Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Fr 19 Aug 2011, 11:45

Ich kann zwar nicht den GT mit dem Pro vergleichen, aber wenigstens kann ich sagen, dass bei mir die GTs im Gegensatz zu den V2s bestens liefen. Mit den Carbonchassis hatte ich nie Probleme, wohl aber mit dem Alu. Aber das ist individuell wie man sieht.

Ich denke, es ist und bleibt die, verständlicherweise, nicht oder nur oberflächlich stattfindende, Qualitätskontrolle bei HK. Hat man Glück passt alles. Aber es macht immer Sinn, sich mindestens zwei Mechaniken zu bestellen.

Ich hatte inzwischen acht HKs und ich bin nach wie vor ein Fan. Was mir allerdings allein die Lager und Wellen schon den Spaß verdorben haben, vor Allem weil auch ein Tausch im Grunde nichts brachte solange man wieder durch HK Stuff getauscht hat, das ist schon bemerkenswert.

Ich hab aber gerade letzte Woche meinen dritten GT zusammengebaut und der lief, wie auch die anderen vorher, perfekt sofort beim ersten Start. Wobei ich den Heckantrieb direkt ersetzt habe durch den vom Sport V3. Aber auch bei dem klingeln bereits nach wenigen Flügen die Hauptwellenlager. Kennt man ja schon.

Und hier widerspreche ich mir auch gerne selber wenn ich auf meine ersten Posts zur Qualität von HK schaue. Denn ich muss eingestehen, dass ich bisher jedes Alignteil wirklich nur einmal kaufen musste. Die Qualität war immer hervorragend.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Fr 19 Aug 2011, 12:34

Die Taumelscheibe des TT Pro werde ich mir sehr genau Suspect ansehen, ob sich da was lösen könnte.
Nach oben Nach unten
joe45



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 28.12.10
Alter : 51
Ort : Halver

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Fr 19 Aug 2011, 12:52

Schorch schrieb:
Die Taumelscheibe des TT Pro werde ich mir sehr genau Suspect ansehen, ob sich da was lösen könnte.

Habe zwei davon in Gebrauch... bisher ohne Prob.
bekommen aber auch ab und zu einen Tropfen Nähmaschinenöl.

Gruss Jörg
Nach oben Nach unten
Jojo



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 28.06.11

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Fr 19 Aug 2011, 20:33

Heli-Player schrieb:
Hallo Leute,

macht mir bitte den Thread nicht kaputt, in dem ihr you tube Videos verlinkt, Bautipps zum Sichern von Kugelbolzen in der TS postet und dgl.

Ich such Einen oder Mehrere, die den direkten Mängel- und Qualitätsvergleich bzw. Pro und Contra vs. 450 PRO und 450 GT aus eigener Erfahrung machen können

Sichern und Kontrollieren von Kugelbolzen in Taumelscheiben ist gewöhnliche Aufbauarbeit.
Also bitte, wer nichts produktives zu melden hat, labert bitte in einem anderen Thread.
Danke.

Gruß
HP
Entschuldige mal,

wenn Du mich mit den Kugelbolzen meinen solltest, lies meinen Post richtig, ich habe Kugelgelenk geschrieben, das ist das Teil, welches Neigung der TS gegen die Rotorwelle ermöglicht. Nur weil ich keinen GT habe, bedeutet das nicht, dass das ein unnötiger Tipp ist. Wenn bei den GT die Kugelgelenke nicht aus der TS fallen haste auch Deinen Unterschied zum Pro. Und Dein Kommentar von wegen labern ist einfach mal wirklich daneben.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Fr 19 Aug 2011, 20:48

Jojo schrieb:
Und Dein Kommentar von wegen labern ist einfach mal wirklich daneben.

Daneben sind genau solche Sätze. Ich bitte dich für die Zukunft um etwas mehr Höflichkeit und das unterlassen persönlicher Angriffe.

Danke.
Nach oben Nach unten
Jojo



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 28.06.11

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Fr 19 Aug 2011, 20:57

Schorch schrieb:
Jojo schrieb:
Und Dein Kommentar von wegen labern ist einfach mal wirklich daneben.

Daneben sind genau solche Sätze. Ich bitte dich für die Zukunft um etwas mehr Höflichkeit und das unterlassen persönlicher Angriffe.

Danke.

Lieber Schorch,

kann es sein, dass Du hier evtl. mit zweierlei Mass misst? Ich habe nicht angefangen, andere des Laberns zu beschuldigen. Das war unhöflich, und meine Erwiderung ist weit davon entfernt, ein persönlicher Angriff zu sein, da ich nichts über HP's Person gesagt habe, sondern meine Meinung zu einem (aus meiner Sicht) unpassenden Kommentar Kund getan habe.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Fr 19 Aug 2011, 21:09

Lieber Jojo,

als HP das geschrieben hat, war ich für einige Zeit ohne Internet und konnte somit nicht als Moderator eingreifen - sonst hätte ich ihn ebenfalls gebeten, etwas mehr auf die Höflichkeit zu achten. Und wenn man den HP etwas besser kennt, dann weiß man, daß er es nicht böse meinte, sondern maximal etwas angenervt war. Er ist eigentlich ein echter Gemütsmensch, du solltest mal mit ihm telefonieren Wink

Als dein Kommentar kam, hattest du das Pech, daß ich wieder anschnur bin Wink die schwere Bratpfanne habe ich aber eingepackt gelassen clown

Wenn´s dir recht ist, dann kommen wir wieder zum Thema zurück und lassen erst gar keine OT Diskussion aufkommen. Das ist nämlich das, was dieses Forum auszeichnet und so gemütlich macht. Wenn du mir noch etwas sagen möchtest, schreib mir das bitte per PN. Ich werde dir sicher antworten, eventuell mit meiner Handy-Nummer. Sprachlich lassen sich Mißverständnisse meist viel besser klären als in Textform, die kann trotz Smilies ganz anders als beabsichtigt verstanden werden.
Nach oben Nach unten
Jojo



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 28.06.11

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Fr 19 Aug 2011, 21:25

Passt, so mach' mers.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Sa 20 Aug 2011, 06:40

Hallo JoJo,

zunächst mal vorweg, ich hab nicht Dich direkt gemeint, sonder hauptsächlich die Art unseres "Gastes".
Einfach einen Link zu einem zweideutigem, relativ inhaltlosen you tube video reinstellen, um dadurch weitere Diskussionen anzufachen.
Da muss ich sagen, wirklich ein toller Beitrag.........
In diesem Video sieht man lediglich, wie es dem Videoeersteller nach mehrmaligen aufklatschen auf den Boden irgendwas am Rotorkopf zerplatzt. Danach der Kommentar, dass er die Nase voll hat von HK......
Die Ursachen von seinem Crash wird aber nicht gezeigt bzw. analysiert, weil der Typ in dem Video wahrscheinlich selber nicht genau weiß, was sich da zerlegt hat, die Ursache kann auch lediglich ein ungesicherter Kugelbolzen der Taumelscheibe gewesen sein, der das Anlenkgestänge gelöst hat und der Folgeschaden ist der besagte Flurschaden aus seinem Video.
Die nächsten User, die mein Posting lesen und das Video anschauen haben eine weitere oder mehrer andere Theorien, nur was hat das jetzt mit diesem Thread zu tun?

Ein Link, ein Satz und fertig ist die Laube >>> solch ein Verhalten kenne ich aus den Großforen zur Genüge, das brauchen wir hier nicht und da ich der einer der gescholtenen Moderatoren bin, mache ich dass auch, ich moderiere (siehe > Wiki).
Das Wort bzw. der Ausdruck "labern" ist auch keine Beleidigung, sonder ein Ausdruck von inhaltlosem und leerem "Gebabbel", eine umgangssprachliche und allgemein bekannte Redensart.
Allein an dem Fachausdruck "Kugelbolzen" hättest Du erkennen sollen, dass ich Dich nicht gemeint habe, dass ich "Hallo Freunde" benutzt habe, war noch höflich gemeint und sollte beabsichtigte Poster in diese Richtung einbremsen.
Hinsichtlich der Höflichkeit, kann ich an meinem Posting nichts Unfhöfliches feststellen, außer die Behauptung, dass es mein Thread ist, was er natürlich nicht ist, er wurde von mir erstellt und gehört zur Community!
Wir wollen doch Alle nicht, dass die fachlichen Trööts durch Spams verschandelt werden, kein Threadersteller hat das verdient. Sollte ich also unhöflich gewesen sein, dann fehlt solchen Usern wie unserem Gast der Respekt anderen Usern gegenüber und ist das nicht unhöflich.
So ich bitte folgende User diese Diskussion an dieser Stelle nicht mehr weiterzuführen, bitte entweder per PN oder Thread im OFF TOPIC Bereich.
Meine Handlungsweise habe ich hiermit klargestellt, absichtlich ohne Smiley und man beachte bitte mal meine Signatur, das ist kein Witz, sonder ein allgemeines Forenproblem!

LG
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Sa 20 Aug 2011, 09:03

Evil or Very Mad jungs, hört auf euch hier zu rechtfertigen und entschuldigen, kommt zum thema hier zurück und macht einen Benimm - und Moderator- trööt auf........ Evil or Very Mad

auch haben wir nen Wut - trööt - passt da besser


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Sa 20 Aug 2011, 10:58

Hubi-Tom hat recht, also krieg ich auch gleich wieder die Kurve............ [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nachdem ich mir ja die Extraarbeit des totalen Zerlegens und Wiederaufbau des 450 GT`s gemacht hab, war der Probelauf mit neuem Motor und ohne Blätter schon mal erste Sahne. Dies hab ich ja eine Seite vorher gepostet und heute war der Testflug mit div. Blättern und 2 Gaskurven und 1 Gasgeraden. Nachdem ich den Vorpitch am Heck im Normalmodus soweit eingestellt hatte, die Gyrosens eingestellt, den HH-Modus eingestellt hatte, waren die ersten Schwebeflüge dran.
Kurzum, keine Vibs die stören, astreiner Flugbetrieb, allerdings nur oberhalb von 2500 Umdrehungen am Kopf.
Darunter stellt sich minimales Wobbeln und Heckpendeln ein. Ich denke ich werde da mal die originalen Dämpfergummis gegen die O-Ringe vom T-Rex tauschen, damit dürfte die Kopfdämpfung noch einen Tick weicher werden.
Wird der 450 GT allerdings mit höherer Drehzahl rangenommen, Speedflüge, Kunstflugfigurne oder 3-D, dann geht er wie auf Schienen durch die Figur.
Liegt es daran, dass man oder ich selber vielleicht den 450 GT in einen Betriebsbereich zwingen möchte, wo er sich nicht wohlfühlt?
Niedrige Drehzahlen macht mein 450 GT bis 2400 Umdrehung mit, allerdings nur mit schweren Spinblades, dann meldet sich die Kopfdämpfung und die Unwilligkeit, über 2500 bzw. 2600 keine Zicken.
Wie ist das beim 450 PRO? Ab welcher Kopfdrehzahl meldet sich die Dämpfung?

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Sa 20 Aug 2011, 12:12

da gibts kein unterschied zu oben beschriebenen, da sind sie sich gleich. probier mal die anlaufscheiben dünner zu machen, sodas der seitliche anpressdruck geringer wird Very Happy hat schon oft geholfen und lässt drehzahlen um 2200u/min locker zu Razz

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Sa 20 Aug 2011, 12:17

Also bei mir zumindest hats immer dann gewobbelt, wenn die Kopfdämpfung schon zu weich und ausgelutscht war.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Sa 20 Aug 2011, 12:28

dann sind sie auch bestimmt schon fertig, wie du sagst, ausgelutscht, sollte aber so ca 120 - 150 flüge halten, dann ist eh bei mir ne revision fällig Smile

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Sa 20 Aug 2011, 12:40

Ja - so 100 Flüge dürften es gewesen sein bei mir mit den letzten jetzt (hab erst gestern getauscht).
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Sa 20 Aug 2011, 12:43

das ist ok, die gummis "verschleissen" halt ohne das man es ihnen ansieht Surprised
bedenke mal was die leisten müssen Shocked


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Sa 20 Aug 2011, 13:39

Hubi-Tom schrieb:
... die gummis "verschleissen" halt ohne das man es ihnen ansieht Surprised ...

Och weißt du, ich würde mal sagen "ohne dass man es ihnen von außen ansieht" ;-) . Die waren schon wirklich fertig jetzt bei mir.
Nach oben Nach unten
Ritter Lutz



Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 46
Ort : Lilienthal

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Sa 20 Aug 2011, 23:22

Hi leut!

Was die Taumelscheibe beim TT angeht kann ich nur negativ bestätigen. No Da ich für meine Vereinskollegen gerne mal schraube, hat ich auch so ein "Ding" in Händen. Noch beim einfliegen und Gott sei dank nur in 10 cm Höhe plötzlich starke Vibrationen, Taumelscheibe auseinandergefallen,die "Kugel" lag auf der Hauptwelle. Er hat leider tief in die Tasche gegriffen und eine vom Staubsaugerhersteller verbaut, aber bis jetzt (so 20-25 Flüge) noch keine weiteren Beanstandungen.

Meine GT´s werden nach einem Flugtag teilweise zerlegt und auf Lagergeräusche bzw. Verschleiß geprüft ( mag mich einer für übervorsichtig halten, aber ich tausche lieber ein Lager etwas früher als zu spät).

Allerdings hab ich meinem AS 350 Rumpf jetzt einen Sport-Kopf und ein Sport-Heck verpasst, war mal ein Fehlkauf in der Bucht, da ich mit plötzlichen Vib´s zu kämpfen hatte. Das Sportheck ist einfach leichter zu Warten als das GT Heck und der alte Kopf war nicht ruhig zu bekommen trotz probeweiser umbau sämtlicher Teile( ich hab den Rumpf sicherlich gefühlte 60 mal zerlegt und wieder zusammengebaut Suspect und jede Schraube/Lager ect zerlegt)

....nach probeweisen tauschens der Köpfe von GT zu GT waren die Vibs weg, also blieb nur der Kopf übrig (das hät mir auch mal früher einfallen sollen).

Das war bis jetzt das einzige Problem was ich hatte.... ausser der obligatorische Tausch beim Aufbau von allen Wellen und Heckgetrieben.

Die Freiläufe und -hülsen sind nach ca 40 Flügen aufgrund von "hakeln" schon rausgeflogen.

Der AS 350 dreht in der Halle mit 2200 U/min und draußen mit 2400 U/min seine Runden. Mein Besenstiel 2600 und 2800 U/min.

Fazit: Ich halte, obwohl ich keinen persöhnlich besitze, den TT für einen ausgereiften Heli. Obgleich des Mangels mit der TS. Der TT meines Vereinskameradens fliegt sehr stabil und er ist sehr zufrieden mit ihm (überwiegend Rundflieger und noch Schweber)

Der 450 GT V2 ist für mich der Schrauberheli schlechthin (im positiven Sinne), einfach zu zerlegen, günstige und leicht zu bekommende Ersatzteile, einfach einzustellen und er ist willig Very Happy (schleim). Ich würde mir ihn nochmal kaufen. .....aber noch viellieber hät ich gern einen 600er oder 700er (wenn nur meine "ge` ma` " mitmachen würde). lol!


Lutz

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   So 21 Aug 2011, 10:37

Hubi-Tom schrieb:
da gibts kein unterschied zu oben beschriebenen, da sind sie sich gleich. probier mal die anlaufscheiben dünner zu machen, sodas der seitliche anpressdruck geringer wird Very Happy hat schon oft geholfen und lässt drehzahlen um 2200u/min locker zu Razz

Danke für den Tipp, hast Du ja schon mal vor ein paar Wochen in einem anderen Thread gepostet.
Hab deshalb nur noch 1 Trennscheibe zwischen Dämpfergummi und Anlaufscheibe drin, dazu eine dünnere Anlaufscheibe. Hab in der Hinsicht nicht mehr viel Spielraum, trotzdem wechsle ich wieder auf die O-Ringe, da meinte ich eine minimale Verbesserung festgestellt zu haben.
Nun mit 2400 Umdrehungen am Kopf kann ich auch leben, werde sowieso im Winter den FBL-Kopf montieren.

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   So 21 Aug 2011, 10:47

O-Ringe sind in jedem Falle Besser Very Happy das hat was mit Deformierung und Platzbedarf zu tun, irgendwann werd ich das mal in nem trööt klären ( evtl Wintersaison) da nehm ich mir die Rotorkopfthematik vor Very Happy




_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...   Heute um 21:22

Nach oben Nach unten
 
HK 450 GT vs. HK 450 Pro ...
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: