Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
    Partner und Unterstützer

    www.heliernst.de

    Unser Shop:
    Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
    Bitcoins

    Austausch | 
     

     Krummes Zenralstück

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
    AutorNachricht
    hongkong



    Anzahl der Beiträge : 37
    Anmeldedatum : 03.06.11

    BeitragThema: Krummes Zenralstück   So 07 Aug 2011, 13:29

    Ich muss schon wieder nerven - und hier schon mal Dank an die unermüdlichen Moderatoren.

    Nachdem jetzt mechanisch soweit alles läuft, ist mir aufgefallen, dass sich das Rotorzentralstück nicht mittig auf der Welle plazieren lässt / oder krumm gebohrt ist. Mit dem Effekt, dass bei gut angezogener Klemmschraube der Rotorkopf eiert. Ist nicht nur an der Scheibe oben auf dem Kopf sichtbar, sondern auch an den Rotorblatthaltern. Beim Drehen ist hier eine Differenz von fast 2mm messbar. Ist aber kein Spiel, dh. die Halter lassen sich nicht horizontal verschieben, sondern einer steht halt ca 2mm weiter außen als der andere, weil das Zentralstück leicht schief auf der Welle sitzt.
    (Welle neu, Lager neu, kein Spiel usw.).

    Und jetzt kommts: Beim Hochdrehen rüttelts kurz und dann, ca ab 300 Umin ist das Spiel verschwunden (sieht man auch an der Scheibe) und alles läuft sauber bis zur Umax.

    Never touch a running system?????

    In diversen Foren wird die Frage unterschiedlich behandelt.

    Dank euch
    Nach oben Nach unten
    joe45



    Anzahl der Beiträge : 275
    Anmeldedatum : 28.12.10
    Alter : 51
    Ort : Halver

    BeitragThema: Re: Krummes Zenralstück   So 07 Aug 2011, 13:39

    Never touch a running system????? ein alter Linuxspruch... Very Happy
    ich würde wenn der Heli ruhig ist beim fliegen, es lassen, sei dir aber bewusst dass das Spiel immer noch vorhanden ist...
    Neue Zentralestücke bringen nicht immer den gewünschen Erfolg confused
    wie ich selber schon feststellen musste Suspect
    Gruss Jörg
    Nach oben Nach unten
    hongkong



    Anzahl der Beiträge : 37
    Anmeldedatum : 03.06.11

    BeitragThema: Re: Krummes Zenralstück   So 07 Aug 2011, 13:44

    Hi Jörg, das ging ja fix. Danke.

    Aber zur Klarstellung: Ich habe kein Spiel am Rotorkopf. D.h. da wackelt nichts oder läss sich rechts/links bewegen. Das Zentralstück sitzt -soweit ich das ermessen kann - richtig fest. Nur eben leicht schief.

    Grüße
    Nach oben Nach unten
    slevin



    Anzahl der Beiträge : 430
    Anmeldedatum : 03.05.11
    Ort : Hamburg

    BeitragThema: Re: Krummes Zenralstück   Di 09 Aug 2011, 08:56

    Moin!

    Ich weiß nicht, ob du mit einem schiefen Zentralstück auf Dauer glücklich wirst. Damit bekommst du den statischen Blattspurlauf nie "eingestellt". Dann gleichst du ja immer den krummen Spurlauf mit mehr Pitch auf einem Blatt aus...
    Nach oben Nach unten
    hongkong



    Anzahl der Beiträge : 37
    Anmeldedatum : 03.06.11

    BeitragThema: Re: Krummes Zenralstück   Di 09 Aug 2011, 23:44

    Nein, slevin, auch der Spurlauf stimmt ab 300 Umin. Ganz komisch... In einigen anderen Foren lassen User bei diesem Problem alles wie es ist.

    Ach ja: näxtens berichte ich wg. des gov. mode beim hk 40a blue series bec

    Grüße
    Nach oben Nach unten
    Peter B.
    Moderator
    Moderator


    Anzahl der Beiträge : 4839
    Anmeldedatum : 01.12.10
    Alter : 52
    Ort : Augsburg

    BeitragThema: Re: Krummes Zenralstück   Mi 10 Aug 2011, 06:32

    hongkong schrieb:
    Nein, slevin, auch der Spurlauf stimmt ab 300 Umin. Ganz komisch... In einigen anderen Foren lassen User bei diesem Problem alles wie es ist.

    Ach ja: näxtens berichte ich wg. des gov. mode beim hk 40a blue series bec

    Grüße

    Sorry, aber dann kann das Zentralstück nicht schief sein, sonder lediglich die Bohrung oben zur Bremsplatte. Die mag schief angesetzt sein und eventuell der untere Abschluß ist beim Gießen schief geraten.
    Aber die Geometrie bzgl. dem Verhältnis der Wellenbohrungen zu BLW und HRW sind exakt.
    Wäre das nicht der Fall, würde dein Blattspurlauf niemals passen. Aus dem Grund lassen es die Meisten auch. Vermiss doch mal die Bohrungen des Zentralstücks.

    Gruß

    _________________
    I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Nach oben Nach unten
    http://www.peters-modellbautreff.de/
    Hubi-Tom
    Moderator
    Moderator


    Anzahl der Beiträge : 2096
    Anmeldedatum : 10.01.11
    Ort : Frankfurt /Main

    BeitragThema: Re: Krummes Zenralstück   Mi 10 Aug 2011, 07:50

    Und jetzt kommts: Beim Hochdrehen rüttelts kurz und dann, ca ab 300 Umin ist das Spiel verschwunden (sieht man auch an der Scheibe) und alles läuft sauber bis zur Umax.

    Never touch a running system?????


    betrachte das als normal, jedes helisystem rüttelt etwas beim hochdrehehen, solange die blätter sich ausrichten, wäre das zentralstück schief, bekämst du weder spurlauf nach die vibrationen in den griff, was wohl nicht der fall bei dir ist Very Happy Smile

    _________________
    grüssle


    I LOVE ROCK'N ROLL
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

    »Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

    (Arthur Schopenhauer)
    Nach oben Nach unten
    hongkong



    Anzahl der Beiträge : 37
    Anmeldedatum : 03.06.11

    BeitragThema: Re: Krummes Zenralstück   Do 11 Aug 2011, 00:40

    He Leutz,

    ok ok, hab vom Hubifliegen keine Ahnung, aber bisschen was von Mechanik. Es ist nicht die Bremsplatte - die Blatthalter "eiern" ganz deutlich. Das Zentralstück ist nicht schief gebort, es sitzt auch mittig, solange man die Klemmschraube nicht zudreht. Erst wenn dies getan wird, stimmt nichts mehr.

    Womöglich gleichen es die Gummis in den Blatthaltern aus, was weiß ich....


    Ich werds so lassen und mich wichtigerem zuwenden.

    Danke euch allen
    Nach oben Nach unten
    torsten_beltcp



    Anzahl der Beiträge : 132
    Anmeldedatum : 29.01.11
    Ort : Gütersloh

    BeitragThema: Re: Krummes Zenralstück   Do 11 Aug 2011, 01:04

    schon mal nach der blattlagerwelle geschaut ?

    wenn die einen weg hat dann zappelt der heli auch ganz nett...

    gruß

    torsten
    Nach oben Nach unten
    http://www.schrammen.net
    Gesponserte Inhalte




    BeitragThema: Re: Krummes Zenralstück   Heute um 03:07

    Nach oben Nach unten
     
    Krummes Zenralstück
    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
    Seite 1 von 1
     Ähnliche Themen
    -
    » Krummes Zenralstück

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
    hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
    Gehe zu: