or Very sad
Seitenteile bruch , servos im eimer , nix was man noch verwerten konnte, und die ursache: die taumelscheibe löste sich auf, die Kugel war aus der Pfanne Raus Shocked Shocked Shocked das gabs noch nie......

Bilanz: der Gt ist nicht perfekt , aber in griff zu bekommen, wahrscheinlich der Pro auch, aber für unseren verein steht fest, der GT ist die bessere wahl... Smile Very Happy

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Do 18 Aug 2011, 15:27

Crying or Very sad leider kann ich schorchs meinung NICHT teilen Mad
bezüglich der resonanzen, die ich als vibrationen deute, ist es bei mir grad umgekehrt
ich wollte der TT Pro wäre so laufruhig und vibrationsfrei wie mein GT. eine wesentliche verbesserung brachte der einbau eines 2.ten Lagers im Rohr, das erste verblieb in der mitte, das 2.lager wurde in der mitte der 2.hälfte montiert. auch das eiernde HZ wurde getauschtaber Vibrationen die willkürlich auftauchen hab ich bis dato nicht in den griff bekommen. mein GT war hier problemlos und wird demnächst neu gelagert (ca 150 Acculadungen) habe temporäre Pfeifgeräusche die sich nicht lokalisieren lassen ohne zerlegen. allerdings ist mein Pro auch schon fällig, die HR-Welle hat übermässig spiel und kippelt etwas nach vorne-Hinten was auch das HZ-rad verschleissen lässt. der Pro hat erst ca 40 flüge hinter sich Crying or Very sad Crying or Very sad
fazit: bei meinem vergleich schneidet der pro deutlich schlechter ab....
auch subjektiv konnte mich die Qualität des PRO nicht überzeugen...

mfg
Tornado
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Do 18 Aug 2011, 17:56

Da sieht man, bei der HK Serienstreuung kann man mit beiden Heli-Typen voll in die weiche, braune Masse greifen. Allgemein habe ich festgestellt, daß die HK-450 Typen mit Alu-Köpfen mehr Probleme machen als die mit den Kunststoffköpfen. Letztere fliegen einfach geschmeidig und problemlos. Beim 500er und 600er funktionieren die Aluköpfe dagegen hervorragend. Bei den 450er HK´s bleibe ich bei den "Plastikbombern", die haben sich inzwischen bestens bewährt. Der GT muckt immer wieder mal etwas rum, der TT Pro dagegen schnurrt ganz ruhig und pannenfrei am Himmel entlang. Auch die Taumelscheibe macht keine Anstalten, sich aufzulösen. Mal schauen wie er aussieht, wenn er die 10-Flugstunden-Inspektion bekommt.

Vielleicht hatte ich beim TT Pro einfach Glück Very Happy
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Do 18 Aug 2011, 20:08

Schön, langsam kommt Bewegung in die Sache! Weiter so!
Dachte ich mir doch, wenn die richtigen User anfangen, kommen die geballten Statements.
Nun bei meinem HK 450 GT bin ich anfänglich mit dem von Schorch beschriebenen Erlebnissen konfrontiert gewesen. Immer wieder irgendwo Vibration.
Hab den Heli jetzt komplett bis auf die letzte Schraue zerlegt und Sektion, für Sektion aufgebaut und akribisch auf Defekte, Lagerschäden etc. etc. geschaut.
Dann kam der Motoreinbau und ich hab den Rotorkopf penibel eingestellt und Alublatthalter kontrollgewogen. Testlauf ohne Heck, keine Vibrationen!
Dann die Baustelle Heckrotor, das gleiche akribische Aufbauen, wiegen, lagern usw., aus 4 Blatthalter die mit den gleichen Gewichten sortiert, montiert, Heckblätter feingewuchtet.... Testlauf, bis jetzt prima (ohne Rotorblätter).
Ich hab jetzt die Spinblades drauf und ebenfalls Ruhe, ein defektes TowerPro MG90 musste getauscht werden (das Servo zuckte unter Last).
Tja jetzt steht noch der Erstflug nach Wiederaufbau bevor, aber ich weiß letztlich nicht, wo die Vibs herkamen, jetzt sind sie weg und ich hab nichts gefunden.
Der Aufbau war im Prinzip wie vorher auch, Lager waren keine defekt, gleiches Spiel am Heck wie vorher auch......

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Do 18 Aug 2011, 20:15

Der Heli wollte nur ein paar Streicheleinheiten haben Wink
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Fr 19 Aug 2011, 09:18

Schorch schrieb:
Da sieht man, bei der HK Serienstreuung kann man mit beiden Heli-Typen voll in die weiche, braune Masse greifen. Allgemein habe ich festgestellt, daß die HK-450 Typen mit Alu-Köpfen mehr Probleme machen als die mit den Kunststoffköpfen. Letztere fliegen einfach geschmeidig und problemlos. Beim 500er und 600er funktionieren die Aluköpfe dagegen hervorragend. Bei den 450er HK´s bleibe ich bei den "Plastikbombern", die haben sich inzwischen bestens bewährt. Der GT muckt immer wieder mal etwas rum, der TT Pro dagegen schnurrt ganz ruhig und pannenfrei am Himmel entlang. Auch die Taumelscheibe macht keine Anstalten, sich aufzulösen. Mal schauen wie er aussieht, wenn er die 10-Flugstunden-Inspektion bekommt.

Vielleicht hatte ich beim TT Pro einfach Glück Very Happy

Ich denke auch, mann muss sich mehr mit dem Typ auseinandersetzen und seine Wehwehchen herausfinden und ausmerzen, den perfekten, verschleissfreien heli wirds wohl nicht geben, wohl aber denjenigen der sich mit dem Typ auseinandersetzt und spezialisiert. nötiges fachwissen in Helitechnik vorrausgesetzt Razz Razz

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Fr 19 Aug 2011, 09:55

Schorch schrieb:
Der Heli wollte nur ein paar Streicheleinheiten haben Wink

Hm, die einzige Erklärung die ich noch hätte und mir logisch erscheint, wäre dass der Motor schon kurz nach Inbetriebnahme den Lagerschaden hatte.
Das Betriebs- und Fluggeräusch hat es noch akustisch überdeckt, aber die Vibrationen waren schon da, wurden stärker und es schaukelte sich so immer mehr auf.
Denn eigentlich habe ich nur den Motor getauscht und das Klebepad des Gyro gewechselt (hartes Spiegeltape).
Subjetiv würde ich sagen, ist der Heli leiser und angenehmer im Geräuschpegel, als mit dem Turnigy Motor.

Gruß
HP

edit: Toms Aussagen zum 450 GT decken sich bis dato mit meinen Erlebnissen. Ich denke der Heli und ich werden immer bessere Freunde. Morgen muss er wieder in die Luft.
Schaun mir mal, wie der Kaiser so sagt.....

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Heute um 19:16

Nach oben Nach unten
 
HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: