Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
matze-xxx



Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Di 23 Aug 2011, 13:22

Hallo,
ich wollte mich mal kurz vorstellen:
Ich habe mich als Jugendlicher mit Modellbau beschäftigt, damals aber eher mit Autos und Booten. Hatte auch einen Segler, allerdings waren die Erfolge eher gering.
Naja, nachdem dieses Hobby ca. 25 Jahre im Tiefschlaf gelegen hatte, hat mich ein Freund letztes Jahr mit zum Hallenfliegen genommen. Ich durfte mal einen Blade MCX probeschweben und der Virus war wieder da!
Zu Weihnachten gabs dann einen MSR +DX6i. Nach hunderten Crashs und ein paar neuen Ersatzteilen (no risk, no fun!) konnte ich den MSR sicher im Schlafzimmer kreisen und schon ganz schön durch die Turnhalle fetzen.
Nun kam ein MCPX ins Haus, mit dem ich zur Zeit übe (uiii, ist der hibbelig!!!) und auch immer besser werde.

Nun plane ich Stufe 3 zu zünden: Es soll ein 450er werden, dazu recht günstig (nicht billig). Ins Auge habe ich den HK450 Pro gefasst, Riemen oder TT ist noch nicht ganz klar. Die ganze Sache hat keine Eile, bin ja mit dem MCPX noch gut beschäftigt.
Ich lese mich gerade durch die Treads hier (und im RC-Heli-Forum) und habe auch schon haufenweise Infos gesammelt. Hierfür erstmal vielen Dank an das Forum und die Nutzer!!!
Die Komponenten, die ich verwenden möchte sind mir inzwischen ziemlich klar, eines jedoch habe ich echt noch nicht verstanden, und zwar die Sache mit den verschiedenen Servogrößen. Da gibt es Microservos, Miniservos, Gewichtsangaben und zusätzlich auch noch die Einbaumaße, die doch wohl sehr wichtig sind, da im Chassis des Helis ja entsprechende Aussparungen für eine bestimmte Servogröße vorhanden sind.
Ich habe bei HK bei den Helis auch keine Angaben gefunden, welche Servogrößen einzubauen sind. Gelesen habe ich hier, dass beim 450 PRO das Heckservo wohl größer sein muß als die TS-Servos.
Kann mir jemand die benötigten Servogrößen nennen, vielleicht auch für den HK 450 GT?

Viele Grüße
Matthias
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Di 23 Aug 2011, 13:39

Hallo Matthias,
die meisten TS-Servos für 450er haben "Körpermaße" von 23 x 12 mm. Das gilt für 450 GT wie für Pro.
Die Tiefe vom Flansch bis zum Boden variiert und liegt meistens im Bereich von 15 bis 25 mm (in etwa).
Am Heck lassen sich beim V1/V2/MT/GT im Prinzip fast beliebige Größen einsetzen, aber kleiner und leichter ist günstiger für den Schwerpunkt. Hier hat man also große Wahlfreiheit.
Ziemlich gut am Heck sind z.B. diese hier - aber nur für max. 5,0 Volt geeignet!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Auch geeignet, auch für mehr als 5,0 Volt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Beim Pro muss man entweder einen Rahmen über die Heckservoaufnahme basteln (z.B. aus GFK), damit man kleinere Servos nehmen kann oder man kauft die nötige Größe von ca. 35 x 14 mm, wie z.B. dieses hier:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Solche Adapter-Rahmen gibt es auch zu kaufen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
aber es ist nur wenig Arbeit sie sich selbst zu bauen

Siehe auch: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich hoffe das hilft soweit!
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Di 23 Aug 2011, 15:48

Hallo nochmal,
ich möchte deine Entscheidung für einen bestimmten Heli-Grundtyp (Pro oder MT/GT) nicht werten, würde aber persönlich lieber einen V2 oder MT oder GT nehmen, weil der Rahmen nicht so furchtbar fummelig eng ist.
Man kann auch mal einen breiteren Empfänger reinsetzen oder halbwegs noch mit den Fingern drin herumwerkeln - bei dem superschmalen Pro-Rahmen geht das kaum noch.
Ich musste kürzlich einem Kollegen bei einem Pro assistieren und bin trotz eher zierlicher Hände ziemlich verzweifelt. Sad

Und ich würde lieber Riemen statt Starrantrieb nehmen, weil der Starrantrieb sehr empfindlich auf Bodenberührung reagiert.
Nach oben Nach unten
matze-xxx



Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Di 23 Aug 2011, 16:23

Hallo Nico,
erstmal vielen Dank für deine Antworten!
Wie kann ich das verstehen, dass der PRO enger ist? Sind die beiden Seitenteile (Platten) des Rahmens näher beieinander als bei den vorherigen Versionen?
Im Prinzip ist es mir recht egal, welche Version ich nehme, als Anfänger werde ich da flugtechnisch sicher keine Unterschiede feststellen. Wichtiger ist da wohl eher die Wartungs- und Reparaturfreundlichkeit... ;-)
Beim PRO hatte ich halt einfach gedacht: Teuer gleich qualitativ besser...
Der Unterschied zwischen V2, GT und MT ist mir eh nicht ganz klar. Mir wäre wichtig, dass die stark belasteten Teile wie Rotorkopf und Heckrotor möglichst aus Alu sind, was aber wohl nicht der Fall ist (hab irgendwo was über gebrochene Heckrotorblatthalter gelesen). Dann gibts noch diese Full Alloy Versionen. Wäre interessant zu wissen, wo da mehr Alu verbaut ist.

Viel Grüße
Matthias
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Di 23 Aug 2011, 16:24

Very Happy
Ich empfehle dir dieses rundum-Sorglospaket, die qualität ist sehr gut und wird auch von Schorch so eingesetzt Razz Razz

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

das passt bei fast allen 450er Helis
Very Happy Very Happy Very Happy


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Di 23 Aug 2011, 16:31

der V2 ist Kunststoff, der Gt ist Aluminium, der MT auch, die unterschiede sind marginal. Für mich ist der GT Reparaturfreundlicher, breiteres Chassis. der Pro ist innovativer und schmäler, beim absturz sind die servos gleich mit im eimer und die montage, reparatur ist fummeliger Sad
und flugtechnisch ist kein unterschied feststellbar

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Di 23 Aug 2011, 16:46

Hubi-Tom schrieb:
Very Happy
Ich empfehle dir dieses rundum-Sorglospaket, die qualität ist sehr gut und wird auch von Schorch so eingesetzt Razz Razz

http://www.rc-toy.de/Servo+Set+Heli+450.htm

das passt bei fast allen 450er Helis
Very Happy Very Happy Very Happy


Und Schorch ist mit diesem Set immer noch sehr zufrieden Very Happy

Man muß nur beachten, daß der Regler wegen des Heckserrvos ein 5 Volt BEC hat. Ein Turnigy Plush 40 A Steller hat zwar keinen Sanftanlauf, ist dafür aber mit richtig erflogener Gaskurve eine solide Sache mit geringer Wärmeentwicklung - und einem soliden 5 Volt BEC! Damit betreibe ich diese Servos aus dem Set schon recht lange in einem HK-450 V1 & einem modifizierten 450 GT und habe damit keine Probleme.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Di 23 Aug 2011, 16:47

matze-xxx schrieb:

Wie kann ich das verstehen, dass der PRO enger ist? Sind die beiden Seitenteile (Platten) des Rahmens näher beieinander als bei den vorherigen Versionen?
Ja, genau.
Bei den älteren Versionen gibt es gewissermaßen ein "zweigeschossiges" Chassis mit einem breiteren Unterteil und einem schmaleren Oberteil. Man kann das auf den Fotos auf der HK-Webseite gut erkennen und vergleichen.

matze-xxx schrieb:
Beim PRO hatte ich halt einfach gedacht: Teuer gleich qualitativ besser...
Schön wär's!
Leider sind die Qualitätsschwankungen ziemlich groß. Du kannst einen guten GT und einen schlechten Pro erwischen oder genau umgekehrt. Leider gibt es da keine feste Regelmäßigkeit.
Da muss man auch etwas Glück haben und Bastelerfahrung.

matze-xxx schrieb:
Der Unterschied zwischen V2, GT und MT ist mir eh nicht ganz klar. Mir wäre wichtig, dass die stark belasteten Teile wie Rotorkopf und Heckrotor möglichst aus Alu sind, was aber wohl nicht der Fall ist (hab irgendwo was über gebrochene Heckrotorblatthalter gelesen). Dann gibts noch diese Full Alloy Versionen. Wäre interessant zu wissen, wo da mehr Alu verbaut ist.

Kurz zusammengefasst:
V2: Rotorköpfe Kunststoff (aber gar nicht mal so schlecht!), Chassis Alu
MT: Rotorköpfe Alu, Chassis Alu (einer der "full alloy"-Helis)
GT: Rotorköpfe Alu, Chassis CFK (noch ein "full alloy"-Heli)

Das meiste Alu gibt's also beim MT, aber die Kombi Alu-Chassis und Kunststoff-Köpfe beim V2 ist auch nicht so übel.
Ich habe einen GT und hatte Glück mit ihm - er flog quasi "out-of-the-box" recht gut - aber mit Align-Holzblättern. Die HK-Blätter waren nichts.
Alu-Köpfe sind nicht zwangsläufig besser. Alu ist zwar härter als Kunststoff, aber neigt zu Sprödbrüchen und Haarrissen. Nach einem Crash sieht alles noch gut aus, aber es können schon Risse vorhanden sein, die man nicht sieht.
Bei Kunststoff ist das etwas anders. Der ist weicher (elastischer) und zeigt weißliche Verfärbungen an Stellen, die überbelastet wurden. Da sieht man also das nächste Unglück vorher schon kommen.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Di 23 Aug 2011, 16:52

Wir werden aber langsam OT mit den Chassis-Fragen und so...

Zu den Servos: die MG90 (ohne das große S) kann ich für die TS auch empfehlen. Die sind zuverlässig und robust. Das Heckservo kenne ich nicht.
Nach oben Nach unten
matze-xxx



Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Mi 24 Aug 2011, 15:12

Hallo,
nochmals Danke für die höchst informativen Antworten!
Mit dem Chassis ist nur ein bischen OT, weil anderes Chassis, andere Servogröße vom Heckrotor.
Wahrscheinlich werde ich dann doch eher den GT oder MT nehmen. Die MG90 wollte ich auch nehmen, die gibt es bei HK aber nur als S Version, die ja wohl etwas "nachzucken".
Den Heckservo wollte ich "digital" nehmen.
Ich wollte eigentlich alles als Komplettpaket bei HK bestellen. Als Komponenten hab ich mir ausgesucht:

Gyro: HK GA250
Heckservo: HD 3688HB Digital (PRO) oder D 922MG (GT)
TS-Servos: HXT900
Motor: Turnigy Typhoon 450 H2218 3450KV
Regler: HK 40A Blue Series (soll ich die Programmkarte dazunehmen, die hat echt miese Bewertungen?) (der Plush 40A scheint kein Heli-Regler zu sein, fehlen mir bei dem dann wichtige Einstellmöglichkeiten?)
Akku: Turnigy 2200mAh
Empfänger: Orange (hab ich schon mit Satellit, überlege aber mir einen originalen Spektrum zu holen. Der Orange hat bestimmt kein CE und keine Funkzulassung, das könnte im Schadensfall, zB. Personenschäden, echte Probleme mit der Versicherung geben.
Rotorblätter: Noch keine Ahnung, hab nur gelesen, dass die HK-Teile alle Schrott sein sollen.

So, wenn ihr wollt könnt ihr mir gerne noch Verbesserungsvorschläge machen.

Viele Grüße
Matthias
Nach oben Nach unten
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Mi 24 Aug 2011, 15:22

Hey,

der Plüsch Regler reicht vollkommen - der BlueSeries hat eh einen miesen Governor Modus. Damit sind die Heli Funktionen Sanftanlauf und Governor nicht brauchbar.

Die Progcard zum BlueSeries finde ich allerdings nicht schlecht... Sie tut jedenfalls, was sie soll.

EDIT:
Die Align Holzlatten kann ich dir empfehlen! Ich habe aktuell die schwarzen auf meinem GT und bin voll zufrieden.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Mi 24 Aug 2011, 16:29

Sad hi , Matze
nur noch ein Tip, gut gemeinter rat: LASS DAS MIT DEN HXT- Servos sein, die sind das geld nun wirklich nicht wert, in flächenfliegern ok, aber im Heli? neee lass das bleiben


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Holly



Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 19.06.11
Ort : Oberschwaben

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Mi 24 Aug 2011, 16:38

Hubi-Tom schrieb:
Sad hi , Matze
nur noch ein Tip, gut gemeinter rat: LASS DAS MIT DEN HXT- Servos sein, die sind das geld nun wirklich nicht wert, in flächenfliegern ok, aber im Heli? neee lass das bleiben
Wenn ich mich nicht irre hast du diese Servos aber als Billig-Varianten bei den 450er Setups drin. confused
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Mi 24 Aug 2011, 16:48

richtig, aber jetzt im nachhinein hab ich mehr erfahrung sammeln können und festgestellt das die ausfallrate relativ hoch ist, mittlerweile rüste ich auf das sorglospaket um ...
soll nicht heissen das sie nicht funktionieren, aber auf die gefahr hin das sie ausfallen
, grundlos, Empfehle ich doch zu höherwertige und zuverlässige servos zurückzugreifen

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Mi 24 Aug 2011, 18:55

Die HXT900 sind wirklich nicht gut für Helis, vor allem werden die bei den Belastungen dort recht stromhungrig, erst recht, wenn eine Anlenkung nicht optimal leichtgängig ist. Und daran verrecken sie dann teilweise recht schnell, das halten Motor und Elektronik nicht lange aus.

Turnigy Plush 40 A + Progcard (die von X-Fly geht auch!), dann das RC-Toy 450er Heli-Servo Set und gut ist´s. Dazu den HK-401B Gyro und die Sache paßt rundherum. Damit fliege ich selbst und bin als Rundflieger, der eine genaue Reaktion des Helis bevorzugt, sehr zufrieden. Der Heli läßt sich exakt steuern. Digitales Heckservo? Brauchst du erst, wenn du mit hartem Kunstflug und 3D anfängst, bis dahin bis zum konventionellen Kunstflug tut es ein analoges Heckservo auch sehr gut.

Meine beiden HK-450 Setups findest du dort:

http://hk-helis.forum-aktiv.com/t623-450er-fur-anfanger-und-rundflieger
Nach oben Nach unten
matze-xxx



Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Do 25 Aug 2011, 17:32

Hallo,
nochmal eine Frage zu der Heckservogröße:
Bei den "Nicht-PRO-450ern wird der Servo ja am Heckrohr mit zwei verschiebbaren Haltern befestigt, oder? Damit müßte man ja auch einen größerne Servo (ca.35x14mm) einbauen können.
Ich wollte schon einen digitalen Servo nehmen wegen dem Gyro GA250. Die neue Version soll ja auch mit analogen können, aber....
Der beim vorgeschlagenen Set beigefügte Heckservo ist erstens analog und kann zweitens nur 4,8V ab. Da ist man wieder beim Regler eingeschränkt oder muß irgendwas einlöten.... DieMG90er kann man ja auch einzeln kaufen, werde ich wohl nehmen anstatt der HXT900.
Wie siehts aus mit dem Align DS420? Ist digital, verträgt 6V und wird als Heckservo, allerdings für den 250er empfohlen. Reicht der von der Kraft her aus?

Viele Grüße
Matthias
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Do 25 Aug 2011, 17:57

Das Align DS420 kannst Du nehmen, hab ich auch an meinem 450GT mit einem GP780.....funktioniert prima

Ist bei jeder Dino-Combo des 450 T-Rex Sport dabei....

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Do 25 Aug 2011, 19:48

matze-xxx schrieb:

Bei den "Nicht-PRO-450ern wird der Servo ja am Heckrohr mit zwei verschiebbaren Haltern befestigt, oder? Damit müßte man ja auch einen größerne Servo (ca.35x14mm) einbauen können.
Klar, theoretisch können da sogar Futaba S925X oder sowas ran - ist aber nicht gerade optimal für den Schwerpunkt... Laughing

matze-xxx schrieb:
Wie siehts aus mit dem Align DS420? Ist digital, verträgt 6V und wird als Heckservo, allerdings für den 250er empfohlen. Reicht der von der Kraft her aus?
Das Align DS420 (ist baugleich zum Savöx SH-0258) ist ein ordentliches digitales Heckservo. Da machst du erstmal nichts falsch mit!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Fr 26 Aug 2011, 16:40

Ich fliege mit 4x Towerpro MG90, also auch am Heck meinen HK 450 V2 in verbindung
mit dem 401 er Gyro bis jetzt ohne probleme. kann diese Servos nur empfehlen
cheers
Nach oben Nach unten
mogli73



Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 11.06.11

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Sa 27 Aug 2011, 00:45

viele benutzen offenbar das MG90. Mir ist dieses etwas zu schwach.
Ich hatte auch mal das HXT900 auf der TS. Hat mich ein Heli gekostet...
Was haltet ihr von dem HXT MG14 oder dem corona 939 MG digital metal Gear servo?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Sa 27 Aug 2011, 06:38

mogli73 schrieb:
viele benutzen offenbar das MG90. Mir ist dieses etwas zu schwach.Ich hatte auch mal das HXT900 auf der TS. Hat mich ein Heli gekostet...
Was haltet ihr von dem HXT MG14 oder dem corona 939 MG digital metal Gear servo?

Könntest Du das mal genauer begründen?
-----------------------------------------------------------------
Corona 939MG > 2.5kg (0,14sec) / 2.7kg (0,13sec) (Quelle HK)
HXT MG14 > 2.2kg (0,11sec) / 2.5kg (0,10sec) (Quelle HK)
TowerPro MG90 > 2.2kg (0,11sec) / 2.5kg (0,10sec) (Quelle - RC-Toy)

Ich habe die TowerPro MG90 von RC-Toy und finde die super, ebenso habe ich MKS Servos, die sind auch jeden Penny wert.
Noch ne Alternative: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
brauchst halt ein BEC mit max. 5V

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
mogli73



Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 11.06.11

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Sa 27 Aug 2011, 07:38

sorry. Ich meinte das MG90S von HK.
1.8-2.2kg
Gibt es das TowerPro auch beim HK?

Was hältst du vom ds530?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
mogli73



Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 11.06.11

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Sa 27 Aug 2011, 07:49

wobei ich gerade sehe, dass das ds530 viele negative Bewertungen hat...?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Sa 27 Aug 2011, 09:13

mogli73 schrieb:
sorry. Ich meinte das MG90S von HK.
1.8-2.2kg
Gibt es das TowerPro auch beim HK?

Was hältst du vom ds530?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Sorry, ich kaufe generell keine Servos mehr bei HK!
Weiß nur dass es ein optisch ähnliches Servo zum TowerPro gibt, das Turnigy MG90. Kann aber nichts dazu sagen.

Zum TowerPro MG90S, diese Servos neigen zum Overshoot. Dazu gibt es bereits einen Tröööt im Gyro Board in Verbindung mit dem HK401B von Schorch.

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Sa 27 Aug 2011, 11:35

mogli73 schrieb:
Was haltet ihr von dem HXT MG14 oder dem corona 939 MG digital metal Gear servo?
Das HXT MG-14 ist zumindest äußerlich identisch zum MG90, aber Schorch meinte, dass es wohl nur ein billiger Nachbau mit schlechter Qualität sei: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die Corona-Servos 929 und 939 haben gleiches Innenleben, nur andere Übersetzung und sind offenbar nichts:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er   Heute um 01:15

Nach oben Nach unten
 
Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Vorstellung und Fragen zu Servogrößen beim 450er
» Fragen die sich beim erneuten anschauen ergeben
» Kurze Vorstellung
» Pfeif geräusch beim pitchgeben
» Allgemeine Fragen zum Bausatz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: