Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Qualität des V2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
helibean



Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 19.09.11

BeitragThema: Qualität des V2   Fr 23 Sep 2011, 23:35

Hallo an alle,

jetzt muss ich auch mal etwas loswerden. Ich fliege erfolgreich und ohne Probleme den HK450TT, quasi aus der Schachtel, ausser dem Hauptzahnrad, baue nebenbei noch an einem HK500GT, auch bis jetzt ohne nennenswerte Probleme. Nachdem der V2 ja endlich mal wieder lieferbar in DE war, dachte ich, komm bestell mal einen, du brauchst ja wieder mal einen Heli zum üben. Ok, das Packerl kam, ich voller Freude mal ein "Unboxing" gemacht, und? Naja, was soll man sagen. Die Blätter - LOL, ok, wusst ich ja. Die kannst gleich entsorgen. Die Heckeinheit - Sorry, da mach ich mir erst mal gar nicht die Mühe die anzubauen. Diesem grauen Plastik am Heck trau ich gar nicht. Ebenso verhielt es sich mit dem kompletten Kopf. Ausser dem Zentralstück kannst doch davon gar nix verwenden, oder? Ich hatte den montiert und wollte zumindest schweben damit, aber hab es dann bei den Einstellungen aufgegeben. Das war mir alles zu wackelig und vor allem zu weich. Also blieb von dem Bausatz eigentlich nur das Chassi übrig. Das war es dann mir nem LOW-Cost Heli.

Ich wollt jetzt mal wissen, hab ich nen Montagsheli erwischt, fliegt jemand den aus der Box? Ich bin ja echt ein HK-Fan, aber dieser 450er kannst echt in die Tonne kloppen.

Grüsse
Helibean
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Qualität des V2   Fr 23 Sep 2011, 23:42

Das "weiche" Plastik ist etwas elastisch und hält eigentlich den Belastungen des normalen Flugbetriebs stand. Die Verschraubung der Seitenplatten des Heckgehäuses sollte man mit U-Scheiben unter den Schraubenköpfen "tunen", ansonsten halt alles wie gewohnt, auseinandernehmen und richtig wieder zusammenbauen.

http://www.youtube.com/watch?v=nJznS0RWGrE

Auch "nur" Plastikkopf und Heckrotor, bei maximal 2300 Umdrehungen halten die Dinger ewig. Mir ist noch kein Plastikrotorkopf auseinander geflogen, und mein HK-450 V2 fliegt jetzt auch schon ein paar Akkuladungen problemlos. Das ist halt ein Heli zum eher gemütlichen fliegen und dafür ist er sehr gut geeignet.
Nach oben Nach unten
helibean



Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 19.09.11

BeitragThema: Re: Qualität des V2   Fr 23 Sep 2011, 23:53

Hi Schorch,

mein erster Heli war irgend ein Clon mit viel Plaste, ob jetzt ein HK oder was anderes weiss ich nicht. Ich hab den von nem Kumpel für wenig Geld bekommen zun Anfangen. Der flog sensationell, ohne Probs, wie du sagst maximal so 2200 bis 2300 U/min, dann kam halt mal der erste Crash, schade um den Heli. Aber das Plastik war mir irgendwie "sicherer".

Ich habe jetzt echt kein Problem wegen der paar Euro, würde aber sagen, dieser Bausatz ist unfliegbar.

Wie alt ist den dein V2, eventuell ne andere Charge?

Gruß
Helibean
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Qualität des V2   Sa 24 Sep 2011, 00:03

Meinen V2 habe ich vor 2 oder 3 Monaten gekauft, also recht aktuell. Bis auf den klemmend vormontierten Rotorkopf war alles ok, aber die vormontierten Helis soll man ja sowieso genauestens kontrollieren und nachbessern. Steht sogar in den Anleitungen bei Align, Kanten entgraten, Schrauben sichern, Dämpfungsgummis und Drucklager fetten... also das, was wir bei den HK´s als selbstverständlich ansehen. Einziges Tuning waren die align Kugelpfannen und die U-Scheiben am Heckrotor, ansonsten fliegt der im Serienzustand mit HK-Woodies ziemlich gut.

Die Plastiklatten habe ich als Farbumrührer aussortiert Very Happy
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Qualität des V2   Sa 24 Sep 2011, 08:04

Very Happy genau so isses Schorch, ich kenne den HK450 V2 als gutmütiges arbeitspferd, sorgsam aufgebaut, das ham wir schon beschrieben, verrichtet der seinen dienst. er ist das _Fluggerät bei unseren Anfängern, und ich habe über 20 stck in unserem verein am laufen zu halten, eben anfängercrashes. kaum ausfälle irgendeiner der mechanischen teile durch übermässigen verschleiss, verrichtet der zuverlässiog seinen dienst Very Happy

ps: meine V2 sind über 2jahre alt und ich traktiere die ganz schön......

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Qualität des V2   Sa 24 Sep 2011, 09:12

Übrigens, Helibohne - ich baue deinen V2 gerne auf und fliege ihn mit den originalen Teilen, ich wette der fliegt mir nicht um die Ohren Very Happy mir ist der etwas softer regierende V2 sogar lieber als der GT mit seinem ganzen Alu. Der GT ist für mich eher der Heli zum rumtoben, wenn der Wind stramm bläst. Für den normalen Alltagsflugbetrieb bevorzuge ich meine V1 mit schwarzen oder den V2 mit grauen Kunststoffkopf.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Qualität des V2   Sa 24 Sep 2011, 11:08

Ich bin zwar kein Fan vom V2, aber dem Plastikkopf und -Heck kann man schon trauen. Solange man ihn mit gemütlichen Drehzahlen betreibt. Bei mir waren nur bei allen V2 die Zwischengetriebe Müll. Komplett. Wellen verbogen, Lager defekt, Lagerböcke schief.
Nach oben Nach unten
Ralf



Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 29.05.11
Alter : 49
Ort : SLS / Hüttersdorf

BeitragThema: Re: Qualität des V2   Sa 24 Sep 2011, 13:44

Servus

@hhbert

Dein Beitrag über den V2 erinnert mich sehr an meinen 500er GT!

Ich muß die Mechanik bis auf die Seitenteile und ein paar Kunststoffteile durch besseres Zeug ersetzen!

Deprimierend, aber er wird fliegen!

Sorry, daß ich das hier schreibe, aber ich musste es mal loswerden! Wenn es nicht passen sollte, bittte diese Beitrag löschen!

Gruß Ralf
Nach oben Nach unten
helibean



Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 19.09.11

BeitragThema: Re: Qualität des V2   Sa 24 Sep 2011, 21:30

Hi Schorch, die V2 Mechanik hab ich schon zum fliegen bekommen, war auch recht zahm und gutmütig. Der Kopf war mir persönlich aber zu schwammig. Hab nun aus meiner Krabelkiste die Kunstoffarme durch Alu ersetzt, Blatthalter und Zentralstück von nem 450XL - die Blatthalter sind da auch auch Plaste und das Heck, glaube auch von nem 450XL. Auf jeden Fall fliegt das Teil jetzt, und hat auch den ersten Loop gut überstanden. Zum Üben ein herrrlicher Heli.

Dennoch meine persönliche Empfehlung: Einen HK450TT - kost eigentlich auch kein Geld und fliegt sensationell, und die Quali braucht sich vorm Original nicht zu verstecken.

So, jetzt mach ich mir aber ein Bierchen auf, nach so einem geilen Flugtag wie ich heute hatte - spannend und ohne Crash!

Grüße an alle
Bohne
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Qualität des V2   So 25 Sep 2011, 07:22

Ralf schrieb:
Servus

@hhbert

Dein Beitrag über den V2 erinnert mich sehr an meinen 500er GT!

Ich muß die Mechanik bis auf die Seitenteile und ein paar Kunststoffteile durch besseres Zeug ersetzen!

Deprimierend, aber er wird fliegen!

Sorry, daß ich das hier schreibe, aber ich musste es mal loswerden! Wenn es nicht passen sollte, bittte diese Beitrag löschen!

Gruß Ralf

Gelöscht wird hier im Forum gar nichts, wir haben ja freie Meinungsäußerung, oder?
Wo leben wir denn. Mad

Dein Kommentar zum 500er im 450er Board ist zwar a bisserl daneben, aber wenns der Seele gut tut..........
Dass bei deinem Heli außer den Seitenplatten, nur eine Handvoll Kunststoff zu gebrauchen ist und der komplette Rest Müll ist, ist schon außergewöhnlich. Zumindest bist du jetzt der Erste, der so eine grottenschlechte Sch....e erwischt hat Suspect
Ok, ist jetzt keine Auszeichnung, aber gibts halt.
Na ob ich den an deiner Stelle aufbauen würde, wohl eher nicht. Einen T-Rex aus Einzelteilen aufzubauen wird schlichtweg zu teuer, wenn ich nur daran denke, was mein original T-Rex-Alukopf kostet. Ne Combo wäre für Dich speziell wohl die bessere Lösung, da Du außer der gebrauchten Ibäh-Mechanik noch nichts hast oder?
Außerdem willst Du doch kein, wie sagtest Du neulich zu mir, "Selbstmordkommando"

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Qualität des V2   Heute um 17:37

Nach oben Nach unten
 
Qualität des V2
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» HK600 aktuelle Version - Verbesserung in der Qualität? Komponenten?
» Werkzeug...?
» Nun auch ein 550er von HK
» Qualität der Verbrennermotoren vom HK
» Renault FT in 1: 16 von Takom

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: