Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Flugbuch Schweigers No. 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Flugbuch Schweigers No. 2   Mo 29 Aug 2011, 12:44

Ich bin noch am Aufbauen meines zweiten HK450Pro, der FBL werden soll. Ich will wissen wie so ein FBL System fliegt, drum bau ich halt eins auf. Zunächt werde ich ihn aber mit Paddelkopf zum fliegen bringen.

Die Komponenten:
Motor: Turnigy 450 H2218 Brushless outrunner 3550KV mit 10er Ritzel
Regler: Plush 40A
T/S Servo: TGY-2216MG Digital Servos
Heck Servo: HK28012DMG das ist der MI Servo auf den ich sehr gespannt bin.
Gyro: GA-250 solange er mit Paddelkopf fliegt.
FBL Kopf: DMDL-450FBL
FBL Regler: Micro Beast
Blätter: HK-1193-2 das sind die gelb/schwarzen HK-Latten die werde ich mal probieren.

Besonders gespannt bin ich auf das Heckservo, MI klingt halt sehr interessant. Es gibt ja schon einen [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] dafür, wenn ich Erfahrungen gesammelt habe werde ich da berichten. Die Mechanik ist soweit fertig aufgebaut, bin jetzt dabei die Leitungen zu verlegen. Das Beast habe ich bis jetzt noch nicht, das bestelle ich später.
Der Aufbau war problemlos, getauscht habe ich nur die Hauptrotorwelle. Die war zwar gerade, aber die Schweißpunte, für den Ring, so versprenkelt das ich die Welle nicht durch das Lager bekommen habe. Da ich noch eine Ali.. hatte, lege ich die HK-Welle für spätere Nacharbeiten weg. Sonst habe ich nur Schrauben getauscht. Probelauf ohne Blätter mit fliegender Elektrik war gestern, Vibrationen halten sich in Grenzen. Heck ist eingestellt.

Weitere Berichte folgen ...

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Di 30 Aug 2011, 12:46

So, die Kaffeemühle ist fertig aufgebaut, eingestellt und probegeschwebt. cheers

Leider hat es geregnet und ich konnte nur in der Garage schweben. Sad

Was auffällt ist, das Heck ist dermaßen agressiv und das schon bei 2300UPM. scratch
Da werde ich mal mit No. 1 vergleichen und evtl. etwas weiter nach innen rutschen mit der Kugel.

Dafür konnte ich aber mit dem Gyrogain sehr hoch gehen und das Heck rastet dermaßen heftig ein, erschreckend. Rolling Eyes

Alles in allem also ein sehr erfolgreicher Morgen.

Schönen Gruß
Mario
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Di 30 Aug 2011, 13:44

Pass mit dem schweren Servo auf, dass er dir nicht hecklastig wird! FBL wirkt sich das stärker aus als mit Paddeln. Wenn dir das Heck zu giftig ist, stell doch einfach die Rate ein wenig zurück. Weil: wenns steht gibts ja keinen Grund die Kugel umzusetzten.
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Di 30 Aug 2011, 22:46

Danke für den Tip mit dem Schwerpunkt bei FBL. Wenn ich den Acku weit nach vorne packe passt das mit dem Schwerpunkt so. Musste nur in die Haube neue Löcher Bohren.

Ich werde mir das mit der Heckempfindlichkeit morgen noch mal anschauen.

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
slevin



Anzahl der Beiträge : 430
Anmeldedatum : 03.05.11
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Di 30 Aug 2011, 23:29

Hmm hbert meint bestimmt die Drehrate, welche man bei den meisten FBL Systemen einstellen kann, oder?

Der GA-250 hat diese Möglichkeit meines Wissens nach nicht.
Du könntest aber zum Beispiel die Servoendpunkte im Gyro enger definieren oder im Sender DualRate (@hbert: meintest du das?) auf Gier geben.

Wenn du so viel Ausschlag am Heck nie brauchen wirst könntest du natürlich auch mit dem Kugelkopf nach innen. Damit hättest du mehr Kraft und eine feinere Auflösung am Heck... Allerdings leidet darunter die Geschwindigkeit!

Was in solch einem Fall richtig ist sollen aber mal lieber die Experten beantworten - ich wollte nur meinen Senf dazugeben clown

Die Empfindlichkeit würde ich auf jeden Fall so hoch wie wie möglich lassen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Mi 31 Aug 2011, 00:57

slevin schrieb:
Hmm hbert meint bestimmt die Drehrate, welche man bei den meisten FBL Systemen einstellen kann, oder?

Nein - ich meine die "rate" (englisch wie "räit"). Die Funke hat ja die Möglichkeit nicht nur Dualrates zu verwenden, sondern diese auch einzeln einzustellen ;-). Und diese "Rate" verändert auch die Drehrate (wie die deutsche "Rate"nzahlung). Ich habe nicht Dualrates geschrieben, weil ja nur eine benötigt wird.

Natürlich heißt und meint Rate im deutschen hier das gleiche wie rate im englischen. Man könnte auch von "yawrate" und "Doppelrate" sprechen Wink.
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Mi 31 Aug 2011, 01:21

Ich kenne jetzt auch nur die Dual Rate. Mit der habe ich jetzt den Servo Weg begrenzt. Geht gut, so kann ich drei verschiedene Wege setzten und per Schalter aktivieren. Das werde ich morgen mal testen, wenn das Wetter es erlaubt draußen, sonst muss ich wieder in die Garage.

Was mit der von hbert angesprochenen Rate gemeint ist weiß ich noch nicht. Ich lese mich mal weiter durch das Manual der Funke.

Schöne Grüße
Mario

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Mi 31 Aug 2011, 06:26

Servus Miteinander,

also zunächst, ist eine Funke doch ein beliebter Gegenstand von CB-Funkern, um sich über größere Distanzen miteinander zu unterhalten, oder?
Ihr meint sicherlich den Pult- oder Handsender bzw. die Sendeanlage der RC-Komponenten Wink , auch wenn wir ein Modellbauforum sind, bringt ihr mich immer wieder ins Stolpern beim Lesen.
In anderen Bereichen wird soviel wert auf Fachausdrücke gelegt und hier wird geschludert (musste ich einfach mal loswerden).
Ein Hand- oder Pultsender war noch niemals eine Funke, dass hat Irgendwer, irgendwann aus Faulheit bzgl. Sprechen, Schreiben und Lesen erfunden (diese Person ist immer noch flüchtig) geek

@Mario
Habe ich doch hoffentlich richtig gelesen, dass dein 2. Projekt jetzt FBL werden soll, also Du momentan noch mit Paddel fliegst. Richtig?
In dem Fall ist doch die einzustellende Rate entweder die Drehrate am Gyro, oder die Dualrate über den Handsender.
Die anderen "Rates" kommen doch erst wenn das FBL-System montiert ist.
Oder habe ich jetzt doch was überlesen oder verpeilt?

Ich hab das so gelesen / verstanden, hbert bezieht sich schon auf`s FBL-System und slevin lediglich auf den Gyro der Paddelvariante................ Suspect

Wenn es lediglich die Paddelversion ist, dann steuer dein Servo mit 70Hz an und gibt so 20 - 30% Delay drauf, dass beruhigt das Heck schon mal. Die Drehrate um die Hochachse reicht damit allemal noch.

Grüßle
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Mi 31 Aug 2011, 10:04

Hallo Heli-Player,
das hast du richtig verstanden. Er soll mal FBL werden, jetzt fliegt er noch mit Paddelkopf und GA250 als Stabilisierungssystem. Smile
Den Gyro steuere ich mit 70Hz an ein, Delay kann ich an dem Gyro nicht einstellen.

In meinem "Handsender" Wink (die Ansage finde ich gut Very Happy ) habe ich Dual Rates eingestellt, so habe ich jetzt drei mögliche Einstellungen für den Servo-Weg im Flug zur Verfügung. (Jedenfalls wenn ich den Schlater finde Embarassed ) Eine Einstellung die für mich angenehm ist werde ich so mit Sicherheit finden.

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Mi 31 Aug 2011, 11:14

Um mal sämtliche Klarheiten zu beseitigen, ein kurzer Abstecher in die Funktionsweise des Head Lock oder AVCS Modus. In diesem Modus arbeitet der Gyro im Idealfall so, daß jede ungesteuerte Lageänderung durch äußere Einflüsse sehr gering ausfällt und der Heli wieder genau in die vorherige Lage zurückgedreht wird. Während man mit dem Normal Modus das Heckservo noch direkt steuert und der Gyro die ganze Sache nur stabilisiert, steuert man im AVCS Modus nicht mehr das Heckservo, sondern gibt senderseitig eine Drehrate bzw. Drehgeschwindigkeit vor. Der Gyro fährt das Heckservo dann durch Messung der Winkelgeschwindigkeit in die dazu notwendige Position und gleicht dabei auch immer noch äußere Einflüsse aus. Dadurch werden Fahrtpirouetten deutlich einfacher, da der Gyro die Drehrate beizubehalten versucht und das Heckservo entsprechend stärker oder schwächer ansteuert. Der Heli bleibt also nicht mehr im Fahrtwind hängen, sondern dreht gleichmäßig durch die Fahrtpirouette.

Wird in diesem Modus die Drehrate zu hoch, begrenzt man sie senderseitig per Dual-Rate. Ist das Heck allgemein zu zackig, auch vom Einrastverhalten, oder neigt im Vorwärtsflug zu Zuckungen, dann geht man am Servohebel mit der Anlenkung ein Loch weiter nach innen.

Voraussetzung für einen einwandfrei funktionierenden AVCS Modus ist ein Heck, daß im Normal Modus sauber funktioniert und mechanisch möglichst perfekt eingestellt ist.

FBL-Systeme sind im Prinzip 3 AVCS-Gyros in einer Box, mit entsprechend erweiterten Einstellmöglichen und eventuellen Extras.


Zuletzt von Schorch am Mi 31 Aug 2011, 18:34 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Mi 31 Aug 2011, 13:42

Schön erklärt Schorch, ich war irrtümlich (schon wieder) der Meinung, dass das Thema zum Gyro klar ist. Na, dafür kriegst Du von mir ein DAANKE.

Sorry, ich wußte nicht, dass man am GA250 kein Delay einstellen kann.
Bin erst in Warteposition auf das Teil, da ich es mir zum 250er bestellt hab. Bin dann mal auf das "Schnäppchen" gespannt.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Mi 31 Aug 2011, 14:33

Heli-Player schrieb:
Bin dann mal auf das "Schnäppchen" gespannt.

Der wird dir Freude bereiten! Für das Geld der Hammer. Allerdings nicht 3D tauglich. Leider. Aber für 10,-$ ist das Teil einfach nur geil!
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Mi 31 Aug 2011, 15:12

hbert schrieb:
Heli-Player schrieb:
Bin dann mal auf das "Schnäppchen" gespannt.

Der wird dir Freude bereiten! Für das Geld der Hammer. Allerdings nicht 3D tauglich. Leider. Aber für 10,-$ ist das Teil einfach nur geil!

cheers Dann passt er ja genau zu meinem "Opaflugstil".............. lol!

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Mi 31 Aug 2011, 19:03

hbert schrieb:
Allerdings nicht 3D tauglich.

Das behaupten viele heutige Piloten auch vom alten GY-401 - während sich nebenan ein anderer Pilot schlapp lacht, der mit dem "schlechten" 401 gerade sein 3D Programm geflogen ist. Bis zu einem gewissen Grad ist jeder AVCS Gyro 3D-tauglich, wie so oft kommt es auf den Piloten, die Einstellung des Helis und den Flugstil an.

Vor 2 Jahren hat ein wirklich guter Pilot meinen Mini Titan mit Alu-Rotorkopf durch ein softes, schön anzusehendes (sogar für mich als nicht-3D-Freak) 3D-Programm gesteuert, wohl wissend, daß der alte e-sky Gyro kein AVCS hat. Sogar die Rückwärtsfiguren klappten astrein. Der Pilot ist letztendlich entscheidend Wink
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Mi 31 Aug 2011, 19:09

Schorch schrieb:
hbert schrieb:
Allerdings nicht 3D tauglich.

Das behaupten viele heutige Piloten auch vom alten GY-401 - während sich nebenan ein anderer Pilot schlapp lacht, der mit dem "schlechten" 401 gerade sein 3D Programm geflogen ist. Bis zu einem gewissen Grad ist jeder AVCS Gyro 3D-tauglich, wie so oft kommt es auf den Piloten, die Einstellung des Helis und den Flugstil an.

Vor 2 Jahren hat ein wirklich guter Pilot meinen Mini Titan mit Alu-Rotorkopf durch ein softes, schön anzusehendes (sogar für mich als nicht-3D-Freak) 3D-Programm gesteuert, wohl wissend, daß der alte e-sky Gyro kein AVCS hat. Sogar die Rückwärtsfiguren klappten astrein. Der Pilot ist letztendlich entscheidend Wink

genau so isses Schorch, und ich lach gleich mal mit Razz Razz Razz Razz

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
StorM83



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 26.07.11

BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Mi 31 Aug 2011, 19:58

Ach der GA-250 ist schon 3D tauglich ... ich habe zumindest keinerlei Probleme im 3D (TicTocs, Funnel, Rollen, Piroflip) Rocksolid !
Allerdings habe ich als Servo den HITEC HSG-5084MG

Grüße
Mike
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Mi 31 Aug 2011, 20:57

Die Tatsache, dass ein Gyro nicht gleich völlig abdreht wenn man den Heli mal auf den Kopf dreht, macht ihn noch nicht zum 3D-Gyro.

Ein vernünftiger 3D-Gyro muss alles halten können. Unter allen Bedingungen. Und zwar ohne Revomix oder ähnliche Krücken. Der Futaba 401 tut das, der Spartan Quark und seine Brüder und Nachfolger tun das und viele andere auch. Mechnisch einwandfreier Heli vorausgesetzt. Klar kann man seinen Flugstil dem Gyro anpassen und entsprechend weicher fliegen.

So gesehen kannst du auch beim 600er mit 1400 RPM alles fliegen. Inklusive Tictocs. Blumentopf gewinnst du damit keinen.

Ok. Ich präzisiere meine Aussage: Der Assan GA-250 ist ein klasse Gyro, der ein super Einrastverhalten hat. Leider hält er bei hohen Drehzahlen und extremen Pitchmanövern das Heck nicht akkurat. Damit sind smacks aus manchen Manövern ausgeschlossen und der Gyro damit hierfür nicht geeignet. Was ihn selbstverständlich nicht zu einem schlechten Gyro macht.

Ich hab mich aber inzwischen daran gewöhnt, dass immer irgend jemand ankommt und was anderes behauptet.

Übrigens: Der HK401B hat das bei mir auch ganz gut gemacht. Leider nervt da der Temperaturdrift. Insofern ist mir der GA-250 da lieber.

Nach oben Nach unten
StorM83



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 26.07.11

BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Mi 31 Aug 2011, 21:46

Du sagst also mein Heck bleibt nicht auf der stelle weil dieser Gyro das nicht kann hmmm so eine Kristallkugel will ich auch.

"Zitat
Ich hab mich aber inzwischen daran gewöhnt, dass immer irgend jemand ankommt und was anderes behauptet."

Geht mir genauso pirat
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Do 01 Sep 2011, 01:51

Ich für meinen Teil bin mit dem GA 250 sehr zufrieden. Das ist ja auch einfach, ich kenne sonst ja nur den 401 den ich auch in Ordnung finde. Bin halt Anfänger.

Den GA250 kann man sehr einfach einstellen finde ich, das Menu ist schön gemacht, dafür das es nur eine LED mit mehreren Farben gibt. Im Flug kann ich nur sagen, der rastet deutlich besser ein wie meine Nr.1 mit dem 401, das kann natürlich auch am Servo liegen. scratch

Heute morgen habe ich zwei Akkus geschwebt. Einen draußen, ein wenig Gaskurve eingestellt. Einen drinnen, Heck eingestellt. Mit der Dual Rate klappt das super, auf dem Heck.

Beide Akkus habe ich 6 min geschwebt und aus beiden waren 1200mAh raus.

Schönen Gruß
Mario
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Do 01 Sep 2011, 06:18

Moin Leute,

hbert & StorM83, ihr müsst Euch jetzt nicht wegen des GA250 "zoffen". Der Eine siehts so und der Andere halt, naja anders. Wie ihr schon gepostet habt, hat jeder ein anderes Heckservo und event. anderen Regler usw., somit ergibt sich ein differnziertes Verhalten.
Fakt ist, dass der Kreisel für so ziemlich Alle Piloten (mit wenigen Ausnahmen) mit dem Gyro zufrieden sein dürften.
Ist halt immer so, wenn 2 Meinungen im Raum stehen, was für den Einen noch akzeptabel und ok ist, kann für den Anderen schon ein No Go sein.

Allerdings ist die weitere Ausführung darüber hier in Schweigers Flugbuch - Thread etwas OT.
Ich will Euch nicht die Meinungsäußerung verbieten, nur ist sie hier nicht angebracht.
Wir haben im Komponenten-Board unter Gyros das Thema GA250, wäre nett wenn ihr eure Erfahrungen dort postet.

Danke - MOD

Und nun BACK TOPIC

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Do 01 Sep 2011, 11:56

Erstmal möchte ich mich noch bei Schorch für die schöne Erklärung der Kreisel und FBL Systeme hier im Tröt bedanken. Sehr schön geschrieben! *TOP*

Heute morgen bin ich nun das erste mal mit dem Heli nicht nur geschwebt sondern auch ein wenig geflogen. Leider hatte ich sehr wenig Zeit, so konnte ich bei dem super Wetter nicht auf die Wiese sondern musste auf dem Hof üben. Wenn ich mir Schorchs Videos anschaue, dann würde ich sagen für geübte Piloten wäre sicherlich Platz genug um Achten und Kreise zu Fliegen. Das habe ich mir nicht zugetraut, aber mit ganz wenig Fahrt eine Kurve dann auf mich zu, Nasenschweben, umdrehen, einen halben Kreis, dann abbrechen weil doch Angst in die Wand zu fliegen.

Für mich waren das 8 min volle Konzentration und hat super Spaß gemacht. cheers Der reagiert noch ne Ecke prezieser als meine No. 1. Was bedeutet, da muss ich noch mal bei. Rolling Eyes

Bin gespannt wie viel ich heute Abend nachladen kann nach dem 8min Flug.

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Sa 03 Sep 2011, 21:36

Heute morgen war ich noch mal einen Acku im Hof schweben, nachdem ich die Drehzahl etwas angehoben habe 2400UPM. Die Pitch Kurve habe ich auch etwas verändert, so das er etwas früher schwebt. Die Gaskurve musste ich dann natürlich anpassen.

Danach war er das erste Mal mit auf der Wiese. 2 Akkus habe ich ihn je 8 min geflogen und das ging bei dem Wetter heute absolut genial! Twisted Evil

Bei absoluter Windstille fliegen ist ja sowas von klasse!
Beim Laden der Akkus habe ich 1940mAh nachgeladen, das ist mir etwas zu viel, also Timer begrenzt auf 7,5 min.

Bei der Nachflugkontrolle ist aufgefallen das am Heck ein Blatthalter etwas locker sitzt. Da die Schraube fest war denke ich hat sich das Lager gesetzt. Nach der Nacharbeit noch einen Probeflug auf dem Hof, und siehe da, der Hof ist groß genug für 8ten und Kreise. Jedenfalls wenn es Windstill ist. Very Happy
Nach 7,5 min passten dann auch nur 1780mAh in den Akku, das gefällt mir besser. Im Rundflug wird es dann ja auch noch etwas weniger werden denke ich.

Schöne Grüße
Mario
(Akkuzähler 9)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   So 04 Sep 2011, 06:33

Moinsen Mario,

nette Berichterstattung, aber was mir bei deinen Erzählungen auffällt, sind immer die Angaben der Nachlademenge vom Akku.

Es ist absolut zweitrangig, wieviel Du in den Akku nachlädst, entscheidend ist die Spannungslage der einzelnen Zellen unter Last und diese sollten nicht unter 3,2V je Zelle im Flug bzw. unter Last absinken.
Ich verwende daher einen Lipo-Blitzer, auch als Lipo-Wächter bezeichnet, der mir zum Ende der eingestellen Timerzeit zusätzlich optisch die Spannungslage signalisiert.
Ich hab meine Lipo-Blitzer in allen Helis so eingestellt, dass ich bei 3,6V ein Doppelblinken unter Last an der Leuchtdiode habe, somit kann ich gemütlich die Landung einleiten.
Damit ist gewährleistet, wenn der Timer abläuft, dass unter Last immer noch eine Spannung von 3,4V je Zelle anliegt (haben wir mal mit einem Datenlogger gecheckt).
Wird der Lipo abgesteckt und nach 1 - 2 min am Lipo-Checker gemessen, sind ca. 3,7V - 3,8V je Zelle im Ruhezustand. Der Lipo-Blitzer hat immer Vorrang!
Das Abschalten des Reglers habe ich ja nach Einstellmöglichkeit entweder auf unter 3V je Zelle gesetzt oder ganz abgeschaltet. Lieber opfere ich im Ernstfall einen Lipo, als einen ganzen Heli.

Die Nachlademenge kann bei einem 2200mAh Lipo schon mal knapp über 1900 liegen, aber die meisten meiner Lipos haben auch mehr als die aufgedruckten 2200mAh. Meist sind es 3% - 5% mehr.

Gruß
Peter

PS: Weiter so und viel Spaß mit den 8-ten im Hof (*neidvollguck* weil kein so großer Hof daheim)

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Heli-Player am So 04 Sep 2011, 13:37 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet (Grund : Rechtschreibfehler ausgebessert)
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   So 04 Sep 2011, 10:00

Hallo Peter,

danke für deinen Tip! Lasse meinen Timer jetzt so eingestellt bis ich einen Lipoblitzer habe. Wink

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Mo 12 Sep 2011, 12:34

Am Samstag morgen war ich im Modellbauladen, ein Lipoblitzer musste her. Da bin ich da so bei den Blättern am rumschnüffeln, liegen da doch Spinblades rum, eingepackt und wech. Very Happy
Zuhause drangehalten, nanu, die passen ja garnicht an die Blatthalter, viel zu dünn. Shocked
Da hatte ich doch was von Distanzscheiben gelesen, aha da kleben sie ja in der Verpackung. Very Happy Auf die Wage die Latten, hui auf das 100dertstel Gram genau gleich wow. Beim Feinwuchten waren zwei Tesastreifen nötig und das wars. Beeindruckend, wenn ich bedenke was ich sonst so auf die Blätter gebackt habe. Evil or Very Mad
Angebaut, Pitchwerte kontrolliert, Heli auf den Hof, Hochlaufen lassen, eine Umdrehung um den Spurlauf anzupassen, das wars. cheers

Ab auf die Wiese, fliegen sich super! 2 Akkus konnte ich fliegen, mehr Zeit war leider nicht. Puplikum gab es dieses mal auch, das war ungewohnt.

Sonntag Nachmittag habe ich die Zeit genutzt eine Helikiste für No.2 zu bauen. Kiste selber ist fertig, nun muss noch Schaum rein.

Schöne Grüße
Mario

(Akkuzähler 12)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Flugbuch Schweigers No. 2   Heute um 11:13

Nach oben Nach unten
 
Flugbuch Schweigers No. 2
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 5Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Flugbuch Schweigers No. 2
» Schweigers No.6
» Schweigers No.3 HK 450TTPro FBLVersion

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: