Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Gyrosen an der turnigy

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
normannator



Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 19.08.11

BeitragThema: Gyrosen an der turnigy   Fr 19 Aug 2011, 19:44

Hallo,

mögt ihr mir mal helfen bitte?

An meinem 600er läuft alles soweit gut. Nur der gyro ist nicht empfindlich genug eingestellt. Sobald ich gas gebe, dreht er sich.

Ich habe die Turnigy 9x Funke. ich weiß aber nicht, wie ich die gyrosen einstelle. An dem Werten im Gyrosend-Menü habe ich alles versucht. es verändert sich jedoch nichts. Im Aux menü habe ich auf Kanal 5 gear gelegt. Auf kanal 5 ist auch der Gyro.


Wäre super, wenn jemand was sagen könnte

danke schonmal!
Nach oben Nach unten
joe45



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 28.12.10
Alter : 51
Ort : Halver

BeitragThema: Re: Gyrosen an der turnigy   Fr 19 Aug 2011, 22:42

Hallo,
kannst du bitte erstmal sagen was für ein Gyro und welcher Servo?
Dann kann dir vielleicht/mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hier geholfen werden.
Ich selber habe z.B. die gleiche Funke.

Gruss Jörg
Nach oben Nach unten
normannator



Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 19.08.11

BeitragThema: Re: Gyrosen an der turnigy   Sa 20 Aug 2011, 00:40

hi,

gyro. align gp 780.

servo am heck. savöx 1290



lg
Nach oben Nach unten
joe45



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 28.12.10
Alter : 51
Ort : Halver

BeitragThema: Re: Gyrosen an der turnigy   Sa 20 Aug 2011, 01:07

mmhh, den Gyro kenne ich nicht, zwar schon von gehört, mehr aber auch nicht... soll aber gut sein.
So wie du dein Prob. schilderst, ist die Wirkrichtung nicht richtig eingestellt... wie man den an deinem Gyro umstellt... keine Ahnung.
Des weitern müssen die Werte in der Funke unter Gyrosens weit auseinander liegen. AVC ca.- 60% und Nor +60%, erst dann, so ist es bei meinem Gyro kann ich damit im Prog.-Modus rein und das ganze muss natürlich auch eingeschaltet sein: INH und zum Schluss sollte GY stehen... wenn ich mich recht entsinne... kann heute Nachmittag erst nachschauen, da ich auf der Arbeit bin.
Vielleicht hilft dir auch diese weiter

Gruss Jörg
Nach oben Nach unten
normannator



Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 19.08.11

BeitragThema: Re: Gyrosen an der turnigy   Sa 20 Aug 2011, 05:43

hi, danke für dein tip. habe immer die gleichen werte eingestellt. die wirkrichtung ist richtig eingestellt. er hält das heck ja im schwebeflug auch. nur wenn ich gas/pitch gebe, fängt er an sich eine vietel umdrehung zu drehen.

wäre super, wenn du mal nachschauen kannst ob er auf gy oder auf std gestellt ist. schade, dass man die gyrosen nicht über einen drehregler stellen kann.


komisch ist, dass egal welchen wert ich einstelle, sich garnichts tut.


lg
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Gyrosen an der turnigy   Sa 20 Aug 2011, 06:49

Stimmen denn die Grundeinstellungen am GP780?

Kannst Du mal diese von Dir verwendeten Einstellwerte posten? Dann kann ich Dir vielleicht mehr dazu sagen.

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
normannator



Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 19.08.11

BeitragThema: Re: Gyrosen an der turnigy   Sa 20 Aug 2011, 07:54

na klar!

1520, digital servo, wirkrichtung normal, delay für mittlere und große helis.

am sender hab ich bei gyronsens: state act, uprate 35. dnrate 35, model standart.

das einzelde kabel vom gyro hab ich am empfänger auf kanal 5. am sender hab ich bei menüpunkt aux-ch auf kanal 5 gear gelegt.


hoffe, das hilft weiter. der heli macht ansonsten nämlich total spaß und ich will unbeding fliegen.


gruß und danke für eure unterstützung.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Gyrosen an der turnigy   Sa 20 Aug 2011, 09:16

Fliegst du mit Gas-Vorwahl oder Ohne? das verhalten das du beschreibst kommt bei fliegen ohne Gas-vorwahl vor, da sich die drehzahl am hauptrotor ändert, ( statisches und dynamisches Drehmoment ) egal welcher kreisel du einsetzt er kann nur statische drehmomentänderungen korrigieren , dynamische, hervorgerufen durch drehzahländerungen nicht und wird es immer mit ner 1/4tel drehunng quittieren Shocked


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Gyrosen an der turnigy   Sa 20 Aug 2011, 10:56

Soweit ich das noch in Erinnerung habe:

* GYRO SENS auf INH (also abschalten)
* AUX CH -> CH5 HOV THRO

Damit müsstest du dann mit dem HOV THRO Poti die Empfindlichkeit einstellen können. Wenn du deinen Wert erflogen hast kannst du den dann in das GYRO SENS Menü eintragen. Ich hatte mit dem FS-61BB Speed und dem GP-780:

GYRO SENS ACT, AVC 40, NOR 60, GY
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Gyrosen an der turnigy   Sa 20 Aug 2011, 11:26

Hm, zum GP 780 gibts auch einen Trööt, da taucht gelegentlich auch das Phänomen von deinem Heli auf.

Der GP 780 Gyro ist ein Sensibelchen, aber schnell eingestellt, daher probier mal folgendes:

AS, Delay für kleine Helis 450er, das nimmt dem Gyro etwas die Nervosität und mindert nicht die Leistungsfähigkeit für deinen Einsatzbereich.
Ein Versuch ist es wert, hab ich am 500 CMT auch so gemacht, obwohl ich ein Align DS520 Servo verwende, achja, das Gyropad ist bei mir "hart".
Wenns keine Veränderung bringt, kannst den Gyro ausschließen und wie Tom schon postet, dich mal um die Gaskurve kümmern

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
normannator



Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 19.08.11

BeitragThema: Re: Gyrosen an der turnigy   Sa 20 Aug 2011, 11:56

danke für eure tips.

habe den gyro schon im delay-modus für kleinere helis gehabt. da war es eher etwas schlimmer.

ich were das mit dem hov-trh mal probieren, macht ja sin. dann kann ich kanal 5 über den regler regeln. Shocked

werde den heli aber auch wohl mal so langsam in an den gorvenor-mode gewöhnen. wollte nur vorher erstmal alles sauber einstellen. aber wenn ihr solche erfahrungen gemacht habt, kann es natürlich sein. wobei sich ja auch das drehmoment erhöt, wenn man mehr pitch gibt.

ich probier das alles mal.

vielen dank schonmal!!!


gruß
norman
Nach oben Nach unten
normannator



Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 19.08.11

BeitragThema: Re: Gyrosen an der turnigy   Sa 20 Aug 2011, 16:55

so, ich hab nochmal getestet, allerdings noch ohne gorvenor.

habe an der funke die gyroempfindlichkeit auf maximum gehabt. er dreht trotzdem noch, aber nicht mehr so stark. er dreht nicht nur beim gas geben, sondern auch im schwebeflüg. ganz leicht. ich denke er würde für ne kumplette ümdrehung ca. 30 sec. brauchen.

wenn ich mit der trimmung gegen arbeite, passiert rein garnichts.


ist der gyro vielleicht zuviel wibrationen ausgesetzt? heli steht eigendlich sehr ruhig.


mmmhhhh?????
Nach oben Nach unten
joe45



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 28.12.10
Alter : 51
Ort : Halver

BeitragThema: Re: Gyrosen an der turnigy   Sa 20 Aug 2011, 22:34

normannator schrieb:
hi, danke für dein tip. habe immer die gleichen werte eingestellt. die wirkrichtung ist richtig eingestellt. er hält das heck ja im schwebeflug auch. nur wenn ich gas/pitch gebe, fängt er an sich eine vietel umdrehung zu drehen.

wäre super, wenn du mal nachschauen kannst ob er auf gy oder auf std gestellt ist. schade, dass man die gyrosen nicht über einen drehregler stellen kann.


komisch ist, dass egal welchen wert ich einstelle, sich garnichts tut.


lg

Hallo,
besser spät als nie eine Antwort. der letzte Wert lautet "gy" und der erste "act".
Wenn ich mir das alles so hier durchlese, stellt sich für mich die Frage: Ist das Heck sauber eingestellt, läuft nichts zu schwer oder klemmt´s irgendwo?
Sollte das alles i.O. vielleicht noch folgende Idee: Die Trimmung muss beim einschalten der Funke auf Neutral/Mittig stehen, sollte diese nicht so sein, kann es auch zu deinen Prob. kommen. (kenne ich von mir)
und wie sieht´s mit dem Sanftanlauf vom Motor aus? Wenn beim einschalten des Motor´s sofort zuviel Drehzahl anliegt, kann es sein, das im ersten Augenblick der Gyro nicht mitkommt.
Aber so langsam gehen mir die Ideen aus und eine Ferndiagnose ist schon recht schwierig.

Noch ein schönes Wochenende
Gruss Jörg
Nach oben Nach unten
normannator



Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 19.08.11

BeitragThema: Re: Gyrosen an der turnigy   So 21 Aug 2011, 18:30

hallo,

ich hab das heck heute nochmal neu enigestellt. es läuft alles super leicht und sauber.


ich glaube den fehler gefunden zu haben, jedoch kann ich das problem nicht beseitigen.

mir ist aufgefallen, dass der heckservo bei gear nach rechts, sich nur minimal bewegt, obwohl ich vollauschlage gebe. das erklärt auch warum er das heck nicht fängt, wenn ich gas und pitch gebe. er kann den heckrotor garnicht weit genug anstellen.

ichj habe aber alles überprühft. limit am gyr, servoweg im sender. alles in ordnung. wenn ich am gyro das limit einstelle, geht der servo auch weit genug, wenn ich dann speicher und den grerknüppel bewege, geht er aber wieder nich soweit, wie ich es eingestellt habe. er bewegt sich höchstens 5mm. habe es auch mit abgeklemmten gestänge verucht. geht auch nicht weiter.


mir ist absolut nicht verständlich, warum er nicht weiter geht. am sender kann es ja nicht liegen, da er im menü limit ja bis zum ende läuft....?????


mmmhhhhhhhh pale
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Gyrosen an der turnigy   So 21 Aug 2011, 19:49

Schätze das liegt an der Einstellung am GP780, ich vermute eine sehr hohen Delaywert.

Versuch mal folgendes:
SET-Taste für 2 Sekunden drücken, um ins Setup Menü zu kommen, dann Set-Taste 4x drücken, dann bist Du bei Delay. So nun halte die SET-Taste gedrückt und bewege den Gierknüppel / Hecksteuerknüppel am Sender Stück für Stück nach links oder rechts. Fängt die LED-Leuchte zu blinken an, dann Stopp. Jetzt ist der Delaywert auf 0 und es müsste jetzt die volle Drehrate anliegen.
Ich hoffe es hilft, weil Ferndiagnosen sind nicht immer mein Ding.

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
normannator



Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 19.08.11

BeitragThema: Re: Gyrosen an der turnigy   So 21 Aug 2011, 20:15

hey super!!!!!

habs gemacht. jetzt schlägt der servo genau so aus, wie er soll..... super!!!


ich werde gleich morgen testen, ob es im flug hinhaut. denke aber ja, da der servo jetzt super ausschlägt.

ich weiß garnicht was ich sagen soll........

nochmals danke. viele stunden probieren haben jetzt ein ende!


schade, dass es hier in kiel gerade schlechtes wetter ist, sonst hät ich noch ne runde gedreht.


cheers


besten dank an alle, super, dass es dieses forum gibt!!!


gruß
norman
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gyrosen an der turnigy   Heute um 02:08

Nach oben Nach unten
 
Gyrosen an der turnigy
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Gyrosen an der turnigy
» Turnigy 1800A / Servo in der 450er Klasse
» Turnigy vbar600 FBL stabi
» Turnigy BLS
» Turnigy 9x Knüppel-Kalibrierung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Sonstige Elektronik-
Gehe zu: