Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Mo 22 Aug 2011, 17:53

Zwischenfrage?

Kann es sein, dass wir Alle gerade die 450er und 500er Helis durcheinander vergleichen?

Denn die unterschiedlichen Dimensionen machen schon was aus in der Methode.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Mo 22 Aug 2011, 18:15

Was mich betrifft: Jein! Ich hab keinen 500er, aber einen Eco. Der is noch ein Stück größer als der 500er.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Mo 22 Aug 2011, 18:41

hbert schrieb:
Was mich betrifft: Jein! Ich hab keinen 500er, aber einen Eco. Der is noch ein Stück größer als der 500er.

Ok, dann kennst Du Dich auf jeden fall mit empfindlichen System und Vibrationen aus, bei mir steht auch noch ein Eco 8 Royal rum, ist aber eine ganz andere Baustelle.

Nun die 0,74° Biegung in der Blattlagerwelle, bezogen auf die 450er mögen schon das Ergebnis so aussehen lassen und mit bloßen Augen erkennt man den Verzug auch nicht.
Allerdings merkt man schon bis zu einem gewissen Feinheitsgrad den Verzug.
Lege ich die BLW auf den Glastisch und puste diese in fast Zeitlupentempo über die Fläche, merke ich schon, ob sie rollen will oder bremst und fängt sie dann auch noch an hin und her zu schwingen, stimmt was nicht.
Erkennst Du mit bloßem Auge auch nicht. Hoffe nur, dass wir jetzt nicht anfangen eine Doktorarbeit drüber zu schreiben, denn Jeder hat halt so seine Methode. 100%ige Ergebnisse wirds da sicherlich nicht geben, aber doch Brauchbares.

Letztlich ist es mir lieber wie es ist, so gut wie keine Wellen tauschen zu müssen.
*3x Klopf auf Holz*

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Mo 22 Aug 2011, 18:48

Jo klar. Ich wollte ja nur mal anmerken wie das bei mir so ist, alls mogli ähnliche Probleme hat beim Rollen. Und leider muss man ja auch sagen, dass die Suche nach Vibrationen durchaus schon manchmal das Potenzial zum Hinschmeißen in sich birgt. Ich hab da auch noch so einen Kandidaten ...
Nach oben Nach unten
mogli73



Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 11.06.11

BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Mo 22 Aug 2011, 21:48

hallo Jungs

es tut gut zu wissen, dass ich nicht alleine bin (mit diesen … Vibr.)
Dazu kommt, dass ihr mir viel geholfen habt:
ich habe die Heckrotorwelle ausgebaut und angeschaut. War mehr als nur skeptisch, als ich die Welle auf eine plane Oberfläche gelegt und angeschubst habe. Aber siehe da: Schon am Geräusch konnte ich erkennen, dass etwas nicht stimmt und ganz offensichtlich kommt die Welle immer am selbem Punkt zur Ruhe!! Und zwar immer genau dann, wenn die Vertiefung für die Madenschraube genau senkrech nach oben zeigt. Was meint ihr?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Di 23 Aug 2011, 06:39

mogli73 schrieb:
hallo Jungs

es tut gut zu wissen, dass ich nicht alleine bin (mit diesen … Vibr.)
Dazu kommt, dass ihr mir viel geholfen habt:
ich habe die Heckrotorwelle ausgebaut und angeschaut. War mehr als nur skeptisch, als ich die Welle auf eine plane Oberfläche gelegt und angeschubst habe. Aber siehe da: Schon am Geräusch konnte ich erkennen, dass etwas nicht stimmt und ganz offensichtlich kommt die Welle immer am selbem Punkt zur Ruhe!! Und zwar immer genau dann, wenn die Vertiefung für die Madenschraube genau senkrech nach oben zeigt. Was meint ihr?

Ich würde sagen, tausch die Welle aus und Du hast Ruhe.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
mogli73



Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 11.06.11

BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Do 25 Aug 2011, 13:44

die Bestellung ist - wie bereits geschrieben - unterwegs.
Ich berichte wieder, wenn ich Neuigkeiten habe.

Bis dann!
Nach oben Nach unten
christian_k



Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 25.06.11

BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Do 25 Aug 2011, 17:09

Hallo liebes forum!

ich bin heute wieder mit meinem Hk 500 Flybarless geflogen da ich heute meine SAB REd Devil Blätter bekommen habe!

Was mir jetzt bei diesen Blättern auffällt dass wenn ich den Heli abschalte er sich mehr schüttelt als mit den Spinblades zb..
auch beim hochfahren schüttelt es den Heli kurz.

Beim erreichen der Drehzahl ist alles still und geht gut!

was mich beim montieren ein wenig irretiert hat war dass die Blätter im Blätthalter spiel haben. also die blätter sind ein klein wenig dünner wie der Blatthalter..
Wenn ich die Schrauben festziehe ist das Spiel weg. aber als ganz normal empfinde ich das irgendwie nicht..

Vielen Dank
Christian
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Do 25 Aug 2011, 18:58

Auf keinen Fall die Blatthalter verspannen, das gibt Probleme. Es gibt extra für Rotorblätter transparente Plastik-Unterlegscheiben in verschiedenen Stärken, von 0,25 bis 1 mm oder mehr. Davon habe ich immer einen kleinen Vorrat, man weiß ja nie. Kosten auch nicht viel, ca. 25 Cent pro Stück. Bei den Spinblades lagen eventuell welche mit bei, schau doch mal im Karton - falls du den noch hast.
Nach oben Nach unten
christian_k



Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 25.06.11

BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Do 25 Aug 2011, 20:06

Hi Schroch! so wie es aussieht hast du recht!

Die SAB Blätter haben ein Maß von leicht unter 10. alle anderen Blätter (auch die Spinblades mit scheiben) haben ca 10,2mm.

Aber kann dass denn sein?

Ich hab noch andere Blätter daheim liegen mit denen ich gerade testen war. das aufschütteln ist weg! liegt wirklich am verspannen!

jetzt bräuchte ich eine 0,25mm Unterlegscheibe.. Nur wo bekomme ich die her?

Danke
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Do 25 Aug 2011, 20:45

schneide dir welche selbst zu aus Plastikschnellheftern , oder ähnliches Smile

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Do 25 Aug 2011, 21:44

Oder aus transparenten Lebensmittelverpackungen, da muß man halt ein paar Lagen mehr nehmen. Als Übergangslösung für einige Tage auf jeden Fall gut geeignet. Langfristig lohnt es sich, die fertigen Scheiben in verschiedenen Stärken auf Vorrat zu haben, sortiert nach Stärke in einem Sortimentskasten.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Fr 26 Aug 2011, 06:31

Nun ich habe meine Blätter von Blattschmied, da kann ich soviel extra bestellen, wie ich möcht und zwar kostenlos. Ebenso bei SpinBlades auf Nachfrage, da wurden mir welche kostenlos zugeschickt, als ich dort angerufen habe und denen erzählt habe, dass ich bei Blattschmied diese kostenlos in größerer Menge mitbestellen kann.

Würde die Zwischenlösung mit den Plastikverpackungen machen, aber bei SAB anrufen und um kostenlose Zusendung von Distanzscheiben bitten.

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
christian_k



Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 25.06.11

BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Di 06 Sep 2011, 20:18

Hallo Leute!

Ich bin heute wieder geflogen! ging alles gut! ich werd immer sicherer mit dem Heli!

Eines ist mir jedoch aufgefallen was ich eigentlich schon immer hab!

Ich bin mit meinen Spinblades geflogen. Drehzahl ca 2100 bei 65%Regleröffnung!

Leider pendelt mein Heli immer leicht mit dem Heck. nur nicht links nach rechts sondern leicht über Nick!

Ich hab dann im Bastelkeller nochmal alles angeschaut und ich bin beim Nickservo hängen geblieben!
Das hat eigentlich von anfang an Spiel!
ich kann die Taumelscheibe sicher 1-2mm rauf und runter bewegen.

Kann das taumeln auch von diesem Spiel im Nickservo sein?

PS. Ich hab mir jetzt noch die Blattschmied Ultra Blackline für Flybarless bestellt und bin echt gespannt wie sie sich fliegen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Di 06 Sep 2011, 20:36

Wie arbeitet das Servo denn unter Last, neutralisiert es da sauber oder kannst du es mit dem Finger etwas wegdrücken?
Nach oben Nach unten
Pete



Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 13.12.10

BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Di 06 Sep 2011, 23:06

christian_k schrieb:
Hallo Leute!

Ich bin heute wieder geflogen! ging alles gut! ich werd immer sicherer mit dem Heli!

Eines ist mir jedoch aufgefallen was ich eigentlich schon immer hab!

Ich bin mit meinen Spinblades geflogen. Drehzahl ca 2100 bei 65%Regleröffnung!

Leider pendelt mein Heli immer leicht mit dem Heck. nur nicht links nach rechts sondern leicht über Nick!

Ich hab dann im Bastelkeller nochmal alles angeschaut und ich bin beim Nickservo hängen geblieben!
Das hat eigentlich von anfang an Spiel!
ich kann die Taumelscheibe sicher 1-2mm rauf und runter bewegen.

Kann das taumeln auch von diesem Spiel im Nickservo sein?

PS. Ich hab mir jetzt noch die Blattschmied Ultra Blackline für Flybarless bestellt und bin echt gespannt wie sie sich fliegen!

Taumeln über Nick würde ich eher auf zu geringe Drehzahl/zu harte Kopfdämpfung schätzen
Nach oben Nach unten
christian_k



Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 25.06.11

BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Do 08 Sep 2011, 16:53

Also der Servo hat auch im eingeschaltenen Zustand Spiel!

Geflogen bin ich mit den halbsymetrischen Spinblades mit 2100Umin. versucht hab ich aber auch 2400..

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Do 08 Sep 2011, 21:55

Das ist nicht gut, damit würde ich an deiner Stelle nicht mehr fliegen. Sonst könntest du den schönen Heli wegen Getriebebruch im Servo etwas arg kaltverformt nach Hause bringen und das wäre schade. Gerade durch dein FBL-System kann das durch die dauernden Korrekturen und Gegenkorrekturen schnell gehen. Das Nickpendeln wird wahrscheinlich dadurch verursacht, daß das Stabisystem versucht, den Heli absolut gerade zu halten und dabei durch das Getriebespiel im Servo übersteuert.
Nach oben Nach unten
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Sa 03 März 2012, 15:57

Hallo,

ich würde gern hier weiter machen da bei meinem 500er CMT auch vertikale Vibrationen sind im Heckbereich.

Da ich momentan auf der Suche der Quelle bin hab ich schon folgendes gemacht: Heckrotorblätter und kompletten Rotorkopf entfernt um zu schauen ob dann noch die Vibrationen sind. Ich wollt nun fragen wenn ihr euren Heli in diesem Zustand mal hochdrehen lässt und ihn dann anfasst ob es normal ist wenn er sich so anfühlt als ob ich den Heli nicht bei hk bestellt hätte sondern im XXX Shop.

Es sind in diesem Zustand keine sichtbaren Vibrationen sondern man kann sie nur fühlen. Sie sind meiner Meinung nach hinten stärker und vorne schwächer, allerdings meinte mein Kollege das es vorne und hinten gleich wäre.

Wie gesagt, im Flug hab ich hinten eine vertikale Vibration und mein Kollege meinte das vorne an der Spitze nichts zu sehen wäre aber das Landegestell würde wohl auch etwas mit vibrieren. Dies kann allerdings denk ich vom Heck kommen.

Wie schon andere hier geschrieben haben werde ich mal das Heck zerlegen und mit mal die Welle anschauen.

Gruß Micha
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   So 04 März 2012, 06:55

Kann man sich event. ein Video von der "vertikalen Vibration" ansehen?

Mal von der möglicherweise missverstehenden Bezeichnung abgesehen, muss man auch mal zwischen Vibrationen und Resonanzen unterscheiden.
Die Heli-Mechanik ist niemals frei von irgendwelchen Vibrationen und Resonanzen, die Frage ist lediglich die, sind es "schädliche" oder systembedingte Vibrationen und Resonanzen. Auch gibt es ein gewisses Betriebsfenster, in denen solche Phänomene auftreten und nicht jedes Helisystem ist gleich, reagiert gleich.
Viele, viele Faktoren verändern das Verhalten eines jeden Heli individuell, es beginnt beim Aufbau über das Setup bis hin zur Feineinstellung.
Da sind die möglichen Faktoren so individuell, wie die Menschen selber.

Also eine pauschale Antwort auf deine Frage oder dein Problem, wirst Du so nicht erhalten, da allein die Aussage von Dir schon mal unterschiedlich von Jedem hier interpretiert wird.
Vielleicht hilft Dir nachfolgender Link in autodidatischer Form mal weiter, um eine Feststellung zu finden, ob oder ob nicht......
study Arrow [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Wenn Du dir den Beitrag aus dem Link durchgelesen hast, wirst Du erstmal verstehen, warum ich hier so pauschal schon mal keine Prognose abgebe Wink
Für weitere Fragen sind wir natürlich da.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   So 04 März 2012, 13:15

Ok, habe den Text studiert und werde dann mal noch ein Video machen vom IST-Zustand und dann werde ich mal die übliche Bauteile durchchecken.

Beim diesem Problem kann es etwas dauern bis ich antworte da der 600er Vorrang hat mit seinem Problem.
Nach oben Nach unten
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   So 04 März 2012, 15:08

Mein Blattspurlauf passt nicht. mir ist dann auch gleich die Erinnerung gekommen, als ich den einstellen wollte ging der SuperBrain kaputt.

Werde das korrigieren und nochmal berichten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   So 04 März 2012, 15:49

Der Blattspurlauf ist es nicht.
Nach oben Nach unten
Pete



Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 13.12.10

BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Mi 25 Apr 2012, 18:59

Hi, wollte meinen Hk500 wieder herrichten.Dabei ist mir das aufgefallen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ist etwas schlecht zu erkennen, auf einer Seite komplett gerissen auf der anderen Seite zu 90%
Der Heli hatte ca. 50 Flüge hinter sich, kein Absturz.
Ich dachte vlt interessierts ja jemanden.
Nach oben Nach unten
Michl2007



Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 04.08.11
Ort : Ellwangen

BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Mo 07 Mai 2012, 19:18

Hallo,

hab bei meinem Heli den Grund der Vibrationen gefunden. Letztendlich sind es die einfachen Dinge an die man nicht denkt oder sieht.

Unter der Heckfinne sind 2 Schrauben beide haben sich gelöst und bis zur Finne herausgedreht. Das hab ich bemerkt als ich das komplette Heck neu aufgebaut habe.

MFG Michl
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?   Heute um 04:00

Nach oben Nach unten
 
Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Vibrationen oder Resonanzen am HK 500 CMT?
» ZT 303 kaufen oder nicht?
» Tamiya oder Revell???
» Gebisslos oder Gebiss
» Vibrationen messen, Motoren wuchten, Tipps

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 500-
Gehe zu: